Laufen Katzen weg?

...komplette Frage anzeigen Diese Katze - (Katzen, Fragen, klein)

5 Antworten

Es kommt darauf an, wie lange Du Deine Katze hast. Eine Katze sollte mindestens 4-6 Wochen ausschliesslich im Haus gehalten werden, damit sie sich an die Gerüche und Geräusche der Umgebung gewöhnt.

Wenn sie schon so lange drin war, kannst Du ja mal versehentlich die Türe offen lassen und dann siehst Du, was sie macht.

Allerdings sollte Deine Katze auch alle nötigen Impfungen haben und vor allem kastriert sein.

Ich denke eher, dass sich Deine Katze anfangs mehr in der Nähe ihres Zuhauses aufhalten und ihren Wirkungskreis erst nach und nach vergrössern wird.

Rufe sie einfach, vor allem, wenn es Zeit zum Fressen ist und ich denke, dass sie mit Sicherheit kommt, vor allem, wenn es ihr bei Dir gefällt und gut geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar läuft sie weg. Sie will (und soll) ja die Gegend erkunden. Aber sie kommt auch wieder. Keine Sorge, den Weg vom Baum auf die Erde findet sie von alleine!

Am einfachsten gewöhnst du dein Fellnäschen ans Rausgehen, indem du mitgehst. Der erste Ausflug wird nur wenige Meter von der Tür entfernt enden, aber mit der Zeit geht die Katze immer weiter.

Wichtig: Lass das Tierchen kastrieren, falls noch nicht geschehen. Kätzinnen werden in dem Alter schon geschlechtsreif, und sie kommen sehr schnell zur Sache, wenn ein Kater anwesend ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kommt zurück. Sie möchte nur die Gegend erkunden, aber sie weiß, wo sie hingehört.Vorausgesetzt, sie ist schon länger bei euch und nicht erst ein paar Tage.

Rauslassen und wieder reinholen und dann wieder nicht rauslassen, aus Angst, sie springt über den Zaun, ist schwierig für die Katze. Katzen, die mehr als einmal draußen waren und gesehen haben, was es dort alles zu entdecken gibt, wollen immer wieder raus. Ist verständlich.

Mit 7-8 Monaten ist sie kein Baby mehr. Mein Geschwisterpärchen ( jetzt 15 Monate alt ) habe ich mit viereinhalb Monaten kastrieren lassen, damit sie raus können. Hat ohne Probleme geklappt. Wir haben hinten raus nur Gärten oder Schrebergärten. Richtung Straße gehen sie erst, wenn es dunkel wird.

Lass sie alleine reinkommen. Wenn du hinter ihr herläufst und sie einfangen willst, wird sie vor dir weglaufen. Weil sie weiß, was du vorhast. Manche Katzen sind am Anfang nur kurz weg, andere kommen nach 2, 3 Stunden zurück. Hängt auch vom Wesen der Katze ab. 

Ich hatte bei meinen ersten Katzen übrigens auch noch Angst, dass sie nicht zurückkommen werden. Ist aber wirklich unbegründet. Die wissen ganz genau, wie es nach Hause geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein wenn sie sich bei dir wohlfühlt und lang genug bei dir wohnt.
Geh die ersten mal mit und zeig es ihr wie es funktioniert draußen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesem Alter ist sie kein Baby mehr,sondern eine geschlechtsreif gewordene Jungkatze,die einen Kater sucht! Wenn Du Pech hast ist sie auf ewig weg-eben um in weiter Ferne einen Kater zu finden und dann irgendwo weitere arme Strassenkatzen zur Welt bringt,oder sie wird plattgefahren. Jeder erfahrene und verantwortungsvolle Katzenbesitzer lässt seine Katze oder Kater niemals VOR der Kastration raus. Heisst,niemals vor 6-8 Monate !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Miracoez 10.08.2016, 22:38

Kastrieren ist nicht pflicht

0
Gargoyle74 10.08.2016, 22:42
@Miracoez

In einigen Bundesländern schon! Aber VERANTWORTUNG heisst das Zauberwort!!! Und das ist mehr Wert als nur Pflichrt !!!  

0
maxi6 11.08.2016, 09:11
@Miracoez

@ Miracoez

Oh doch, in einigen deutschen Bundesländer gibt es bereits die Kastrationspflicht für Katzen und nicht kastrierte Katzen können eingefangen und kastriert werden.

Das geschieht zum Schutz der Katzen, denn nicht kastrierte Katzen können sich alle möglichen Krankheiten holen, auch tödliche.

Ich weiss, dass Du gegen ne Kastra bist, aber wenn Du Deine Katzen nicht kastrieren lässt, so ist das Dein Problem, aber Du solltest solchen Blödsinn nicht verbreiten. Falls Dein Kater unerwünschte Babies macht, so hast Du ja damit nichts zu tun, aber leider die Besitzer nicht kastrierter Katzendamen.

Es ist nun mal so, dass nicht alle Katzen sich wie die Wilden benehmen, wenn sie rollig sind, sondern es gibt auch die sogenannte stille Rolligkeit und solche Katzen lassen sich natürlich von den nicht kastrierten Katern besteigen. Aber Du musst ja kein Geld für die unerwünschten Babies zahlen, welch ein Glück.

Das nenn ich mal wahre Tierliebe, denn Dir scheint es egal zu sein, was mit so unerwünschtem Nachwuchs passiert.

0

Was möchtest Du wissen?