Loch im Schornstein zumauern / "flicken" - welcher Mörtel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo irgendwat,

bei mir wurde das alte Loch vom Ofenbauer mit Schamottsteinen und Schamottmörtel zugemauert, es sagte, dass damit vermieden wird, dass Ziegel sich evtl. mit Feuchtigkeit ansaugen und sich irgendwann innen ein Fleck bildet! Er hat sogar das Loch von innen verschmiert, das ginge auch bei Dir, denn einen halben Meter tiefer kann man bestimmt durch das neue Loch erreichen!

Norina

Hi Norina,

ja das stimmt :) So hatte ich es mir auch gedacht! Dann werd ich wohl den Schamottmörtel nehmen. Danke!

0

Ich würde auf jeden Fall einen feuerfesten Mörtel nehmen. Damit das absolut fest ist. Lieber ein wenig übertreiben mit der Sicherheit wie sonstwas.

Das wär auch meine "Notlösung", aber ich dachte ich frag hier mal, vielleicht sind hier ja Profis :)

0
@irgendwat

Naja. Der richtige Profi für solche Fragen wäre der Schornsteinfeger. Der würde wohl auch prüfen ob das zugemauerte auch absolut dicht ist.

Mein Vater hat damals auch das alte Loch mit dem alten Bohrkern zugemacht. War halt Frickenarbeit weil auch durch das reinschieben einiges an Mörtel weggeschoben wird. Es ist nicht all zu einfach.

1
@quinni2mobile

Ja, ist keine angenehme Arbeit... Lust drauf das zu machen hab ich auch nicht :D

Der Schornsteinfeger kommt aber anschließend vorbei und checkt alles auf seineRichtigkeit.

Aber gut zu wissen, dass dein Vater es auch so gemacht hat. Es klappt also so :)

0
@irgendwat

auf keinen Fall selber machen, Kohlenmonoxid dioxid usw sind keine Späßchen macher. Wo bist du zuhause?

0

Was möchtest Du wissen?