Mein Hund schnappt nach uns, sobald wir uns "Falsch" bewegen

9 Antworten

Hallo, da es ein "terrier" ist würde ich sagen dass Füße schnappen durch den jagtinstinkt (also jagtverhalten ) dieser rasse kommt. Versuche dochmal laut aufzuquietschen ( wie ein hund der sich weh tut) dadurch merkt er dass es dir weh tut. Zusätzlich würde ich ihn im garten oder Feld richtig auspowern mit bällchen werfen, reizangel usw. Oder du versuchst es einfach mal mit agility. Hoffe ich konnte dir helfen.

DANKE :D Ist vlt einmal ein versuch wert! von agility hab ich noch nichts gehört :) werde es gleich mal googlen ;D

0
@tizzybizzy

Hallo, agility ist sozusagen ein ausdauersport für hunde. Der hund orientiert sich bei diesem "sport" auch an dir.

0

So pusht man den Hund immer mehr hoch, Fragestellen und schafft sich einen Adrenalinjunkie, der erst recht nicht zur Ruhe kommt. Ruhe bekommt man nur durch Ruhe.

4

Ich denke auch, dass euer Hund denkt, er muss euch kontrollieren. Er will bestimmen, wann wer wohin geht. Dann noch sein Jagdinstinkt..... es bewegt sich was... also hinterher, festhalten und zubeißen. Er hat Null Respekt vor euch. Da hilft nur Konsequenz. Damit meine ich nicht Härte und Bestrafung, aber wie hier schon vorgeschlagen, den Hund zum Beispiel immer auf seinen Platz schicken, bevor man aufsteht usw. Dazu muss er erstmal einen (SEINEN) Platz haben. Auch das muss erst trainiert werden. Ihr habt ein hartes Stück Arbeit vor Euch.

Vielleicht hat er mal ein Trauma durchlebt oder ähnliches ich würde mit ihm mal zu einem Trainer oder sonstiges der ihm helfen kann. Das schnappen kann nämlich für andere gefährlich werden!

Suche grad schon nach Hundetrainern ;D Das Problem ist nur, das diese ziemlich teuer sind :/ Müsste meine Eletern erst davon überzeugen das unser Hund wirklich Hilfe braucht :I

0
@tizzybizzy

Sag deinen Eltern einfach sie sollen sich vorstellen euer Yorki sei ein 30kg schwerer Schäferhund der nach euch schnappt ob sie immer noch keine Hilfe wollen.

1
@MiraAnui

Haha :D gute Idee ;) Hab mit meiner mutter geredet, sie meint ich soll meinen papa fragen -.- ich würde es meinetwegen auch selbst bezahlen, nur fehlt mir das Geld. Meine ELtern denken sie würden es auch ohne Profi und Geld-"rausschmiss" hinkriegen...ich glaube da nicht mehr dran :D

0
@tizzybizzy

Naja, das mit dem Geld "Rausschmiss" ist immer so ne Sache. Ihr müsst wissen worauf es euch ankommt. Meiner Erfahrung nach wird es nicht besser, wenn man herumdoktert aber nicht weiß woran. Ein guter Hundetrainer ist nunmal oft teuer.

Wichtig ist vor allem, dass es sich um einen Trainer handelt, der das Verhalten eures Hundes und euer Verhalten analysiert und euch erklären kann warum der Hund sich nun so verhält. Wir haben hier ja nur das was du schreibst, wir können den Hund nicht sehen und selbst beurteilen und deshalb können wir nur mutmaßen warum der Hund sich so verhält und daraus dann mögliche Strategien vorschlagen. ABER wenn der Grund dafür woanders liegt, dann kann das nach hinten los gehen.

0
@niska

Habe jetzt eine Hundetrainerin in meiner nähe gefunden, über die ich schon gutes von meiner Freundin gehört habe :) Meine Freundin sagte das sie sich wirklich mit dem "Fall" also ihrem Hund und ihr selbst beschäftigt hat. Ich oder meine Mama werden se demnächst mal anschreiben/anrufen und dann hoffe ich das es klappt :D

Aber DANKE an alle die auf meine Frage geantwortet haben :))

0
@tizzybizzy

Also meine Mama ist jetzt auch mit einem Trainer einverstanden und sieht ein das es ein Versuch wert ist, hab mit ihr gerade noch gesprochen :D

1
@tizzybizzy

Also meine Mama ist jetzt auch mit einem Trainer einverstanden und sieht ein das es ein Versuch wert ist, hab mit ihr gerade noch gesprochen :D

0

Du brauchst Hilfe von einem Fachmenschen.

Das denke ich mitlerweile auch, Danke :D

0

Für mich klingt es nach einem nicht erzogenen, unterfordeter Hund.

Wird der Hund ausgelastet und wie? Wurde er auch irgendwann mal erzogen?

Ansonsten rat ich zu einem Hundetrainier.

Also meine Mutter war mit ihm in der Hundeschule. Dort hat er halt alles gelernt was ein Junghund können muss. Er ist auch sehr gehorsam, achtet viel auf uns und tut auch das was wir sagen. Wenn er mir z.b in den Fuß geschnappt hat, schimpfe ich sofort und schicke ihn auf seinen Platz, das tut er sofort. Nach einer Zeit kommt er wieder angekrochen, so als ob es ihm leid täte :) FInd ich immer ganz süß :)) So, und wegen dem auslasten, also ich glaube da kommt er nicht zu kurz :D haben einen großen garten und in unmittelbarer nähe einen Wald. Wir gehen 3 mal am Tag mit ihm raus mindestens 30 minuten. Wenn schlechtes Wetter ist, liegt er auch mal nur in der Wohnung drin, aber deshalb haben wir so ein hunde spielbrett gekauft auf dem er so hütchen umhauen muss und türen öffnen muss um an leckerlies zu kommen :D das macht er sehr gerne. und auch in der wohnung spielen wir mal mit dem Ball :)

0
@tizzybizzy

Ja rennen allein lastet kein Hund aus. Und ein Inteligenzspiel macht den Kohl auch nicht Fett. Der Hund hat schnell durchschaut wie dieses Spiel geht.

0

Was möchtest Du wissen?