zu erst willst du wissen wie in welcher Frequenz die Autos kommen.
d(v) gibt nur den Abstand vom Rücklicht des Vordermannes bis zum
Scheinwerfer des Rückmannes, man muss aber noch die 4 Meter
der Autolänge dazurechnen dann weiß man alle d(v)+4 Meter kommt ein Auto

nun muss man für den Verkehrsfluss die Geschwindigkeit durch Frequenz teilen.

aber der Abstand ist in Meter angegeben und die Geschwindigkeit in Stundenkilometer.
das muss erst beides auf die selbe Einheit umgerechnet werden.
1000v=Stundenminuten
und damit hat man f(v)=1000v/(d(v)+4)
und genau das steht dort.

Danach musst die das Maximum rausfinden.

die Quotientenregel Lautet
(o(v)/u(v))'=( o'(v)*u(v) - o(v)*u'(v) )/u(v)²

zur Kontrolle:
Das Maximum ist bei 10000/7=1428.5714 Autos pro Stunde
bei 20 km/h

in der 2. Aufgabe sollst du nun d(v) durch v/2
ersetzen,
Du wirst raus bekommen, je schneller die Autos desto größer ist der Verkehrsfluss.
Es werden aber nie mehr als 2000 Autos pro Stunde durchkommen.
Das zeigst du indem entweder es umformst zu
2000-16000/(x+8) in der Formel sieht man es sofort.
oder du formst nicht um, leitest ab und zeigst das die Ableitung>0 ist für alle v
und dann eine Grenzwertbetrachtung machst für v -> unendlich

...zur Antwort

Ich versteh die Frage nicht. Wenn du ein Rohr biegst, bleibt das Rohr doch gleich dick.
Radius=halber Durchmesser, also
5mm Innen und 13mm Außen.

Wenn du den Radius von den Kreisbogen meinst der gebogen werden soll:
Umfang=Pi*Durchmesser
90° sind ¼Kreis also
Länge=Länge des Rohres welches gekrümmt wird
Länge=Pi/4*Durchmesser=Pi/2*Radius=1.57*Radius
=>
2*Länge/Pi=Radius des Kreisbogens=0.6366*Länge

Dafür müsste es Kreisförmig gekrümmt werden.

Oder wie meinst du die Frage?

...zur Antwort

du suchst das kleinste gemeinsame vielfaches von 4, 8, 12, 16
Also eine Zahl die man durch alle Teilen kann,
Den kann man durch ausprobieren finden oder durch Primfaktorzerlegung:
4=2*2
8=2*2*2
12=2*2*3
16=2*2*2*2
dh
2*2*2*2*3=48 ist das gkV
also in genau 48 Wochen.
Nun hilft ein Kalender:
http://www.kalender-uhrzeit.de/datumsrechner
Mittwoch der 08.04.1896
Also genau 11 Monate später

...zur Antwort

Also erst mal ist Schule Ländersache, sodass dein Bundesland hilfreich wäre.
Ich glaube Kurzarbeit war Bayern.

Dennoch denke ich das es erlaubt ist.
Bei uns gab es zwar keine "Stegreifaufgaben" , das scheint aber nur ein kurzfristiger Test zu sein, der keine große Aussagekraft hat.

Der Lehrer hat jedenfalls nichts falsch gemacht. Er kann nichts dafür wenn die Schule keine vernünftige Vertretung hin bekommt.
Wenn ihr ihm das sagt, überlegt er sich vielleicht den Test nicht zählen zu lassen oder nur abgeschwächt.

In wie weit die Schule verpflichtet ist, den Vertretungsunterricht sinnvoll zu gestalten weiß ich nicht.

...zur Antwort

Lösungsweg Logiktest, kniffliges Kinder-Rätsel aus Singapur?

Hi zusammen,

ich suche Leute mit "diszipliniert logischem Denkvermögen" (oder wie man das ausdrücken soll...) zum Austausch. Es gibt unter Stichworten aus dem Titel meiner Frage Videos zu einem Rätsel, das angeblich (ich bezweifle das) aus einer "Mathe-Olympiade" stammen soll. Meiner Ansicht nach ist das Rätsel unlösbar in dem Sinn, daß es keine Logik gibt, die zwingend (also ohne logische Brüche oder bloße Annahmen) zu exakt einem einzigen Datum führt. Aber das ist nur eine Behauptung meinerseits, da kann ich mich auch irren...

Fakt ist aus meiner Sicht, daß der in diesen Videos genannte LösungsWEG falsch ist, da steckt einfach ein Denkfehler drin: Nur weil der 18. und der 19. ausscheiden, scheiden keinesfalls auch beide "zugehörigen" Monate Mai und Juni aus.

Cheryl gibt für ihr Geburtsdatum zwei Personen (siehe Bild) die vier Monate Mai bis August und die sechs Tage 14. bis 19. zur Auswahl, nennt Albert den korrekten Monat und Bernhard den korrekten Tag.

Fakt, da streng logisch, ist lediglich folgendes:

Hätte B. (Bernhard) den 18. oder 19. bekommen, wüßte er sofort das Datum, da beide Tage nur je einmal vorkommen. Da B. nicht sofort die Lösung nennt, weiß A. (Albert) also, daß B. einen der Tage 14. bis 17. bekommen haben muß. Dies muß auch B. klar sein, daß A. das weiß, und aus dem Grund weiß B., daß A. nicht den Monat Juni genannt bekommen hat: Denn da der 18. ausgeschieden ist, bliebe im Juni nur der 17. übrig und A. hätte "etwas später" (nicht sofort) die Antwort genannt. Der Monat Mai ist aber aus Sicht von B. noch möglich, denn dann hätte A. (aus Sicht von B.) noch den 15. und 16. als mögliche Lösung.

Bis dahin feste Tatsachen, und jetzt kommt die Frage: Bei welchen der drei noch möglichen Monate Mai, Juli und August hätte A. zwingend sagen können, daß B. die Lösung (noch) nicht kennen kann? Oder anders gefragt, bei welchen dieser drei Monate hätte A. davon ausgehen müssen, daß B. die Lösung kennen könnte?

Meine Behauptung ist, daß man an dieser Stelle mit reiner Logik nicht weiter kommt: Hätte A. den Mai oder Juli genannt bekommen, stünden B. noch je 2 Tage zur Auswahl, bei August wären es sogar 3 Tage. In keinem Fall hätte es für A. einen rein logischen Grund gegeben, zu schließen, daß B. mehr oder weniger wahrscheinlich die Lösung kennen könnte. Also bei keinem der drei Monate hätte es mehr Grund gegeben, zu schließen, daß A. die Lösung unmöglich kennen kann. Mit anderen Worten gilt Alberts ersten Aussage immer, unabhängig davon, welchen Monat er genannt bekommen hat, und darum ist sie für Bernhard und damit auch für eine Lösung der Aufgabe unbrauchbar. Und damit verlieren automatisch auch die beiden späteren Aussagen ihren Sinn.

Ich frage nicht "ist jemand anderer Meinung", sondern "kann jemand streng logisch darlegen, daß und warum etwas von dem von mir gesagten falsch ist"? :-D

...zur Frage

Ich kenne weder das Rätzel noch die Lösung.
Deine Begründung fängt falsch an:
Albert weiß nicht, das Bernhard es nicht weiß weil Bernhard nichts sagt, sondern nur aufgrund des Monats.

Du musst das so sehen:
1. Albert wird gefragt:
Albert sagt: Bernhard weiß es nicht.

Wäre der Monat Mai oder Juni, könnte Bernhard die 18 oder 19 haben und dann wüsste Bernhard die Lösung.

Also hatte Albert den Monat Juli oder August.

2. Bernhard wird gefragt.
Bernhard weiß nun das es Juli oder August sein muss und weiß damit die Antwort.
Ergo muss es 15. 16 oder 17. sein, da der 14. in beiden Monaten vorkommt

3. Albert wird gefragt:
Albert weiß nun auch die Antwort,
Also muss es der 16. Juli sein.

Du gehst davon aus, das Albert erst Bernhard Zeit gegeben hat zu antworten und desswegen wusste dass Bernhard es nicht weiß.
Das ist aber nicht so, Albert weiß es Aufgrund seines Monats.

Wenn meine Lösung mit dem Video übereinstimmt, kannst du dir sehr Sicher sein, dass wir Recht haben :P

...zur Antwort

Das ist eine Filler-Folge.

Die Geheimnis werden später nie wieder aufgegriffen, es sollte nur etwas Neugier bei den Zuschauern erwecken.

...zur Antwort

erstmal, Das ist nur eine Aufgabe.

1. Es wird behauptet das Maximum sei 3
2. Rechne das Maximum aus.
wie du siehst löst du die 1 indem du die 2 löst.
Ein Maximum errechnet sich durch die Ableitung.
f(t)=0,25t·e^(-0,03*t)
f'(t)= (0,25-0,0075 t)·e^(-0,03 t)
f'(t)=0
=>
0,25-0,0075 t=0
=> t=100/3=33.3333333

nun setzt du das ein:
f(100/3)=25/3*e^(-1)=25/(3e)
ungefähr
3.065662009762019346629364751345507228715092758598065287565

also weißt du, das die Aussage 1 Falsch ist, weil f(100/3)>3.

Um genau zu sein musst du noch überprüfen das dies ein Maximum ist,
Dafür muss f''(t)<0 sein.
oder du Argumentierst über den Kurvenverlauf.

Was du in Aufgabe 1 gerechnet hast war, wie groß ist der Verbrauch nach 1 Sekunde,
Wenn im Text schon "maximal" steht, sollte man höchstwahrscheinlich auch ein Maximum ausrechnen.

...zur Antwort

1. Es gibt kaum Mangas Online auf deutsch zu lesen.
Und Englisch ist nicht jedermanns Sache

2. Moralische bedenken, wenn man ein Autor mag dann will man ihn nicht hintergehen und ihm sein Geld für seine Leitung geben.

Und ich kenne nur wenige nicht-gute Mangas :P
Da zählt eine einzige Subjektive Meinung wenig:
http://proxer.me/manga/mangaseries/rating/all#top

...zur Antwort

Ich bin sebst sehr schwach betroffen aber diagnostiziert :
Ich bin 22 Jahre alt.
1. Großer Lärm ist sehr unangenehm (zb Diskos), ansonsten keine Probleme
2. Sehen sehr selten, hören häufiger (zb Türklingeln)
3. relativ gut für ein Autisten ich denke mal so durchschnittlich für ein normalo.
4. Ich selbst verwende sehr gerne Ironie und Sarkasmus .
Probleme es zu verstehen habe ich nur, wenn mir Vorwissen fehlt, insgesamt wohl minimal schlechter als ein normalo.
5. wenn ich angesprochen werde kann ich normal Antworten, aber einen Fremden anzusprechen ist ein sehr großes Problem. Schlimm kann es werden bei vielen Fremden, aber ich habe mich in dem Bereich schon sehr verbessert. Dennoch habe ich hier die größten Defizite.
6. Mathe (Studiere ich gerade), ansonsten immer wenn es um zusammenhänge geht. In den Sprachen war ich gröttig (obwohl die Grammatik leicht war)
7. Mathe, Astronomie, Physik ,Logik aber auch Lesen, Pc spielen, Manga/Anime.
8. Ich habe selten mit einer größeren Gruppe von gleichaltrigen gespielt, wenn dann Fußball.
Rollenspiele als kleines Kind.
Brettspiele habe ich auch häufiger gespielt.
In den letzten 5 Jahren kam auch Videospiele und Pen&Paper-Rollenspiele dazu.
9. mein Leben war immer sehr unstetig, dadurch habe ich gelernt damit klar zu kommen. Seltsamer weise habe ich weniger Rituale als die meisten normalos. Mit 9 Umzügen, 7 Schulwechsel etc war nie viel Zeit überhaupt eine Routine zu entwickeln.
10. Nein, Smalltalk am Telefon ist Folter. Kurz Infos übermitteln ist vollkommen in Ordnung. Ich kann es inzwischen auch aushalten mal länger zu telefonieren.
11. Gerechtigkeit war für mich immer ein großes Thema.
Ich habe mich früher aber auch immer ungerecht behandelt gefühlt, so dass böse Zungen behaupten mögen, dass meine Gerechtigkeit auf Egoismus beruht. Früher habe ich Oft Gelogen, immer wenn ich dachte dass ich ansonsten ärger bekomme.
Mit ungefähr 12 Jahren habe ich gemerkt dass ich durch mein Lügen nur dafür sorge dass man mir auch nicht glaubt wenn ich die Wahrheit sage.
Seitdem Lüge ich gar nicht mehr (solange man Ironie und Sarkasmus nicht mit zählt)

12. Weiter interessante Sachen:
-Ich habe mal eine Klassenarbeit nicht mitgeschrieben, weil ich mein Stift vergessen habe und nicht gefragt habe
(warum ist schwer zu sagen, weil ich nicht zugeben wollte das ich Hilfe brauche, weil ich niemanden belästigen wollte, weil ich meine Klassenkameraden nicht so gut kannte, oder so)
- Wenn ich aufgrund meines Autismusses etwas nicht tun kann, blockiere ich manchmal völlig (dh nicht ansprechbar). Ich fühle mich nicht in der Lage mich zu erklären und versuche mich abzuschotten. Je mehr man mich zu einer Reaktion zwingen will desto schlimmer wird es.

...zur Antwort

Also du alleine kannst da wenig tun.
Wenn ihr als Klasse geschlossen agiert macht das schon mehr Eindruck.
Und wenn die Eltern mitziehen wird die Schule gezwungen sein, ein ernstes Wort mit dem Lehrer zur reden.

Ich würde zuerst den Lehrer nochmal schriftlich bitten sein Unterricht zu ändern.
Schwarz auf weiß bringt häufig mehr.
Per Zettel oder per E-mail.

Nicht zu viel auf einmal. Das er sich mal verrechnet wird er nicht einfach abstellen können.
Nenne eine oder zwei Sachen die er besser machen könnte.
Danach ihn etwas Zeit geben dies umzusetzen.
Wenn er kleine Vortschritte macht, sofort ansprechen das man das gut fand.
Positive Rückmeldung ist besser als negative, dass ist auch bei Erwachsene noch so.

Ohne den Lehrer persönlich zu kennen ist es schwer einzuschätzen wie er auf was reagieren wird. Aber bleibt immer so freundlich wie möglich, denn am ende muss eine Lösung mit ihm und nicht gegen ihn kommen.

...zur Antwort

1/3
=10/30<11/30<12/30<13/30<14/30<15/30<16/30<17/30<18/30<19/30<20/30
=2/3
all diese Brüche liegen dazwischen.
Nun aber zu der Frage:
Welcher Bruch liegt genau zwischen 1/3 und 2/3?
Um herauszufinden welche Zahl zwischen 2 Zahlen a,b liegt rechnet man
(a+b)/2
also (1/3+2/3)/2=(3/3)/2=1/2=0.5
Also liegt 1/2 exakt zwischen 1/3 und 2/3.

...zur Antwort

Also wie man in Mathe gut sein kann:
Ist angeboren, man kann wenn man viel lernt sich natürlich verbessern.
Aber dann muss man auch immer weit erlernen um es nicht zu vergessen.

Was immer hilft ist spaß am lernen zu haben.
Du musst dein Unterbewusstsein austricksen, damit es denkt Mathe macht spaß und sich alles merken möchte was mit Mathe zu tun hat.

Dafür sollte man zum einen nach interessanten Aufgaben suchen, deren Lösung einem wirklich interessieren (Bei manchen Themen findet man soetwas leichter als bei anderen)
zum anderen verknüpfe das lernen einfach mit etwas was dir spaß macht.
für jede Aufgabe die du schaffst gönnst du dir was leckeres zum Naschen
oder so etwas.
Lernen kann man nicht erzwingen man muss es wollen.

...zur Antwort

ok, also
für c) brauchst du die additionstheoreme:
sin(x+y)=cos(x)sin(y)+cos(y)sin(x)

nun gilt also das
cos(x)sin(x)=1/2*(cos(x)sin(x)+cos(x)sin(x))=1/2*sin(x+x)
=sin(2x)/2
und das dürftest du jetzt wieder schaffen.

d) ist eigendlich ganz einfach
Extremum von sqrt(2+sin(3x))=Extremum von 2+sin(3x)
man kann die Wurzel weglassen, da in der Wurzel nur Positive Werte stehen.
Extremum von 2+sin(3x)=Extremum von sin(3x)
und das ist nun wieder Periodisch mit bekannten Extrema.

...zur Antwort

Wir dürfen dir das hier nicht vorrechnen, du sagst wo du Schwierigkeiten hast, wir erklären dir wie es geht.

Ansonsten verstößt du gegen die Richtlinien des Forums.

Das erste ist ein Betrag. Sobald das in dem Betrag Negativ werden würde, macht der Betrag es Positiv.
Dh, Wenn x-2=0 ist, dann ist es vorher und nachher größer 0
somit muss es an diesem Wert einen Minimum haben.

...zur Antwort

Parabel=ax²+bx+c
Normal: a=1 ,  x²+bx+c
Symmetrieachse=Scheitelpunkt-X-Wert bei x=-34
kleinstmöglichster Funktionswert=Scheitelpunkt-Y-Wert =15
also Scheitelpunkt=(-34,15)
Scheitelpunktform
y=(x+34)²+15=x²+68x+1171

...zur Antwort

Warum sind die meisten Menschen in dieser Gesellschaft so Naiv?

Die Logik bringt dich von A nach B, deine Vorstellungskraft bringt dich überall hin.“

Zitat von Albert Einstein

Ich stelle Fest, wenn ich bei Gutgefragt Fragen Stelle, die sich mit der Logik nicht Beantworten lassen so sind die Meisten Menschen in diesem Forum oder auch allgemein die Mensche in der Geselschaft Naiv. Wenn diese Menschen von A nach B kommen und es einfach erklären können sind die Meisten zufrieden. Aber unser Wohlstand und unsere Technik habe wir nur in dem wir unsere Vorstellungskraft haben. Ohne diese wären wir ja immer noch bei Punkt A. Aber warum denkt die Bevölkerung nicht einfach Weiter und lebt einfach vor sich hin. Sie glauben alles Was in der Zeitung und Nachrichten kommt und glauben nur an das was sie Gelernt haben oder unsere Wissenschaftler sagen. Aber Warum denken sie nicht weiter und bleiben in der Gesellschaft stehen und lachen die Aus die darüber hinaus denken und und ungewöhnliche Gedanken haben. Ich kann die Frage leider nicht besser formulieren aber wenn ihr das Zitat versteht dann wisst ihr was ich meine. Ein Beispiel Noch vor Albert einstein sagten die Leute , Zeitreisen wäre unmöglich, dann kommt ein Albert Einstein oder eine Intelligente Person und denkt nicht einfach von A nach B wie es die meisten Tuen sondern mit seiner Vorstellungskraft und sagt Zeitreisen wären nicht unmöglich und danach wurde wieder das Bild von den Menschen geändert, ebben es ist nur ein Beispiel, vielleicht glaubten auch die Wissenschaftler vor Albert an Zeitreisen aber ungefähr in dies Richtung meine ich. Warum wir so Naiv sind und alle anderen Auslachen?

...zur Frage

Da sind ja 2 Aspekte
1. Warum sind wir Naiv
2. Warum lachen wir anders denkende aus.

Was du beschreibst würde ich aber nicht unter Naiv fassen.
Es ist "logisch" dass man die Dinge für wahr erachtet, die wir wahrnehmen.
Wir sehen in unseren ganzen Leben, dass die Zeit immer gleich vorwärts läuft.
Davon auszugehen dass es anders wäre, ist Unsinn.
Erst nachdem man Phänomene beobachten kann, die sich nicht mehr erklären lassen mit einer einheitlichen Zeit, orientiert man sich neu.

Auch dass man glaubt was die Wissenschaft und Presse behauptet ist selbstverständlich.
Man selbst war nicht dabei oder hat nicht dazu geforscht.
Da man selbst keine Ahnung hat glaubt man denen, die berichten.

Nur wenn man selbst schon Vorwissen hat, hat man überhaubt einen Grund zu zweifeln.

Das anders denkende falsch behandelt werden stimmt aber. Die werden einen Grund haben warum sie so denken und solange man diesen nicht kennt und vernünftig darüber debattiert hat, darf man ich keine Meinung über den anderen bilden.

...zur Antwort

Wenn du ein Größenwert hast,
zb z=20 km/h
Du aber nur die Einheit wissen willst, schreibst du
[z]=km/h

Mir ist nicht bekannt, dass es eine Einheitliche Regelung gibt was
[km] bedeuten soll. Das wird wohl nur häufig in Klammern geschrieben um zu verdeutlichen, dass es die Einheit ist.
Somit würde man dann bei einem Bruch nur eine Klammer verwenden.

Ich denke das |a| einfach der Betrag ist.
Also zb a ein Vektor mit Länge und Winkel ist, und man nur die Länge betrachten will etc.
Ansonsten wüsste ich nicht was gemeint ist.

...zur Antwort