Etwas über 200 EUR solltest du allein für die Kamera schon bekommen, denke ich.

Um das genauer nachzuschauen kann ich dir wärmstens https://www.dslr-forum.de/ empfehlen! Dort gibts nen großen Gebraucht-Marktplatz. Habe da auch selber schon einiges ge- und verkauft.

Ansonsten reicht evtl. auch eBay für eine erste Preiseinschätzung. Einfach mal nach der Kamera suchen und nur "Sofort Kaufen"-Angebote anzeigen lassen und nach Preis sortieren: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_sop=15&_nkw=Sony+Alpha+58&rt=nc&LH_BIN=1

Die dritte Möglichkeit wären die unzähligen Facebook-Gruppen zum Thema Fotografie-Equipment-Verkauf.

Hoffe, dass ich helfen konnte! :)

...zur Antwort

Ich würde in dem Preisbereich ganz, ganz stark zur Nikon D700 tendieren. Die gibts mittlerweile schon für den Preis, evtl. sogar manchmal noch etwas günstiger. Und sie ist halt ne Vollformat - ergo ist ihr High-ISO-Rauschverhalten um längen besser, als das deiner bisherigen D3100 :)

Falls du noch ein paar wenige Euro mehr über hättest könntest du auch zur D600 oder D610 greifen.

Die von mir genannten Preiseinschätzungen beziehen sich natürlich auf Gebrauchtkäufe. Ich selbst benutze die D610 und bin absolut zufrieden mit ihr! Ich hab sie vor etwa 2 Jahren für 725 Euro bekommen.

Hoffe, ich konnte helfen :)

...zur Antwort

Wenn du sagst, dass du es mit einer einzelnen SQL-Abfrage machen möchtest, könntest du das doch einfach mittels einer Subquery machen - oder sehe ich da etwas falsch?

Dazu gibt's ja massig Code-Schnipsel im Netz und es würde deine Bedingung, dass auf die Datenbank nur ein mal zugegriffen werden muss, erfüllen :)

...zur Antwort

Eigentlich gilt in der "Urbex-Szene" ja das Credo, dass keine genauen Adressen von Lost Places veröffentlicht und geteilt werden, damit die jeweiligen Orte vor Zerstörung geschützt sind. Daher gilt: Selber suchen ist die Devise :)

Dennoch sollte dir diese Liste hier ein wenig helfen, denke ich:

https://www.sagtmirnix.net/artikel/lost-places-nrw/adressen-von-lost-places-finden-nrw-liste-lost-places

Hoffe, dass ich helfen konnte! :)

...zur Antwort
Der ÖPNV und der Fernverkehr der DB muss kostenlos für alle sein.

Guter Vergleich mit dem "Schwarzparken"! Hab ich so noch nie gesehen.

Bin aber auch für kostenlosen ÖPNV.

Das würde auch den Verwaltungsaufwand drastisch reduzieren. Aber klar ist auch, dass insgesamt mehr Steuergeld dafür verwendet werden müsste. Fänd ich aber total okay.

...zur Antwort

Schau dir mal diese Liste an, das dürfte exakt das sein, was du suchst :)

https://www.sagtmirnix.net/artikel/lost-places-nrw/adressen-von-lost-places-finden-nrw-liste-lost-places

Hoffe, ich konnte helfen! :)

...zur Antwort

Wüsste nicht, warum er das nicht dürfte.

Und wenn es tatsächlich "verboten" ist: Einfach drüber hinwegsetzen und trotzdem befreundet sein! :)

...zur Antwort

Soweit ich weiß nur Braunkohle.

Das liegt denke ich an folgenden Gründen:

  1. Steinkohle braucht höheren Druck um (aus Braunkohle) zu entstehen. Deswegen kommt sie nur in größeren Tiefen vor, wo Tagebau nicht möglich ist.
  2. Aus dem gleichen Grund sind Steinkohleschichten (Flöze) viel dünner, so dass ein so gigantischer Bagger keinen Sinn machen würde.
  3. Wegen Grund 2 sind solche Flöze auch viel schneller abgebaut als ein viele Meter dickes Braunkohlenflöz, so dass der riesige Bagger dauernd umpositioniert werden müsste.

Im Steinkohlenabbau werden aber sogenannte Walzenschrämmlader eingesetzt. Das sind ähnlich funktionierende, aber kleinere Geräte.

Hoffe, ich konnte helfen! :)

...zur Antwort

Freu dich auf Zeiten in denen du dich mit Sachen, die dir auch Spaß machen, auseinandersetzen musst.

Bei mir wars so: In der Schule richtig schlecht gewesen, weils mich nicht interessiert hat; hab das Abi aber gerade noch so gepackt. Jetzt im Studium sind meine Noten automatisch sehr, sehr viel besser geworden, da ich mich jetzt "nur" noch um das Fach, das mich auch interessiert, kümmern muss.

...zur Antwort

Kenne mich zwar nur indirekt damit aus, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich die Falten mit der Zeit von selbst legen, wenn du es gerade aufgespannt lässt. Aber ich denke das geht nur, wenn das Bild noch nicht allzu lange fertiggestellt ist, da Ölfarbe ja sehr, sehr lange zum vollständigen Durchtrocknen braucht.

...zur Antwort

Denke Reis ist ne gute Idee, aber aufs Föhnen würde ich ggf. sogar verzichten, damit die Feuchtigkeit nicht verdunstet und sich nicht in der Kamera verteilt... lieber vom Reis rausziehen lassen.

Aber wenn es nur ein kleines Bisschen Feuchtigkeit ist, dürfte das eigentlich kein Problem sein. Bin mit meiner DSLR schon oft durch Matsch und Regen gerannt und sie läuft wie am ersten Tag :)

...zur Antwort

Du kannst IDs zwar mehrfach vergeben, man sollte sie aber nur ein mal vergeben.

Klassen dagegen kannst du mehrfach vergeben.

Ein Objekt kann also eine ID und mehrere Klassen haben. Eine Klasse kann wiederum mehreren, verschiedenen Objekten zugewiesen werden.

Theoretisch funktioniert die CSS-Stylung zwar auch, wenn du eine ID mehrfach vergibst, aber: Möchtest du, dass dein HTML den W3C-Validationskriterien entspricht und somit gut für Crawler/Bots/generell "Maschinen" lesbar ist, solltest du dich daran halten. Auch, wenn du z.B. die Microdata-Auszeichnung benutzen willst, ist es ratsam, sich an die HTML-Standards zu halten.

Hoffe, ich konnte helfen :)

...zur Antwort

Praktisch ist da erstmal kaum ein Unterschied. Du kannst ein <p> mittels CSS genau so stylen wie eine <div>.

ABER: Es ist nun mal per Konvention so festgelegt, dass ein <p> ein Paragraph, also ein Textabsatz und eine <div> ein Container, also ein allgemeiner Website-Baustein ist.

Und genau deshalb sollte man die beiden Tags auch entsprechend verwenden. Jedenfalls solange man möchte, dass die eigene Website durch Crawler, wie den von Google z.B., gut erfasst werden können soll.

...zur Antwort

Ich finde es absolut unmöglich, wie dauernd und überall von einem gefordert wird, das das Beste aus sich zu machen!

Wenn man das Potential UND den Wunsch hat, das Beste aus sich rauszuholen: Go for it, viel Erfolg!

Wenn man zwar das Potential, aber NICHT den Willen hat: Auch absolut in Ordnung! Jede(r) kann mit seinem/ihrem Leben anfangen, was er/sie will. Ende. Niemand hat das Recht einem da reinzulabern, oder gar irgendwas zu fordern.

Und dieser ständige Wahn der "Selbstoptimierung" geht mir noch viel mehr auf den Keks. Kindergarten, dem Zeitgeist so hinterher zu rennen.

Man sollte einfach das tun, was einen glücklich macht, fertig.

...zur Antwort

Heutzutage definitiv (noch) nicht!

Und selbst wenn: Angenommen man könnte die Mumie elektroschocken und das Herz würde wieder schlagen... 1. wäre der Körper VIEL zu ausgetrocknet und 2. hätte die wiederbelebte Person dann immer noch das Problem an dem sie gestorben ist.

Was ich mit dem letzten Satz meine, ist folgendes: Wenn jemand stirbt, weil er z.B. der Altersschwäche/der Pest/einer Kugel im Hirn erlegen ist ...würde man ihn einfach wiederbeleben, hätte er doch immer noch die Altersschwäche/die Pest/die Kugel im Hirn und würde vmtl. 5 Minuten später direkt wieder sterben, oder?

Um jemanden zumindest theoretisch wiederbeleben zu können, muss der Körper bestens intakt sein, denke ich.

...zur Antwort

Dass die Kamera das wichtigste ist, ist ein weit verbreiteter Trugschluss. Viel wichtiger ist das Objektiv :) Denn: Eine "schlechte" Kamera mit gutem und für den Einsatzzweck passenden Objektiv macht bessere Bilder, als eine "gute" Kamera mir nicht geeignetem Objektiv :)

Du könntest dir z.B. mal die Nikon D5000er-Reihe anschauen, die D5200 gibts beispielsweise schon recht günstig. Dazu dann ein 50mm-Objektiv und du hast eine gar nicht mal schlechte Ausrüstung für die Portrait- und Outfit-Fotografie.

Das Objektiv gibt es gebraucht schon für etwa 80 Euro.

Hoffe, ich konnte helfen! :)

...zur Antwort

Da ging es (soweit ich weiß, will keinen Mist erzählen!) um Hillary Clinton und den Wahlkampf.

Irgendwer behauptete im Internet, dass im Keller einer bestimmten Pizzeria Kinder missbraucht werden würden o.Ä. und Hillary Clinton angeblich davon wusste oder damit Geld verdient haben soll.

Das las dann irgendwer, glaubte es obwohl es falsch war, und stürmte die Pizzeria mit einem Gewehr in der Hand.

Der Fall wird oft als Beispiel dafür genommen, was falsche News anrichten können.

P.S.: Keine Garantie auf das, was ich hier geschrieben habe! Ist nur das, was ich im Gedächtnis hab.

...zur Antwort

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich bevorzuge die folgende:

Du könntest das Bild z.B. in eine DIV packen und der DIV per CSS ein anderes Hintergrundbild geben. Dann lässt du die Deckkraft des Bildes mittels :hover auf 0% runter gehen, ggf. auch mit transform, so dass es wie eine Animation wirkt, statt sofort zu switchen.

Dann ist das Bild unsichtbar und das darunter liegende Hintergrundbild wird sichtbar. Und die 180-Grad-Drehung kannst du ja schon :)

...zur Antwort