Licht in jedem Zimmer getrennt Sichern.?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

eigendlich ist es übertrieben. sinn macht es in sofern, als dass man Licht und Steckdosenkreise getrennt absicehrn kann, um zu vermeiden, dass im falle eines (aus)falles auch das Licht weg ist...

fakt ist aber, dass in normalen wohnräumen das Risiko so gering ist, dass es eigendlich übetrieben ist. ein Stromkreis pro raum, die Küche mal ausgenommen, reicht in der regel vollkommen aus.

in der Küche sollte man einen, besser zwei Stromkreise nur für den Arbeitsbreich einplanen. den rest, wie Kühlschrank, Licht, allgmeine steckdosen z.B. für einen Fernseher etc. oder die Dunstabzugshaube kann man gemeinsam absichern. Backofen, Kochfeld, Geschirrspüler und ggf. auch die Mikrowelle sollten ihre eigenen Sicherungen erhalten.

die belasteten stromkreise (die eben genannten) sollten in 2,5 mm² gelegt und mit 16 ampere abgesichert werden. für alles andere reicht in der regel auch eine 13er Sicherung vollkommen aus. das macht die ganze sache noch ein wenig sicherer.

wenn du wert auf selektivität und ausfallsicherheit legst, dann ist  es m.E. sinnvoller, gefährdete Bereiche wie den Arbeitsbreich in der Küche, die Bäder aber auch vor allem den Außenbereich jeweils über einen für sich eigenen FI Kreis zu betreiben. am besten gleich mit FI-LS Schaltern arbeiten (FI und sicherung in einem gerät)

geräte und bereiche, bei denen es auf eine erhöhte ausfallsicehrheit ankommt sollten ebenso über einen eigenenen FI oder FI LS betrieben werden. sind es geräte, die nicht gesteckt, sondern fest angeschlossen sind z.B. eine Heizungsanlage, kann auch auf einen FI verzichtet werden.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Unterverteilung pro Zimmer ist absolut sinnvoll, zumindest was die Steckdosen angeht. Man kann nun hingehen und Licht und Steckdosen pro Zimmer an eine Sicherung hängen. Dafür habe ich mich entschieden. Hat nur den Nachteil wenn die Sicherung fliegt geht das Licht aus. man kann auch die gesamte Beleuchtung an eine Sicherung hängen. bei den stromsparenden Leuchtmitteln heutzutage kein Problem. Dann hat man allerdings den Nachteil wenn diese Sicherung fliegt geht überall das Licht aus. Muss man sich halt überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Es ist heute üblich, dass man jedes Zimmer einzeln absichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist überhaupt nicht übertrieben und heute Gang und Gebe.

Bei mir sind sogar die Steckdosen vom Licht nochmal getrennt.

Und gewisse Steckdosen, wie Geschirrspüler, Herd, Waschmaschine.... gehören ohnehin seperatiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Wohnung habe ich auch für jedes Zimmer 2 Stromkreise. 1 Stromkreis ist für die Steckdose und 1 Stromkreis ist für die Beleuchtung.

Der Vorteil dabei ist, dass bei einem Kurzschluss bzw. Fehler einer Steckdose bzw. Gerät, dass die Sicherung des Steckdosen Stromkreises auslöst, aber das Licht weiterhin eingeschaltet ist.

Ich persönlich finde es aber übertrieben. Man sollte nur in einer Wohnung 2 RCD (FI) einbauen und die Stromkreise geschickt auf die RCD aufteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du natürlich machen ist aber völlig unnötig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Steckdosen würde ich in jedem Zimmer mit einer eigenen Sicherung absichern. 16 A x 230 V = 3680 W maximal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

voll ausreichend wäre jedes Zimmer einzeln abzusichern; Feuchträume zusätzlich ein FI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funfroc
02.06.2016, 08:27

DH!

so schauts aus

1
Kommentar von wollyuno
02.06.2016, 12:01

kann man aber FI pro etage über den alles läuft ist normal.bad zählt heute nicht mehr als feuchtraum

1

Ich halte das für deutlich übertrieben, wenn in den einzelnen Zimmern keine größeren Verbraucher angeschlossen werden. Aber letztlich ist das deine Sache, wenn du dich damit besser fühlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialwidde
02.06.2016, 08:24

Es geht dabei nicht nur um die Maximalbelastung. Wenn du zb in einem Zimmer einen elektrischen Defekt hast oder aus anderen Gründen was abschalten musst ist nur dieses Zimmer betroffen.

2

das ist völlig normal und heute standart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist völlig übertrieben.Fasse nur max. 2-3 Zimmer zusammen, so das Du auf 2-3 Lichtstromkreise kommst.Falls es mal eine Sicherung raus haut, das nicht gleich alles dunkel ist und Du den Weg noch zur UV findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer normalen Raumgröße das Licht in jedem Zimmer getrent abzusichern halte ich für etwas übertrieben. Die Trennung zwischen Steckdosen- und Lichtstromkreisen ist sinnvoll, allerdings soll man dann auch einen eigenen FI verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum soll das nicht gut sein.. bei mir ist das auch so!  Wenn zB weg bin sind bis auf den Kühlschrank alle Sicherungen aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?