"Mein Beileid"...muss man das sagen oder kann man das auf eine andere Art und Weise mitteilen.

12 Antworten

Ich kenne das Problem.
Leider mußte ich die Erfahrung machen, daß manche Menschen Wert drauf legen, daß man ihnen sein Mitgefühl zum Ausdruck bringt.
Sie sind sogar enttäuscht, wenn man ihnen nicht die erwartete Teilnahme dokumentiert.
Andere wieder sehen es als Zeichen der Toleranz oder es ist ihnen angenehmer, wenn man den Todesfall nicht zur Sprache bringt.
Aufgrund dieser immer wiederkehrenden faux-pas habe ich mir angewöhnt, mich persönlich zurückzuhalten, stattdessen aber schriftlich zu kondulieren, wenn der Verstorbene näher in meinem Umfeld gelebt hat.

Genau so ist das. und man kann es ja nicht riechen was erwartet wird.

0

lieber nichts sagen, auser er fängnt selbst davon an zu erzählen. wenn er das allerdings nicht tut würde ich nicht durch anteilnahme auf das thema drauflenken. vielleicht will sich der jenige mit einem gespräch bei dir auch ablenken und nicht an den tod des opas erinnert werden.

ja genau das mein ich. Will die Person nicht nochmal daran erinnern und zum weinen bringen

0
@Cabby1982

Dieses "In Erinnerung holen - vermeiden" ist, finde ich auch, subjektiv.
Klar, es muß ja nicht in der Öffentlichkeit zu Tränenausbrüchen gerührt werden,
aber wenn ich als Betroffenes damals so manches Kondulenz-Schreiben gelesen habe, allein und zuhause, habe ich schon sehr oft an vergangene Zeiten zurückgedacht und das konnte schon mal sehr eomtional werden.
aber das sehe ich nicht als negativ, konnte sehr oft gut zur "Trauerarbeit" beitragen!

0

Ich sage nie mein Beileid,ich sage immer das mir der Tod des .... sehr leid tut und das ich ihnen staerke fuer den weiteren Weg wuensche

Wenn Du ihn einigermaßen gut kennst, Dein Gegenüber, dann sprich ihn auf jeden Fall an. "Hab gehört ..., tut mir leid ... ist sicher schwer .... "" Er wird Dir dann schon sagen, ob ihm sein Opa wichtig war oder nicht. Es ist auf jeden Fall auch für die Betroffenen schlimm, wenn die Umwelt so tut, als wäre nichts geschehen, und der liebe Opa verschwindet, ohne dass es jemand registriert. Jedes Trostwort ist eine Hilfe für die Betroffenen !

Also ich würde mal sagen lieber nichts zu sagen....ich war selber mal in der situation, dass mein Opa gestorben ist. Ich fand es echt ätzend als alle angekommen sind und ihr beleid bekundet haben. Mir wäre es lieber gewesen sie hätten nichts gesagt. Ich denke man kann diesen satz besonders dann nicht vertragen wenn man die Person, die gestorben ist sehr gut kannte...

Es ist schwer, weil man auch nicht weiß was die Person erwartet. Kann auch sein das sie vielleicht drauf wartet. Ich weiß es nicht. Es ist schwer.

0

Was möchtest Du wissen?