Lieber Erdkunde oder Chemie wählen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erdkunde ist halt saumäßig einfach während Chemie eher schwer ist. Ein Tipp: Wähle nicht, was dich interessiert oder was du für später gebrauchen könntest, sondern was leichter ist und wo du bessere Lehrer bekommen könntest.

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen^^

Bin aktuell in der 12.

Finde Geo interessanter und insgesamt auch einfacher im Vergleich zu Chemie.

Die Umstellung von Klasse 10 zu Klasse 11 fand ich in Geo ,im Vergleich zu anderen Fächern, relativ einfach.


Würde an deiner Stelle also Geo wählen.

Ich habe sowohl Chemie als auch Erdkunde als Leistungskurs.

Ich sag mal so, dass 1.Halbjahr aus Erdkunde ist abnormal schwer.

In Chemie dagegen richtig einfach.

Danach genau umgekehrt:D.

Aber generell kann man in Erdkunde die bessere Noten erzielen würde ich mal sagen. Ist aber auch viel mehr zu lernen, als in Chemie.

Chemie ist eher ständiges Wiederholen und  manchmal kommt dann noch etwas Neues hinzu.

supergirl200 16.02.2016, 21:17

Danke:-) Ist Chemie bei dir viel auswendig lernen?

0
cakelolli2 17.02.2016, 19:12
@supergirl200

Es hält sich ehrlich gesagt sehr in Grenzen. Säuren z.B. sollte man halt alle lernen und ansonsten gibt es da nicht so viel:)

0

Ich würde Erdkunde wählen, statt Chemie...zum Teil weil Chemie später sehr theoretisch und mit viel Rechnen und Auswendiglernen wird, was mir selber nicht besonders liegt. Erdkunde geht eigentlich so "lässig" weiter wie bisher :)

Ist eigentlich egal, denn euer Abitur ist eh ein Witz vom Niveau her :)

MongoMan13 17.02.2016, 16:41

Wie wahr..

0

Was möchtest Du wissen?