Warum wird in Hare Krishna, Krishna als höchster Gott angesehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich versuche es hier ein wenig zu erklären, allerdings beruht mein Wissen im Wesentlichen auf Gesprächen mit Krishna Devotees und einigen ihrer Bücher, so dass meine Angaben fehlerhaft sein können.

Die "Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein" (ISKCON) ist meist unter dem Begriff "Hare Krishna-Bewegung" bekannt.

Es handelt sich um eine moderne Vermittlung hinduistischer Lehren der Gaudiya Vaishnava, eine Form der Vishnu-Verehrung, die von Sri Chaitanya Mahaparabhu ins Leben gerufen wurde.

Krishna als höchste Persönlichkeit Gottes

Die Anhänger dieser Bewegung glauben, dass Krishna die "höchste Persönlichkeit Gottes" ist, der sich in menschlicher Gestalt offenbart hat und alle anderen hinduistischen Götter eigentlich nur verschiedene Inkarnationen Krishnas darstellen bzw. diese somit als Halbgötter ansehen.

Seine Gefährtin Radha steht für seine aktive Energie (Shakti) und Anhänger, die eher liebevolle Gefühle für eine weibliche Erscheinungsform entwickeln können, haben somit auch ein Verehrungsobjekt, wobei die Verehrung letztlich Krishna zukommt.

Sie glauben also nur an einen Gott, auch wenn er sich in unterschiedlichen Erscheinungsformen zeigen mag.

Damit unterscheiden sich die Krishna-Verehrer von den Anhängern der Unpersönlichkeitstheorie des Advaita, bei der die höchste Form des Göttlichen etwas abstraktes bleibt.

In der Krishna-Tradition kann man dagegen durch liebevolle Hingabe und hingebungsvollen Dienst (Bhakti) eine Form persönlicher Beziehung zu Gott (in Gestalt Krishnas) aufbauen.

Bhakti und Yugas

Gemäß der Lehre verschiedener Zeitalter (Yuga) und verschiedener Planeten gibt es immer Zeiten und Orte, an denen die spirituelle Entwicklung erschwert wird.

Das geht bis zu einem Zeitalter, in dem alle Rituale und Verehrungsformen ihre ursprüngliche vollständige Kraft verlieren und die Spiritualität praktisch degeneriert.

Nach Glauben der Krishna-Anhänger ist in diesem finsteren Zeitalter (Kali-Yuga) nur noch die Erlösung durch die liebevolle Hingabe an Krishna durch die Praxis des Mahamantra möglich.

Durch die Wiederholung des Mahamantras soll man "Krishna-Bewusstsein" entwickeln können und so der spirituellen Degeneration entkommen.

Das Mahamantra

Das Mantra besteht aus den Namen von drei Erscheinungsformen Gottes - Hare, Krishna und Rama. Über die genaue Bedeutung der verschiedenen Aspekte gibt es unzählige Deutungen, die erspare ich mir hier aber.

Das Mahamantra kann mit einer Gebetskette (am besten aus Tulsi) im Stillen oder gesprochen wiederholt werden. Dies wird Japamala genannt.

Es kann aber auch in Form von Gesang erfolgen. Diese Form des Bhakti-Yoga wird Kirtan genannt.

Der Text dürfte eigentlich fast jedem bekannt sein

"Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare, Hare Rama, Hare Rama, Rama Rama, Hare Hare".

Ich hoffe, diese Informationen reichen dir. :-)

Es gibt viele Stellen in den vedischen Schriften, die das aussagen. 

Aber der am einfachsten verständliche Grund ist, dass Er von all den anderen Göttern" der einzige ist, der nicht "arbeitet". Er spielt auf der Flöte, lässt andere alle notwendigen Aufgaben erledigen und geht seinen persönlichen Lieblingsbeschäftigungen nach.

Mal ehrlich: wenn du Gott wärst, was würdest du am liebsten tun? Arbeiten, (also z.B. die Schöpfung aufrechterhalten, für ordnungsgemäße Abläufe der Naturkräfte sorgen, dich um das Karma all deiner Geschöpfe kümmern und sie immer mal wieder zur Ordnung rufen...) doch wohl eher nicht.

Das ist doch Unsinn! Wer behauptet das denn? Jede Religion betrachtet einen anderen Gott.

Wird er das denn? Also bei mir nicht und bei vielen anderen sicher auch nicht.

Das hängt doch vom Glauben ab.

1610Berlin1610 03.01.2017, 11:24

Ich meine in der Sekte hare Krishna

0
TestBunny 03.01.2017, 11:30
@1610Berlin1610

Das hätte genau so gut Demi oder Usur sein können. Das wird sich eben einfach ausgedacht. Du musst keinen höheren Sinn dahinter vermuten.

0

Das ist ja völlig falsch! Der Krishna ist ein Avatar von Vishnu, ein von den drei hauptgöttern im Hinduismus!

Und er heißt nicht Hare!!!

Nicht mehr und nicht weniger! Es gibts alles aufs Netz!

Was möchtest Du wissen?