Lesen türkische oder andere Leute, die ursprünglich nicht aus Deutschland stammen, aber deutsch können, auch Bücher in deutscher Sprache oder deren Kinder ...?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe im Kreis meiner Sportsfreunde ein Ehepaar wo beide in Polen zur Scule gingen und als junge Erwachsene, so mit mit Anfang 20 nach D kamen. Jetzt sind sie wohl Mitte 50. Beide sprechen grammatisch einwandfrei Deutsch allerdings ist ein Akzent vorhanden, der die Verständlichkeit des Deutschen aber nicht beeinflusst. Sie lesen auch deutschsprachige Bücher und Zeitschriften. Ihr Sohn ist Mitte 30 und sein Deutsch ist akzentfrei. Er spricht auch polnisch, wie es dort mit dem Akzent aussieht weiß ich nicht. Wenn wir im Freundeskreis zusammen sitzen, wird natürlich Deutsch gesprochen, aber wenn diese Leute miteinander sprechen, wechseln sie hin und her. So ungefähr: Oma sagte... dann wechsel ins Polnische, weil Oma in Polen lebt und das auf Polnisch sagte. Wenn wir mit ihnen sprechen geht es sofort wieder auf Deutsch weiter.

Naja, wenn es den jenigen "Spaß" macht sich in einen Buch statt einem Film zu vertiefen und der das freiwillig will dann ja.

Mir ich lese auch total viele Bücher (Musik-notten) weil es mir unglaublich viel Spaß macht.

Klar, gibt solche und solche. Wenn sie sich nicht mit der deutschen Sprache auseinandersetzen dann wäre es schwer für sie, diese zu erlernen und das ist der Grundpfeiler für Integration.

Natürlich!Lesen ist etwas was man nicht durch eine Nationalität einschränken kann

Ja, das tun sie. Wieso auch nicht?

Lesen ist das Schönste, was es gibt :).

Na ja, es gibt auch noch etwas Schöneres.

Aber wenn sie zum Lesen angehalten werden, dann hilft ihnen das zweifellos auf ihrem weiteren Lebensweg.

0

Was möchtest Du wissen?