Lokführer auch Fahrkartenkontrolleure?

6 Antworten

Lokführer müssen in kurzen Abständen die sogenannte "Tote-Mann-Taste" drücken. wenn das unterbleibt. wird ein Notstop eingeleitet. Daher darf sich der Lokführer nicht vom Führerstand entfernen. Für Kartenkontrollen gibt es Zugbegleiter.

Wenn ein Lokführer ein Signal mißachtet, und es dadurch zu einer Zwangsbremsung kommt, dann gibt es andere Tätigkeiten wie z, B. Fahrkartenschalter-Job....

Das ist mittlerweile so nicht mehr korrekt.

In vielen Regionen ist das erste der drei Ausbildungsjahre zum Lokführer eine Ausbildung zum Schaffner. Selbstverständlich hast du immer nur eine Funktion inne, bist aber für das EVU vollkommen flexibel einsetzbar.

Gruß

Nein, Fahrkartenkontrolleur ist ein anderer beruf als Lokführer. Lokführer fahren ja den zug und verlassen eigendlich nie ihre Fahrerkabine während der Fahrt. Für alles andere ( und auch die Kontrolle der Fahrkarten) ist der Kontrolleur zuständig.

"Wie ist denn der Unfall passiert?" " Keine Ahnung, ich war grade hinten kassieren". ;-)

haha guter witzt ! ich mein es aber anders: ich mein wenn ein anderer fahrer den zug fährt und ein weiterer zugfahrer der gerade nicht fährt kontrolliert ^^

2
@Westlifegirl95

Nur mal so zur Definition: Die "Zugfahrer" sitzen hinten in den Reisezugwagen. Der Typ, der vorne sitzt und das Triebfahrzeug bedient, nennt sich Triebfahrzeugführer (oder auch "Lokführer").

0

Was möchtest Du wissen?