Laborgerät, Elektrolyse Modell?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Soweit ich mich erinnern kann, heißt das Demonstrationsgerät aus Glas zur Elektrolyse von Wasser "Hofmannscher Wasserzerlegungsapparat". Als Spannungsquelle müßte jedes USB- oder altes Handy-Ladegerät oder Steckernetzteil für Gleichstrom mit um die 3 - 5 Volt gehen, die liefern genügend Spannung und Strom. Die kosten nur ein paar € bzw. liegen zu Dutzenden im Elektrokleingeräteschrott, die meisten funktionieren noch.

Da kann ich dir http://www.horizoneducational.com/ wärmstens empfehlen. Die Produkte sind sehr robust und funktionieren gut und viele der Sets, die dort vorgestellt werden gibt es in Deutschland z.B. bei Conrad.

Wasser leitet den Strom nicht sonderlich gut. Damit die Elektrolyse vernünftig von statten geht nimmt man verdünnte Schwefelsäure. Google mal Laborbedarf und du wirst schon fündig werden.

Gruß

Henzy

Was du suchst, nennt sich "Hofmannscher Wasserzersetzungsapparat".

Kaufen kannst du den zB. hier:

https://www.winlab.de/experimentiergeraete/allgemeines-experimentiermaterial/elektrochemie/hoffmannscher-wasserzersetzungsapparat-modell-winlab

oder hier:

http://www.mbm-lehrmittel.de/shopware.php/Chemie/Elektrochemie/Wasserzersetzungs-apparate/Wasserzersetzungsapparat

____________________________________________________________

Ich weiß nun nicht, wer du bist und was du damit vorhast, aber mit einem Eisenbahntrafo und einem Glas Wasser kannst du denselben Vorgang auch durchführen. Ist günstiger. Solltest nur einen kleinen Spritzer Schwefelsäure zugeben, um die Leitfähigkeit des Wassers zu erhöhen. Das solltest du bei den beiden obigen Apparaten aber auch.

Bedenke, dass du auch bei den beiden Links oben zusätzlich noch eine Gleichspannungsquelle brauchst.

LG
MCX

PS: Der Link von mbm ist zwar deutlich günstiger, aber ich nehme an, dass da noch keine Pt-Elektroden dabei sind.

1

Was möchtest Du wissen?