LKW Fahrschule, Schaltung sehr gewöhnungsbedürftig!?

7 Antworten

nimm bei der ausbildung alles mit, was du an seltsamkeiten beim schalten bekommen kannst. immerhin kann es aufgrund der höheren lebensdauer von lkw im verhältnis zum pkw, passieren, dass du mal vollständig unsynchronisiert fahren mußt: d.h. zwischenkuppeln beim hochschalten und zwischengas beim herunterschalten. ich habe lange einen uralten renault mit so einem getriebe gefahren und einige fahrer(innen) darauf angelernt. zuletzt hatte ich dann das große vergnügen einen vorläufer der vollautomatik von scania zu fahren: der computer zeigte mir den zu wählenden gang an, der ganz einfach durch kuppeln angenommen werden konnte eine manuelle gangwahl war aber auch durch betätigung eines joysticks möglich. auf jeden fall war das um längen besser, als diese dämliche EPS von mercedes, bei der ein verhältnismäßig großer schaltknüppel ein "richtiges" schalten vortäuschte, oft aber nur bei leichtester berührung einfach in den leerlauf schaltete. ich wundere mich immer noch darüber, dass ich nicht einen motor durch überdrehen ins nirwana geblasen habe. meiner ansicht nach war dieses system der auslöser für den schrecklichen unfall mit dem tanker in herborn. das gericht gab aber damals dem fahrer und der dispo die schuld.

Ich kann mich zwar nicht mehr genau an meinem Lehr MAN Unterflur erinnern ob es ein MAN 90 war, wüßte aber gerne was du mit Reno meinst.

0
@mikewolf

Von "Reno" habe ich NICHTS geschrieben. Der Lkw mit dem ich lange unterwegs war, stammte von Renault!

0

Die meisten LKW haben heute eine Tiptronic-Schaltung. In der Regel schaltest Du immer über einen Gang hinweg. Anfahren mit einem leeren Fahrzeug kannst Du meist (je nach Modell und Schaltung) im 3. oder 4. Gang, dann schaltest Du in den 5. oder 6. Die Zwischengänge braucht man am Berg oder mit vollem LKW.

Bei der Tiptronic wählst Du den Gang vor und erst wenn Du kuppelst, schaltet das Getriebe. Ist eigentlich ziemlich bequem, wenn Du Dich mal dran gewöhnt hast.

Manche Hersteller bieten standardmäßig Vollautomatik. Wir haben einen LKW von Daimler, das ist aber ein ziemlicher Mist, weil die Automatik ständig am Schalten ist und immer Zwischengas gibt, was ziemlich viel Zeit kostet und zusätzlichen Lärm verursacht.

die Variante habe ich ... Wenn man sehr häufig anfährt wie im Stückguttransport, dann nervt das bestimmt auf Dauer extrem! Würde mich später über eine Vollautomatik freuen. Nicht weil ich zu blöd dafür bin, sondern einfach geiler ist-meine unerfahrene Meinung.

0
@Lutzikus

ja, im Stadtverkehr sind Automatikfahrzeuge nachtürlich sehr angenehm, gerade auch wenn Stau ist.

0

Moin,

da darfst Du offenbar das Lkw-Fahren von der Pike auf lernen. Was sicherlich nicht schadet. So weißt Du Dir zukünftig zu helfen, wenn die Schaltung 'mal nicht so funktioniert, wie sie es eigentlich sollte.

Moderne Lkw-Getriebe haben überwiegend 16 Gänge. Stufenlose Getriebe ermöglichen eine kontinuierliche, selbsttätige Anpassung an die Motorzugkraft. Der letzte Schrei sind Doppelkupplungs- oder Direktschaltgetriebe, die sehr schnell und fast ohne Schaltruck arbeiten.

Schönen Tag.

Danke dir, schönen Tag zurück !

0

Fahrschule mit Audi R8?

Hi Leute,

da ich bald in die Fahrschule gehe und nun eine Fahrschule mit einem R8 gesehen habe wollte ich fragen ob man in diesem dann Fahrschule machen kann, da man ja schalten und kuppeln muss um einen Vollwertigen Führerschein zu haben, die R8 hat meines wissens jedoch nur sogenannte "Pedals" Meine Frage daher, zählt das dann als Automatik-Führerschein oder ist dieser uneingeschränkt-Falls Ja wäre mir klar wo ich meinen Führerschein mache :DD

Vielen Dank für Eure Antworten

...zur Frage

Ich bin verzweifelt und überfordert und bekomme das mit dem Kuppeln und dem schalten nicht richtig hin gibt es Tipps wie man das besser erlernt ?

Hallo und zwar ich hatte schon meine 10 Fahrstunde und habe immer noch totale Probleme beim Kuppeln und wann man in den nächsten gang schalten muss .Meine mum meint man hört das wenn man schalten muss aber ich merke da rein gar nichts. Ich bin kurz davor den Führerschein hin zu schmeissen . Mir fällt es auch total schwer wärend des Kuppelns und des schaltens gleichzeitig auch noch auf den Verkehr zu konzentrieren.Meine Fachlehrerin hat mir angeboten auf Automatik zu wechseln aber meine Eltern verbieten mir einen Automatik Führerschein zu machen und ich finde gang Schaltung besser weil man da nicht eingeschränkt ist bei den Autos aber ich bekomme es einfach nicht hin. Gibt es da tipps?. Was denkt ihr wie lange brauch ich noch um das zu erlernen ?. Wie kann man es schneller erlernen ?. Oder bin ich ein hoffnungsloser fall und werde es nie schaffen

...zur Frage

Für LKW-Führerschein lernen...

Ich beabsichtige einen LKW-Führerschein zu machen und will schonmal vorab lernen, so, wie man das mit den PKW-Fragebögen macht. Das Angebot bei Ebay Fragebögen zu ersteigern ist aber mehr als spärlich. Und ich will noch kein Material von der Fahrschule kaufen.

Kennt jemand ne Möglichkeit irgendwo kostenlos im Internet per Online-Fragebögen zu lernen?

Oder vielleicht eine andere Möglichkeit, für'n LKW-Führerschein lernen zu können ohne Geld dafür ausgeben zu müssen?

...zur Frage

Geht die Schaltung (Auto) kaputt, wenn man vom 3. direkt in den 1. Gang schaltet?

Also, ich war bei zwei Fahrschulen und bei der ersten Fahrschule hab ich es so gelernt, dass wenn man z.B. an einer rote Ampel kommt zuerst in den 2. und dann in den 1. Gang schaltet. Bei der anderen Fahrschule habe ich es ganz anders gelernt. Mein Fahrlehrer meinte, dass das unnötig sei, wenn ich weiß, dass ich sowieso stehen werde. Also hat er mir gesagt, dass ich vom 3. gleich in den 1. Gang schalten kann, wenn die Geschwindigkeit stimmt. So... mittlerweile hab ich meinen Führerschein bzw. meine beschränkte Fahrerlaubnis, denn ich bin noch 17 und ein Erwachsener muss mich begleiten. Mein Vater hat darauf hingewiesen, dass ich das mit der Schaltung nicht machen darf (also vom 3. direkt zum 1. Gang), sonst geht sie kaputt. Stimmt das? Oder ist das im Prinzip egal, wie ich schalt hauptsache die Geschwindigkeit passt? Kann auch sein, dass es je nach Automodellen anders ist. Ich weiß es nicht...

...zur Frage

Fahrschule: Runterschalten und Kuppeln?

Ich hatte heute die 10. Fahrstunde und denke, dass ich eigentlich schon verhältnismäßig gut fahren kann. 

Wo ich aber irgendwie versage ist meist das richtige Runterschalten...

Wenn z.B. 100m vor mir ein Stop Schild sehe, dann bremse ich erstmal etwas runter und drücke die Kupplung (wobei mein Fahrlehrer meint das ich zu früh Kuppel!), brems weiter runter bis zum Stop und schalte dann z.B. vom 3. in den 2.

Ist daran etwas falsch? Mein Fahrlehrer meint es wird NUR mit der Kupplung im ersten Gang, Rückwärts Gang und zum schalten mit der Kupplung gearbeitet, aber ich würg das Auto dann ja auch irgendwann im 2. ab...

Ich hab gefragt ob ich dann erst unter 1000 U/min (Diesel) kuppeln sollte und er meinte sowas wie es kommt auf die Geschwindigkeit und Verkehrslage an.

Wie sollte ich das nächste mal am besten machen?

Ich Rolle lieber mit Kupplung als abzuwürgen.

...zur Frage

Fahrlehrer gibt mich auch?

Hey Leute! Ich mache im Moment mein A1 Leichtkraftrad Führerschein und hatte heute meine 4. Fahrstunde. Ich hatte eigentlich vor der Fahrschule mit Motorrädern nicht viel am Hut und deshalb viel es mir schwer erstmal alles zu bedienen. In der 1. Fahrstunde hatte ich viele Probleme mit der Schaltung und mit dem Anfahren, der Fahrlehrer hat auch viel gemeckert. In der 2. Fahrstunde sind wir rausgefahren auf eine Landstraße und es war eigentlich ganz Ok nur halt hab ich paar mal den Blinker vergessen einzusetzten und auszuschalten und manchmal vergessen zu Schalten aber sonst war es halt in Ordnung. In der 3. Sind wir durch die Stadt gefahren und ich habe sehr oft die Rechts vor Links Regelung missachtet und an einer Ampel bin ich stehen geblieben, weil ich die Kupplung beim Anfahren sofort losgelassen habe und es hatte sich hinter mir ein Stau gebildet was für mich sehr Peinlich war. Nach der Fahrstunde hatte er mir schon gesagt das er überlegt ob Motorrad das richtige für mich wäre. So heute in der 4. Fahrstunde sind wir auf der Landstraße und in der Stadt gefahren. Ich hatte ungefähr 2 mal beim Schalten ausversehen Gas geben und als ich auf Kreuzungen zugefahren bin habe ich dann oft runtergeschaltet auf den 1. Gang und dann sagte er mir über den Walkie-Talkie "Warum schaltest du immer in den 1. Gang, was soll das ???!!!" Als wir angekommen sind stand schon mein Bruder vor der Fahrschule und kam zum Fahrlehrer um mal mit ihm zu reden. ( Die beiden kennen sich, mein Bruder war auch schon bei der Fahrschule) . Mein Bruder hatte dem Fahrlehrer gefragt, wie ich den so auf dem Moped gefahren bin und der Fahrlehrer hatte gesagt " Also wenn ich du wäre würde ich mir das wirklich überlegen ob du das mit dem Moped wirklich machen möchtest! Du musst noch sooo viele Fahrstunden machen, da kommt man nicht mal mit 30 Stunden hin. Ich habe noch niemanden erlebt der so mit meinem Motorrad um geht!! Das Moped tut mir schon leid! Also das wird auf jeden Fall sehr teuer. Außerdem braucht man für Motorrad Interesse und Talent, den hast du leider nicht!" Ich hab gesagt ich habe aber Interesse. Dann hatte der Fahrlehrer gesagt "Ja aber warum hast du dann die Theorie nicht geschafft ?!" Ich hatte wirklich sehr lange für die Theorie geübt doch war sehr nervös als ich bei der Prüfung war :(. Leute ich fühle mich so elendig. Am Anfang hatte ich mich sehr gefreut auf das Motorradfahren und jetzt hab ich wirklich keine Lust mehr auf die Fahrschule :( Es ist so als ob ich so ein Einzelfall wäre. Ich glaube ich bin echt zu dumm zum Motorrad fahren. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?