Matheaufgabe Parabeln Kl.10 Realschule?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast dus gezeichnet?

Die Funktion ist wie du schon hast:

a*x²+30 = f(x)

Du willst das a rausfinden?`Ganz einfach. Du setzt einen Wert für x und y ein. Such dir einen leicht abzulesenden Wert.

setze dann ein

a*x²+30 = y
und lös nach x auf

y*1/a-30 = x²

Wurzel ziehen dann hast du x.

Frag wenn was unklar ist. Du musst halt schon einen weiteren Punkt gegeben haben oder ablesen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laariissaa
25.11.2015, 20:44

DANKE! Das ist sehr einleuchtend. Aber nochmal eine Frage: Ist das dann nicht totale Rumraterei? Ich meine, falls so eine Aufgabe in meiner Klausur drankommt dann komm ich doch nie im Leben auf 0,004 :D

0

Es muß zumindest angegeben sein, wo der Bogen auf die Brücke "trifft".
Rein rechnerisch ist die Länge des Bogens ca. 173,20 m, d. h. von Mitte des Bogens nach links und rechts 86,60 m (was die Nullstellen wären); eine dieser Werte sollte angegeben sein. (a müßte übrigens -0,004 sein, da der Bogen nach unten und nicht nach oben geht :) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich kann dir auf jedenfall sagen, dass die Lösung falsch ist.
Der Brückenbogen befindet sich über der Straße (30m) desswegen auch die +30
aber der Brückenbogen muss ja zur Seite nach unten gehen.
0,004x²+30 ist eine nach oben geöffnete Parabel,
Dem nach fliegt der Brückenbogen in der Luft und trifft nie wieder auf die straße!
Es gäbe die möglichkeit sich über die Breite des Brückenbogenz zu informieren.
Nach Wikipedia ist die längste Stützweite 247m, und das dürfte der Brückenbogen sein, nach dem Bild geht der Bogen aber auch unter der Fahrbahn noch ein gutes stück weiter und ich weiß nicht ob die Fahrbahn breite oder die Fundament breite gemeint wäre.
Demnach wäre aber die richtige Antwort
y=-0.002x²+30
aber das dort ein minus hingehört ist so sicher wie das Armen in der Kirche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man keinen weiteren Punkt oder die Nullstelle ablesen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laariissaa
25.11.2015, 20:44

Nein, aber nehmen wir an man könnte es, was müsste ich dann machen?

0

Scheitelpunktform ist y=f(x)= a * (x + b)^2 +c hier ist c=30 und b=0

also muss die Form sein y= - a * x^2 + 30

Weil aber keine weiteren Angaben vorliegen,kann a nicht bestimmt werden.da ja die Brücke dann jede mögliche Spannweite haben kann.

Die Aufgabe ist so nicht lösbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?