Luftentfeuchter - Set bzw. Selber machen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Granulatentfeuchter bringen nicht wirklich was. Zumindest habe ich diese Erfahrung gemacht. Ich habe mir dieses Gerät zugelegt:

http://www.comtech.de/Haushalt/Raumklima/Luftentfeuchter/Duracraft-DD-TEC10E-Luftentfeuchter?sPartner=5&utm_source=idealo&utm_medium=cpc&utm_term=34071&utm_content=Haushalt&utm_campaign=idealo

Es funktioniert zuverlässig und man muss kein nasses Granulat wechseln, sondern nur den Behälter entleeren. Es ist zwar nicht billig, aber meiner Meinung nach die bessere Lösung. Ich verwende es öfter mal im Keller. Dort bildet sich vor allem bei einem Temperaturumschwund nach längerer Kälte viel Feuchtigkeit und da ich zum Lüften keinen Durchzug erzeugen kann, ist der Entfeuchter sehr hilfreich.

Auffangbehälter, die einigermaßen ansehnlich sind, würde ich mir aus Blumentöpfen (Übertöpfen) bauen. Es gibt ja welche aus Kunststoff, die noch keine vorgebohrten Löcher im Boden haben. Da einen Einsatz reinbauan. Dafür könnt man evtl. Pflanzschalen nehmen, wie man sie für Blumenzwiebeln verwendet, damit sie vor Wühlmäusen geschützt sind. Die Schalen sind engmaschig und wasserdurchlässig.

Auch ein selbstbewässernder Blumenkasten würde funktionieren. Der hat ja einen durchlässigen Einsatz und unterdrunter ein Wasserreservoir. Was mit Blumenerde von unten nach oben funktioniert, funktioniert auch umgekehrt mit Entfeuchtergranulat, denke ich.

Noch einfacher: möglichst bei Minusgraden täglich mehrmals stoßlüften. Kalte Luft nimmt viel Feuchtigkeit auf

Hi Nadja66, vergiss bitte einen Luftentfeuchter selbst herzustellen. Auch würde ich abraten von Luftentfeuchter, die auf hygroskopischen Salzen basieren. Sie eignen sich nur für sehr kleine Räume oder Schränke aber nicht für ganze Wohnung.

Erst einmal sollte die Ursache der zu hohen Luftfeuchtigkeit festgestellt werden. Ist das Haus zu schlecht gedämmt? Gibt es irgendwo Kältebrücken? Wird es richtig gelüftet? Wird nach dem Kochen /Baden vernünftig gelüftet? Wo wird Wäsche aufgehangen etc. Wenn die Ursachen nicht so schnell beheben lassen, muss die Wohnung geheizt und entfeuchtet werden. Für gute Entfeuchtung sorgen elektrische Entfeuchter. Es gibt prinzipiell zwei verschiedene Arten: auf Kompressortechnik und Adsorptionstechnik basiderende. Die letztere Variante ist meist teuerer aber dafür sind die leiser und die Geräte sind deutlich leichter. Fressen aber auch mehr Strom. Die rel. Luftfeuchtigkeit sollte im Wohnbereich um 50% liegen aber nicht über 65% steigen. Bei guten Geräten stellt sich die Leistung entsprechend ein.

Hallo Nadja66,

bevor du solch uneffiziente Behelfslösungen einsetzt, versuch es doch mal mit angepasstem Heizen und Lüften. Wenn du vor dem Verlassen der Wohnung und nach deiner Heimkehr ordentlich querlüftest, reicht es ja vielleicht sogar, um die Luftfeuchte im Mittel auf 40-60% zu bekommen. Leider schreibst du nicht wie hoch die Luftfeuchtigkeit bei welcher Temperatur derzeit ist.

Da unangepasstes Heiz-/Lüftungsverhalten hier immer wieder ein Thema ist, habe ich hierzu mal einen Tipp verfasst. http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen Dort findest du auch einen Link mit hilfreichen Ratschlägen vom Umweltbundesamt. Danach kannst du abwägen, ob es an deinem Verhalten etwas zu verbessern gibt oder ob ein Baumangel/-schaden für einen zusätzlichen Feuchteertrag ursächlich ist.

Gruß, Yorgos

Warum denn dieser Aufwand, der auch noch Geld kostet? 3-4x täglich für 5 Minuten das Fenster GANZ aufmachen (NICHT auf Kipp!) und dann immer wieder heizen. Wenn keine Baumängel vorliegen, bekommt man auf diese Weise die Luftfeuchtigkeit auf ein absolut normales Niveau.

Ich kann schlecht am Tag 3-4 mal lüften wenn von 8-ca. 19 Uhr keiner mehr zuhause ist. Ich lüfte immer morgens und abends komplett durch. Nur im moment merke ich, das der Zug nicht vernünftig durch das Wohn-und Schlafzimmer geht (von der Seite kommt kein Wind durch) so geht auch nach 10 Minuten die Luftfeuchtigkeit nicht richtig runter und ich wollte zusätzlich solche Dinger aufstellen, soll ja nicht auf dauer sein.

0
@Nadja66

Na, du hast dich ja schon widerlegt. Lüfte, wenn du aufstehst (ganz wichtig), wenn du heimkommst (19 Uhr) und vor dem Zubettgehen, dann hast du 3mal schon zusammen.

Die Luftfeuchtigkeit sinkt nicht beim Lüften sondern nach dem Lüften, nämlich wenn sich die frische Luft erwärmt. Daher immer schnell feuchte Luft raus, frische Luft rein und eine angemessene Temperatur halten. Die besten Entfeuchter sind unsere Fenster. Und ich bin mir sicher, dass du mit Pharaos Tipp erfolgreich sein wirst und keinen Zusatzentfeuchter brauchst :)

0
@napoloni

Gut ist wahrscheinlich möglich, dann muss ich wohl um 19 Uhr und dann noch mal um 21Uhr lüften. Aber jetzt wo es grade nicht so kalt draussen ist habe ich das Problem, dass e snicht mehr gut durchzieht. Also von Seite der Küche und des Arbeitszimmers kommen schon heftige Windstöße (muss aufpassen dass nicht alles immer wegfliegt) aber irgendwie auf seite des Wohn- und Schlafraums geschieht nix trotz relativ großer und weitgeöffneter Fenster. Wenn dann schlägt zwischendrin nur das Fenster zu aber den Zug selbst merkt man irgendwie nicht. Hatte ehute morgen eine feuchte von gut 70% und nach über 10 Minuten war sie gerade mal erst bei 65-66%. WO es so richtig kalt war haben 5 Minuten durchlüften gereicht und die Feuchtigkeit war erst einmal bei 45%. Daher wollte ich mir erst einmal noch diese entlüfter Teile holen (nur für die Zeit der renovierung)

0

Stelle dir ein paar Blumenstöcke hin , die werden dir die Wohnung (Luftfeuchtigkeit) schon regulieren. Musst nur noch erkundigen, welche dir gefallen und welche geeignet sind

Nimm eine große Plastikwanne (Durchmesser so um die 40 cm), fülle sie halb mit Streusalz (ist gerade günstig) und stelle sie in den Raum. Das Salz zieht Wasser aus der Luft an.

Dann nicht wegwerfen, sondern an der Heizung trocknen (anderer Raum natürlich).

Genau. Dann hat man dann die Luftfeuchtigkeit von dem einen Raum nun im anderen Raum...

0

Das teuerste sind eben diese Nachfüllpakete. Man könnte einen Kubel mit Tuch bespannen und dieses draufgeben.

Was möchtest Du wissen?