Mein Opa akzeptiert es nicht, was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Opa kommt aus einer Zeit in der man weder schwul noch lesbisch sein durfte. Man sprach schon nicht über dieses Thema. Er meint, dass Du den richtigen Mann einfach noch nicht kennengelernt hast und er Dir dabei helfen soll.

Man Vater war damals ebenfalls dieser Meinung ("das kann sich ja noch ändern"). Er brauchte einige Zeit, bis er es richtig akzeptiert hat. Ich selber brauchte ja auch einige Zeit, bis ich selber mein Schwulsein akzeptiert habe.

Lass ihm diese Zeit. Mein Vater war dann später echt stolz auf den "Schwiegersohn", den ich mitgebracht habe.

Ich wünsche Dir ein glückliches Leben

Tellensohn 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es ist nicht deine Schuld.Egal welche Sexualität man hat,es ist am Ende des Tages menschlich und moralisch.Falls dein Opa das nicht akzeptieren will,sollte er sich mehr Informieren und sich die Frage stellen ob er dich glücklich oder unglücklich sehen will.^^

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich kenne mich da aus,da ich mir die Antwort schon denke
Ich bin lesbisch. Ich hatte letztes Jahr mein comig out bei meiner Familie und Freunden.

Wieso nennst du dich dann Eduard?

Mein Opa akzeptiert es nicht, was tun?

Dagegen kannst du fast nichts tun. Die wenigsten von den älteren Generationen lassen da mit sich reden.

Er will mich immer noch mit Männern verkuppeln obwohl ich sage das ich kein Interesse habe.

Ignorier es, hat mein Opa auch mal versucht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin Lesbisch

Das kann ich auch nicht sagen. Dein Opa meint es nicht böse er hat einfach ne sehr konservative Weltsicht und hat probleme es zu akzeptieren.

Hört sich hart an (ist aber nicht so gemeint). Aller Voraussicht nach, wirst du deinen Opa überleben. Wie viele hier schon geschrieben haben, er kommt eben aus einer anderen Zeit. Nimm ihn so wie er ist, habe ihn lieb und gut iss. Dagegen anstrampeln ist vertane Zeit.

Was möchtest Du wissen?