Lotussitz

7 Antworten

Also der Lotussitz ist wirklich nicht wichtig für eine gute Meditation. Wenn dein Sahasrara nicht geöffnet ist, dann ist der Rest auch ganz egal; denn das, was eine Meditation ausmacht, wirst du auch mit dem schönsten Lotussitz nicht erreichen können.

Als ich in deinem Alter war, hab ich damit einfach angefangen. Ein Bein aufs andere und wenns wehtut, das andere Bein nach oben. Das ist erstmal der halbe Lotus, aber wenn du den einfach nebenbei praktizierst, immer wenn du irgendwo sitzt - beim Lernen, beim essen, beim Computern - dann kannst du nach 1 - 2 Jahren den kompletten. Wenn du irgendwann einmal das erreichen willst, was Patanjali Meditation genannt hat (über einen Zeitraum von mindestens einigen Minuten den Geist auf nur einen Gedanken fokussiert halten), dann ist der Lotossitz die beste Basis.

Hi Vitafreak. Setz dich doch einfach entspannt, aber mit geradem Rücken hin. Ob nun halber Lotussitz oder die Beine nur hochgelagert oder nebeneinander auf dem Boden stehend - das spielt alles nicht wirklich eine Rolle. Auf die innere Haltung kommt es an. Das einzige, was wirklich wichtig ist, ist dass der Oberkörper gerade und aufrecht ist, wegen der Atmung. Auf dem Weg, wie man in die Ruhe kommt, gibt es keine Vorschriften. Jeder kann da seinen eigenen Weg finden. LG!

Was ist Sat Nam Rasayan?

Eine Freundin von mir praktiziert Sat Nam Rasayan und will dass ich mal mal komme. Ich würde gern von euch wissen was das ist und ob es Risiken birgt da mir ein Kollege davon abgeraten hat. Ich weiß nicht was ich davon halten soll und werde im Internet nicht richtig fündig. Ich wäre für jeden Erfahrungsbericht dankbar. Danke im Voraus.

...zur Frage

Wie meditiert man genau, einfach..?

auf den Boden setzen, Augen zu und paar min bewusst atmen, mehr nicht?

...zur Frage

lotussitz lernen :)

hey hey :D

wollte mal fragen ob jemand gute übungen kennt, wie ich den lotussitz am schnellsten lerne, also an ungelenkigkeit liegt es sicher nicht, aber ich grigs einfach nicht hin, mir tut das zu doll weh und es geht einfach nicht :)

wär lieb wenn ich ein paar tipps bekomme :)

dankee

...zur Frage

Ich schaffe es nicht beim leichttraben einfach mal aufzuhören zu treiben, weil man soll ja nicht durchtreiben, meine Beine gehen immer automatisch ans Pferd?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit dem Öffnen des "dritten Auges"?

Als ich neulich meditiert habe, habe ich daraufhin etwas im Internet recherchiert und auf das dritte Auge gestoßen. Unter anderem finde ich das sehr interessant:

-Ihr wäret in der Lage, vieles wahrzunehmen, was an lichtvoller ENERGIE und an dunkler ENERGIE euch umgibt. Dies ist ein Teil, der bei euch noch brach liegt.

  • Mit dem Dritten Auge öffnet sich die Welt über diese Dimension. ... Ihr habt die Möglichkeit, über die fünf Sinne hinauszuschauen.

-Ihr werdet die Auren anderer Menschen erkennen und werdet auch WESENHEITEN in eurer Natur erkennen..

Das dritte Auge ist also so etwas wie der 6. Sinn, der uns ermöglicht Sachen zu sehen, die wir vorher nicht sehen konnten.

Ich möchte wissen ob irgendwer sein drittes Auge geöffnet hat oder vorhat es zu öffnen und irgendwelche Erfahrungen gemacht hat?

...zur Frage

Taube Beine durch Meditationssitz/Asana gesundheitsschädlich?

Ich meditiere manchmal im halben Lotussitz oder in dem Drachenasana. Dabei schlafen meine Füße leider immer ein, so dass ich nur höchstens 12 Minuten schaffe. Alles was darüber hinaus geht ist einfach unangenehm. Wenn ich den Schmerz ignoriere schlafen meine Füße so sehr ein, dass ich sie für eine Weile gar nicht mehr (!) spüre. Als währen sie totes Fleisch. Nach einer Weile prickeln sie jedoch etwas merkwürdig, teilweise schmerzhaft und das Gefühl kehrt zurück. Ist es gesundheitsschädlich, wenn ich den Schmerz ignoriere und weiter meditiere? Entsteht dadurch eine Thrombosegefahr, Krampfadern oder ähnliches?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?