Mein Hund setzt sich plötzlich dauernd hin oder macht Platz: Was hat er?

9 Antworten

Es hat überhaupt keinen sinn, hier zu spekulieren. Wenn der Hund sich ständig setzt und den Analbereich leckt, solltet ihr heute zum Tierarzt. Ich habe vergessen, wie diese Krankheit konkret heißt, aber männliche Hunde neigen dazu, dass am Anus Drüsen verstopfen, das muss ärztlich behandelt werden. lg Lilo

Auch bei Hündinnen verstopfen die Analdrüsen.

2
@wotan0000

Stimmt, bei meiner Hündin ist das auch ab und zu der Fall.

1

Unsere Hündin macht es auch gelegentlich, nämlich wenn ihre analdrüsen verstopft sind und schmerzen... Dann heißt es ab zum Tierarzt und ausdrücken lassen, nicht weiter schlimm. Geh mit deinem Hund zum Arzt und lass ihn untersuchen.

Hast Du mal geguckt, ob er eine Wunde am Po hat (eine aufgeplatzte Analdrüse)? Oder die Drüsen sind verstopft.

Dann mal lieber zum TA.

Chihuahua gibt keine Pfote

Hallo

Mein Chihuahua kann bis jetzt sehr wenig, finde ich. Also nur Sitz und Platz (beherrscht er aber noch nicht so gut wie Sitz!)

Jetzt wollte ich ihm "Gib Pfote!" beibringen. Versuchs nun auch schon längere Zeit. Ich sag sitz, dann setzt er sich und dann nehm ich sein Vorderbeinchen und ziehe es leicht nach oben. Dann sag ich das Kommando. Aber er will das einfach nicht von alleine machen!

Was kann ich tun? Wie habt ihr das euren Hunden beigebracht?

LG

...zur Frage

Labrador Hündin will plötzlich nicht mehr raus.Woran kann das liegen?

Hey Leute.
Unsere Labradorhündin will plötzlich nicht mehr raus.
Sie ist 10 und gesund.
Wenn wir mit ihr Gassi gehen wollen legt sie sich hin und zittert, sie wird dann richtig apathisch.
Mit Leckerlis lässt sie sich rauslocken und sobald sie Draußen ist, ist sie plötzlich wieder quicklebendig und rennt, springt und jagt Vögel.
Sie trinkt und frisst normal.
Es kommt mir so vor als ob sie vor irgendwas Angst hat.
Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?

...zur Frage

HILFEEE! Chihuahua grunzt ?

Hallo :-)

BITTE UM HILFE !!

Ich hab seit genau einer Woche einen 2 Jährigen Chihuahua. Als wir vom Gassi gehen zurück kamen, fing er plötzlich an total zu grunzen. Hat erst nach 1-2 Minuten aufgehört,kam aber auch nicht mehr vor. Vorgestern wurde er geimpft,entwurmt und seither ist er etwas ruhiger. Könnte das eine Nebenwirkung sein ? Oder vielleicht ist es das rückwärtsniesen ,was ja bei dieser Rasse üblich ist ? Hab echt Angst das es was ernstes ist.

...zur Frage

Chihuahua-Welpe im Winter

Hallo ;) Also erstmal zur Vorgeschichte: Dieses Jahr im Sommer ist meine Nachbarin (eine gute Freundin von mir) leider bei einem Unfall tödlich verunglückt. Blöderweise hat sie sich 2 Wochen vorher einen Chihuahua Welpen angeschafft (kurzhaar) Naja, da ich nicht wollte, dass das arme kleine Tierchen im Tierheim landet, habe ich mich entschlossen sie (Name: Alina) aufzunehmen. Läuft auch alles ganz prima bis jetzt, Alina ist gesund und munter und ich denke doch auch glücklich bei mir ;)

So, jetzt wirds aber langsam etwas kälter und beim Gassi gehen zittert sie immer ganz schlimm. Wenn das jetzt schon so ist, weiß ich nicht was das im Winter bei Schnee werden soll. Ich will aus dem Tier wirklich keinen Modehund mit 'nem eigenen Kleiderschrank machen, sowas finde ich schrecklich. Aber ist es vielleicht sinnvoll, für so kleine Hunde, zumal sie ja auch noch ein Welpe ist, für den Winter eine Art Hundepullover zu kaufen?

Meine Cousine musste das für ihren Mops auch machen, da der dann irgendwann strikt nicht mehr vor die Tür gehen wollte und die Wohnung vollgemacht hat :/ Alina tut mir wirklich Leid, wenn ich sie immer so schlimm zittern sehe. Sie kommt dann immer zu mir und will hochgenommen werden und wenn wir zu Hause sind, legt sie sich gleich in ihr Körbchen und zittert dann immer noch schlimm.

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Lockere Kniescheibe beim Chihuahua?

Hallo

Seit ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass mein Chihuahua (10 Monate alt) beim rennen oder schnellen laufen manchmal hinten links kurz hochspringt. Er gibt kein Mucks von sich, spielt, springt oder läuft er normal weiter... Also für uns gibt es kein anzeichen für Schmerzen.. Anfangs dachte ich, es sei vielleicht wegen der Bodenkälte, habe es aber weiter beobachtet.

Da wir mit unserem anderen Hund sowieso einen Tierarzt Termin hatten, haben wir ihn heute mitgenommen und mal nachschauen lassen.

Der Tierarzt sagte, er hat am linken Hinterbein eine etwas lockere Kniescheibe und das wäre die Ursache für dieses kurze springen. Er meinte, wenn er 1 Jahr ist, kann man Aufbaupräparate spritzen lassen. Das möchte ich aber erst einmal umgehen, wenn es nicht wirklich ZWINGEND notwendig ist.

Kennt ihr dieses Problem? Was kann man dagegen tun? Gibt es spezielles Futtermittel oder andere Dinge die man machen kann, was die Gelenke und Sehnen rund ums Knie stärkt?

...zur Frage

Hund ist plötzlich sehr anhänglich!

Hallo liebe Community,

mein Hund (7) benimmt sich in letzter Zeit ein wenig komisch. Seit drei Tagen schläft er nicht mehr in seinem Körbchen unten im Wohnzimmer (Was er sonst immer seit Jahren machte), sondern nur noch bei mir im Zimmer. Er sieht nicht aus als hätte er Angst, d.h. er zieht nicht den Schwanz ein oder zittert. Allerdings setzt er sich oft füer mehrere Minuten hin oder steht und starrt einfach in die Ecke. Das ist an sich nichts neues, aber ich habe das Gefühl es hat sich verstärkt. An meinem Verhalten habe ich nichts verändert. Er hat auch einen normalen Stuhlgang und isst mit Apetit, nur am Abend (Am Tag ist er also nicht anhänglich) scheint seine Stimmung schlagartig umzuschalten. Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?