Lehre Hare Krishna

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was mir auch Jahre nach einigen Begegnungen mit Leuten der ISKON (heißt eine derartige Organisation - Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein) zentral erscheint, ist eine gewisse "Unterwerfung" und "Anerkennung" dem "Höchstem" gegenüber. Deshalb nennen sich die Anhänger auch "Devotes" (oder so).

Dabei geht es wohl darum, in möglichst allen Lebensituation im sogenannten "Krishnah-Bewusstsein" zu sein, bzw sich seiner (Krishna) Gegenwärtigkeit gewahr zu sein und entsprechend zu leben, da ansonsten der unsteete Geist des Menschen dazu neigen soll, alternativ seine Sinne zu befriedigen, …was eben immer als nur dinglich orientiertes Bewusstsein gilt und das spirituelle Bewusstsein reduziert.

Ansonsten ist die Weltanschauung vielseitig und erfasst so ziemlich jeden Aspekt. Die Bhagavat Gita ist da nur sozusagen das Standardwerk, und es gibt noch zahlreiche weitere Schriften, die aus den vedischen Schriften (Sanskrit) einst ins englische und auch ins deutsche übersetzt wurden.

Insgesamt blieb mir ein symphatischer Eindruck zurück, der zur Fülle der "Empfehlungen" und "Anleitungen" verhältnismäßig gering dogmatisch erscheint. Sämtliches Material (schriften etc), oder auch Eintritt und Essen bei Veranstalltungen wurde praktisch zum Selbstkostenpreis abgegeben … also absolut kein Wucher.

hja, und das Essen ist wirklich sehr sehr schmackhaft und vielseitig und stellt bei den Indern auch soetwas wie Ernährung und Medizin in Einem dar, weil die Kombination der Nahrungsmittel zusammen mit den Gewürzen, die Nährstoffe wohl optimal verarbeiten und aufnehmen läßt. Dabei haben manche Gewürze entweder antibiotische, oder entzündungshemmende, oder die Abwehrkraft stärkende Wirkungen, …was sich wohl heute wissenschaftlich tatsächlich nachvollziehen läßt. Die Ernährungs-Anleitungen aus den vedischen Schriften haben jedenfalls in ihrer Vielfallt ebenfalls ein "wissenschaftliches" Ausmaß, sodass man sich heute unweigerlich fragt "wie konnten die das damals alles schon wissen?".

nun denn … ich bin kein Vereins-Meier, weshalb ich irgendwann dann doch das Weite gesucht habe. ;-)

Ich hoffe ich konnte Deine Frage aus eigenen Beobachtungen und Deutungen heraus etwas erhellen.

Was möchtest Du wissen?