Mäusebefall ohne Kammerjäger?

5 Antworten

Also ein probate Mittel oder lieber mehrere.

Maüse orientieren sich an den eigenen Geruch und verfolgen immer den gleiche Weg.

Daher aus ein gebrauchte Pepperoni (Scharf!) Glas den Saft auf Lappen giessen und diese Lappen möglich am Ausgangloch (Suchen!) als Stopfmittel benutzen. Entlang die Wände mit ein Mix aus Wasser und Essig sprühen.

Das sollte reichen. Sie kommen nie wieder! Geprüft und gut befunden, sogar gegen Ratten im Garten (Also auch an der freie Luft geht es). Man nur nur das Geruch vom Essig ertragen die eigentlich auch für frische Luft sorgt und teilweise deinfiziert. Und Du tötest nichts!

Viel Glück!

hallo sabis abi

es gibt verschiende Möglichkeiten, die Du ausprobieren könntest. NAtrülich ist die wichtigst, das Loch zu verschließen (denn sont hast D ja bald wieder welche im Zimmer), zum Beispiel mit Stahlwolle.

Du kannst auch Fallen aufstellen (es gibt Lebendfallen, hast Du die schon probiert? Nutella lockt Mäuse an); dann könntest du Die Maus hinterher nach draußen befördern.

Mäuse mögen bestimmte Gerüche nicht, z.B. Pfefferminze (Pfefferminzöl), ODER Weihrauch (nicht zusammen benutzen), Katzengeruch (besonders die Ausscheidungen; also besorg Dir von einem Katzenhalter benutztes Katzenstreu).

Ich hoffe eines oder mehrere davon nützen,

Viel Erfolg!

Du hast Mäuse in Deinem Zimmer und Deine Eltern unternehmen nichts. Du bist aber mit tollen Eltern gesegnet. Wenn die immer wieder kommen habt ihr irgendwo ein Nest und das muss beseitigt werden. Denn irgend wann gesellen sich Ratten dazu oder andere Schädlinge. Die sollen den Kammerjäger rufen, denn das ist nur widerlich.

Hehehehe.. einfach aber: eine Katze? :D Nein mal im Ernst.. irgendwo müssen die Tierchen ja rein kommen.. Such überall nach Löchern und anderen Eingängen. Wenn man die ordentlich verschließt, sollte das Problem gelöst sein.

Wir hatten neben den Katzen ganz normale Mausefallen verwendet...

Wechsel dein Zimmer mit das von deinen Eltern....lg blümche

Was möchtest Du wissen?