Mathematik! Quadratische Pyramide!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Ich löse dir Aufgabe a, den Rest probierst du selbst. Bei der quadratischen Pyramide kannst bzw. musst du mit dem Satz des Pythagoras arbeiten.

Deine Größen:
a) a=3 cm; s=5 cm

Zeichne dir eine quadratische Pyramide und trage mal die Größen ein, die du gegeben hast. Im Anhang ein Bild zu a.

Zunächst würde ich hs berechnen. du hast nämlich a/2 = 1,5cm und s = 5cm gegeben. mit der Höhe einer Seitenfläche bildet dies ein rechtwinkliges Dreieck, von dem es eine Kathete zu berechnen gilt:

hs = √(s² -(a/2)²) = √(s²-(a²/4))

=> einsetzen:
hs = √25cm²-(2,25cm²/4) = √24,4375cm² = 4,94cm

Jetzt hast du hs und kannst h berechnen, da h, hs uns a/2 ein weiteres rechtwinkliges Dreieck bilden:

h = √(hs²-a²/4) = √(24,4375cm²-2,25cm²/4) = 23,875cm³ = 4,89cm

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, bei Fragen melde dich :))

LG ShD

Woher ich das weiß:Hobby – seit der Schulzeit, ehemals Mathe LK
 - (Schule, Mathe, Mathematik)  - (Schule, Mathe, Mathematik)

Vielen Dank für den Stern! :))

0

Du brauchst eigentlich nur den Satz des Pythagoras dafür. Denn immer drei Größen bilden ein rechtwinkliges Dreieck:

  • s, 1/2 a und hs

  • 1/2 a, h und hs

Die anderen Beiträge haben schon alles beschrieben.

                       Vorgehensweise

1.Schritt : Mathematik-Formelbuch ziehen

2.Schritt : entsprechendes Kapitel aufschlagen

3.Formeln anwenden .Du brauchst für jede Unbekannte eine Formel,sonst ist die Aufgabe nicht lösbar

In diesen Fall : Du musst ein Stützdreieck in der Pyramide gedanklich konstruieren. Dies ist ein rechtwinkliges Dreieck und es gilt c^2 = a^2 + b^2.

Diese Formel hat 3 Variablen.Es müssen also 2 bekannt sein,damit du rechnen kannst

Besuch auch meine Internetseite www Punkt dsvp-partei Punkt de ,Seite 18 studieren

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Was möchtest Du wissen?