Kriechstrom oder Induktion?

6 Antworten

Der Phasenprüfer ist sehr empfindlich. Der gehts auch schon an, wenn nicht wirklich eine Spannung anliegt. Ebenso zeigen Multimeter Spannungen an, die praktisch nicht vorhanden sind.

In der Hauselektrik arbeitet man am besten mit einem analogen Messgerät, durch das ein geringer Messstrom fliesst. Damit würde die bei dir angezeigte Spannung wahrscheinlich zusammenbrechen -> Alles in Ordnung.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Digitalgerät benutzt, stimmt, Danke

1

Zwei Möglichkeiten: Da ist kein FI Schalter verbaut, dann muss um dieses Phänomen auszuschliessen in der Steckdose zwischen dem 0-Leiteranschluss und dem Schutzleiteranschluss eine Brücke verbaut werden, dann ist der Strom vom Schutzleiteranschluss weg. Das sollte aber ein Fachmann machen.

Zweite Möglichkeit: Es ist ein FI Schalter verbaut aber es ist nicht ordentlich geerdet, das heisst da muss vom Verteiler an dem die ganzen Schutzleiter angeklemmt sind (grün-gelb oder rot) ein Draht mit einem grossen Querschnitt (dick) an einen Erdungspfahl der mindestens 150cm tief in der Erde steckt angeschlossen sein.

Von einem Fachmann überprüfen lassen.

Eine nicht geerdete oder genullte Steckdose kann dem PC gefährlich werden, muss nicht- kann aber.

Sollte nicht sein.

Die Verlängerung im Putz mal neu absetzen und wieder verbinden.

So etwas kann lebensgefährlich werden.

Lieber nicht selber machen. Die Hausverwaltung muss so etwas regeln. Du kannst für so etwas nicht die Verantwortung übernehmen. Keine Versicherung bezahlt, wenn Du das selber machst.

Mario

Damal war der Schutzleiter mit Nullphase (N) verbunden und nicht mit Erdung.

Was möchtest Du wissen?