Mathematik Aufgabe Skonto und Rabatt - wie richtig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prozentrechnung ist so konstruiert, dass du die beiden Ermäßigungen in % ausrechnen kannst, ohne die Preise selbst zu berücksichtigen. Nur die Reihenfolge ist wichtig. Erst kommt der Rabatt, dann das Skonto, weil der Kunde ja nicht sofort zu bezahlen braucht, wenn er nicht will. Dann bekommt er eben kein Skonto.

30% Rabatt: es bleiben 70%   ≙   0,70
 2%  Skonto: es bleiben 98%  ≙   0,98

0,7 * 0,98 =  0.686    ≙   68,8 %   = neuer Preis      
                           100% - 68,8%    =  31,4%  ist der Nachlass

In die Kalkulation kann man auch noch mehr Nachlässe oder Erhöhungen einbringen. (Bei Erhöhung +12% dann   * 1,12 rechnen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
14.12.2015, 01:26

Der Vorteil ist:
du kannst jetzt 68,6% oder 31,4% für die Preise aller Artikel berechnen, die von der Aktion betroffen sind. Jedesmal den Wert einzel zu rechnen, dauert viel länger.
Das ist immer der Vorteil von Formeln!

---
Ich habe mich da oben vertippt: aus 0,686 werden selbstverständlich 68,6%. Der Nachlass stimmt. Zusammen muss es 100% sein.

0

Da der Rabatt sofort gewährt wird, musst du vom kompletten Preis 30 % anziehen. Der Skonto wird erst später gewährt d.h. vom übrigen Preis nochmal 2 % abziehen. Dann die beiden abgezogenen Preise zusammenzählen und dann hast du deinen Gesamtpreisnachlass.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidtmechau
14.12.2015, 08:59

Zusammenzählen geht nicht, man muss die Bruchteile multiplizieren. Und da in einem Produkt die Faktoren vertauscht werden können, ist es völlig egal, mit welcher Reduzierung man anfängt, ob man den Rabatt oder das Skonto zuerst abzieht.

0,98 * 0,7 = 0,7 * 0,98

0
Kommentar von psawyer
14.12.2015, 10:19

Ich habe den Betrag gemeint.

0
Kommentar von psawyer
14.12.2015, 10:21

Ich dachte, dass er auch Preise hätte und nicht nur die Prozent.

0

Du musst von Deinem Grundwert zuerst 2% abziehen. Von dem Ergebnis dann nochmal 30%. Und den Gesamtnachlass zu herauszufinden, berechnest Du den Prozentsatz vom alten und vom neuen Preis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psawyer
13.12.2015, 22:14

Der Rabatt muss als erstes abgezogen werden, da dieser unabhängig von der Zahlung SOFORT gewährt wird. Den Skonto kann man auch später beanspruchen, kommt auf die Zahlungsbedingungen an.

2
Kommentar von alalae
13.12.2015, 22:38

Aber ich habe keinen Grundwert, die Aufgabe soll so wie sie da steht ohne jegliche Preisangaben besntwortet werde, das ist bei mir ja der Hacken..

0

Ursprünglicher Preis = P = 100%   ( "P"  habe ich einfach festgelegt)

Neuer Preis = N = ???%  

(da du keinen Wert hast, kann man ja auch nur prozentuale Ergebnisse, bezogen auf den Ursprungswert, angeben)

1. Rechenschritt:  Rabatt berücksichtigen

N1= P - 30% *P = P*(100% -30%) = 0,7*P

2. Rechenschritt:    Skonto berücksichtigen
("N1" ist der Wert aus der 1. Rechnung)

N2= N1-2%*N1 = N1* (100% -2%) = 0,98*N1 = 0,98* 0,70*P = 0,686* P

Wenn der neue Preis = 68,6 % des alten Preises beträgt, dann ist der Gesamtnachlass = (100% - 68,6%) = 31,4%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alalae
14.12.2015, 00:21

Super! Jetzt hab ich den Dreh raus, lieben Dank!!

0

Was möchtest Du wissen?