Lohnt ein 2011 imac noch?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, an einem 2012er hast du länger Freude.

Das LCD-Panel ist zwar das gleiche, aber durch den geringeren Abstand zum Glas sieht das Bild dennoch merklich besser aus und vor allem wurden Spiegelungen stark reduziert, was für dich von Bedeutung sein dürfte.

Die vier USB 3.0 Anschlüsse sind auch ein unschätzbarer Vorteil, der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber USB 2.0 ist schließlich enorm. Zwar hat der 2011er iMac bereits Thunderbolt, was nochmals schneller ist, aber sofern du kein Geld damit verdienst, sind Thunderbolt-Geräte wohl etwas teuer.

Wichtiger noch: Gegenüber der AMD HD 6970M im 2011er Topmodell bietet die im 2012er iMac maximal verbaute Nvidia GTX 680MX (ebenfalls 2 GB VRAM) mehr als die doppelte Grafikleistung. Prozessorseitig dagegen fällt der Unterschied (beim i7) mit gut 10 % deutlich geringer aus.

Weitere Unterschiede: Schnellerer RAM (1333 vs. 1600 MHz), der 4 Kilogramm leichter, geringerer Stromverbrauch, geringere Geräuschemission, deutlich bessere Lautsprecher und nicht zuletzt das neue, dünnere, schickere (noch immer aktuelle) Gehäuse. Das Innenleben ist übrigens auch sehr viel ästhetischer und aufgeräumter.

Einige später eingeführte Softwarefeatures wie Handoff oder AirDrop mit iOS-Geräten (beides erfordert Bluetooth 4.0) sind mit dem 2011er Modell übrigens nicht möglich, mit dem 2012er schon. Sollte die nächste Version von OS X tatsächlich Siri beinhalten, wäre zudem denkbar, dass dies erst ab dem 2012er iMac unterstützt wird, denn erst dieser hat zwei Mikrofone zur Geräuschunterdrückung verbaut.

Außerdem dürfte das 2012er Modell natürlich mindestens ein Jahr länger die neuste OS X Version bekommen, womöglich noch mehr.

Alles in allem ist das doch eine Menge, was für den 2012er iMac spricht. Ganz vorne natürlich der extreme Unterschied bei der Grafikleistung, aber auch die diversen kleineren Dinge machen in ihrer Gesamtheit viel aus.

Ich jedenfalls bin sehr froh, damals mit dem Kauf bis Ende 2012 gewartet zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ianfex
13.06.2016, 20:15

Danke vielmals für die ausführliche antwort!

Dann wird es doch eher ein neueres Modell als 2011 :)

Hardware wird ja immer besser und ein heutiger i5 bringt wahrscheinlich mehr power wie ein damaliger i5 auch wenn sie gleich viel Ghz haben oder?

Kann dann auch ein heutiger i5 mit einem alten i7 mithalten? Besonders wenn man eine reine SSD verbaut hat statt einer Fusion Drive?

Ich hab hier zwei verschiedene imacs gefunden und mich würd interessieren welcher in meiner situation womöglich besser wäre.

Late 2012
-Intel Quad-Core i7 3.4 GHz
-NVIDIA GeForce GTX 680M (2GB)
-3TB Fusion Drive
-8GB DDR 3 RAM

oder ein 5k imac mit:
3,2 GHz Quad-Core Intel Core i5
256 GB SSD Platte
16 GB Arbeitsspeicher
Geforce GT 755M 1GB Grafikkarte

So von den Spezifikationen sagt der 2012 ja viel mehr zu aber er is hald auch schon bald 4 jahre alt. Der 5k reizt hald schon wegen dem Bildschirm.. und der Preis wäre ungefähr gleich  :/

Was glaubst du?

1

Schau dir doch mal den aktuellen iMac von Apple an, und schau dir dazu das Datenblatt an. Der Unterschied ist schon recht groß was die Leistung anbelangt. Grade weil du ein großes Programm wie Premiere darauf verwenden möchtest würde ich dir zu einem neueren Modell raten, da dort die Grafikkarte wesentlich besser ist. Ich selbst habe einen iMac bei mir für genau deinen beschrieben Programme und in diesem ist noch einiges mehr drin als in der Standardwariante von Apple. Also ich würde dir von dem Gerät abraten und lieber ein neueres kaufen, damit du die Leistung für die Videobearbeitung hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ianfex
18.05.2016, 00:26

Besonders der 5k Bildschirm wäre natürlich toll, doch leider übersteigt das hald mein Budget. Als Student kann ich mir die neuen einfach nicht leisten. :/

1
Kommentar von Lolgamer500
18.05.2016, 00:28

Muss es den unbedingt ein Apple Gerät sein? Du bekommst bei anderen Herstellern oftmals sogar mehr Leistung als bei dem Mac, ist dann halt nur nicht Apple

0

Natürlich kommt es auf dein Budget an. Wenn du den 2011er aufrüstest auf 32GB RAM und eine SSD einsetzt (ist bei diesem Modell ohne Probleme möglich) sollte er flott genug sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?