Wie gut ist ein iMac aus dem Jahr 2010/2011?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Alltagsaufgaben dürfte auch ein iMac von 2010 noch viele Jahre lang absolut ausreichen.

Schließlich hat der erst 5-6 Jahre hinter sich, das ist nicht so schrecklich viel für einen Mac. Zumal wenn sich um das damalige 27" Topmodell mit i7 handelt.

Neue Versionen von OS X dürfte dieses Gerät noch für ein paar Jahre bekommen (aktuell wird sogar das Mid 2007 Modell noch unterstützt), und selbst danach wird es noch für einige Zeit weiter Sicherheitsupdates geben. Erst wenn es auch diese nicht mehr gibt, wäre zumindest bei der Internetnutzung mit dem Gerät Vorsicht geboten.

Mit 16 GB ist der RAM-Ausbau voll ausgereizt, das wäre für Alltagsaufgaben sogar in 10 Jahren vermutlich noch genug... Da dürften andere Faktoren wie die Softwareunterstützung die Alltagstauglichkeit viel früher einschränken.

Interessant wäre bloß noch, welcher Grafikchip verbaut ist. Das kann entweder eine ATI HD 5670 oder HD 5750 sein, erstere mit 512 MB und letztere mit 1 GB Grafikspeicher. Mit beiden allerdings bist du für Alltagsaufgaben noch viele Jahre gut bedient.

Weiter unten schreibst du jedoch in einem Kommentar, es sei eine Nvidia GT 755M an Bord. Die gab es nur im 2013er Modell! Einen Quad Core i7 mit 2.93 GHz gab es dagegen nur im Mid 2010 Modell, das passt also nicht ganz zusammen.

Dennoch hast du aber natürlich umso länger etwas davon, je neuer das Gerät ist. Ein Modell von Late 2012 z.B. böte den Vorteil von USB 3.0 und Thunderbolt Anschlüssen, deutlich leistungsstärkere Prozessoren und Grafikchips und entsprechend die Aussicht auf deutlich längere Versorgung mit neuen Betriebssystemversionen. 

Vielen Dank für deine informative und hilfreiche Antwort. Ich habe mir mittlerweile den älteren iMac zugelegt und bin restlos begeistert . Die Investition hat sich auf jeden Fall gelohnt! 

1

Es kommt natürlich immer drauf an was du damit machen willst, und wieviel dieses Ding kostet.

Ich habe beispielsweise hier auch noch einen iMac von 2009, mit Dual Core 2,4 GHz, 4 GB RAM und 'ner 256 GB SSD, darauf läuft 10.6 und er läuft wirklich noch richtig flott.
Benutze ihn für Alltägliches hauptsächlich, also Internet, eMails, Office-Anwendungen, aber auch nicht immens umfangreiche InDesign- bzw. Photoshopprojekte packt er locker.

Also ich kann dir nur sagen: Da sollte es für "normalen Hausgebraucht" absolut keine Probleme geben.

Auf so eine Antwort habe ich gehofft.

Im Großen und Ganzen soll er nur für solche alltäglichen Prozeduren herhalten. Dieser PC soll 700€ kosten, ist es zu überteuert? Ein weitaus neueres Modell (late 2013) würde ich für 990€ bekommen.

0
@Aligaaator

Wenn er in einem guten Zustand ist, dann ist das ein akzeptabler Preis. Zwischen 600€ und 700€ wäre sehr gut.

Ein neueres Modell ist halt m.E. einfach nicht notwendig :D

0

Keine Grafikkarte genannt. Der Prozessor wird auch nicht genau genannt aber sieht aus als wär das einer der ersten Generation. Solche werden heute von nem I3 leicht geschlagen.
Für das Teil würde ich höchstens 300€ ausgeben. Aber eher würde ich es gar nicht kaufen, da ich mir solcher Leistung nichts anfangen kann.

Was möchtest Du wissen?