Darf der Tierarzt die Krallen bei der Katze abschneiden?

8 Antworten

Der Kater wurde sicher für den Katheter betäubt und nicht zum Krallenschneiden. Wenn der TA aber gesehen hat, daß die krallen zu lang sind, macht es Sinn, wenn er die Situation nutzt, um sie zu schneiden. Bei manchen katzen wachen sie sehr lang ud biegen sich um, dann ist es auch sinnvll, die zu schneiden, und das geht meist nur nur, wenn das Tier betäubt ist, alles andere wäre zuviel Stress, nicht nur für den TA, sondern auch für die Katze.

Dein TA hat alles richtig gemacht. Statt dich um die krallen zu sorgen, solltest du dich lieber fragen, warum der Kater katherisiert werden mußte und wie du sowas in Zukunft verhindern kannst. Z.B. indem du anders fütterst, fall es sich um Gries oder Steine handelt.

OMG - nach nochmaligem Lesen deiner Frage kapier ich erst, was du meinst. Du denkst, er hat die Krallen geschnitten um die Katze betäuben zu können?

Nein, nein, er hat die Betäubung genutzt, um die zu langen Krallen zu schneiden, sorum. Nein, die Katze wehrt sich nicht gegen die Betäubung, die würde dich aber ohne Betäubung wie ein Löwe gegen das Krallenschneiden wehren. Der TA hat gesehen, daß die zu lang sind und hat sie ein bischen gestutz, weil das eine gute Gelegentheit war. Das macht man so, daß man solche Dinge miterledigt, wenn die Katze ohnehin schon betäubt ist.

2

Ja habe gerade mit den noch mal telefoniert. er sagte die krallen waren zu lang.Ich finde trotzdem das er mir wenigstens bescheit sagen hätte können

0
@Kuzzko

Zu Bescheid sagen, bzw. zum Fragen, ob du das erlaubst, ist während der Nakrose keine Zeit, die soll ja so kurz wie möglich gehalten werden. Für einen TA ist das Routine, während einer Narkose sowas zu checken und zu handeln, hinterher hat er vielleicht einfach vergessen, dir das zu sagen, das Krallenschneiden hat für die Katze ja keine größerere Bedeutung als das Nägelschneiden für dich. Ist ja keine OP oder so. Es ist ein Zeichen, daß dein TA ein guter ist, wenn er auf sowas guckt während einer Narkose.

Alles gut jetzt, kümmere dich um den Kater und tu alles, damit er nie wieder einen Katheter braucht.

1

Der Tierarzt darf nicht einfach die Krallen abschneiden. Das ist Tierquälerei (kommt jetzt natürlich drauf an ob die Krallen ganz ab sind, oder nur angeschnitten, wenn es nur angeschnitten ist, gibrt es  bestimmt eine erklärung dafür. Ich würde erstmal mit dem Tierarzt reden) Katzen haben ja auch Nerven in den Pfoten, wodurch es verdammt wehtut wenn man die Krallen rauszieht/ zu tief abschneidet. Das kann man Vergleichen mit dem Fingernagel eines Menschen. Ich an deiner Stelle würde den Tierarzt anzeigen, (wenn die Krallen so abgeschnitten sind, das es der Katze wehtut) weil das schlicht und ergreifend vollkommen dämlich ist, sowas zu machen. Und natürlich darf der das nicht machen. Es gehört zum berufsrisiko das man als Tierarzt gebissen und gekratzt wird.


Kein TA schneidet die Krallen ganz ab, wenn sie aber zu lang sind, so daß die Katze sie gar nicht merh ganz einziehen kann, kann und sollte man sie auch schneiden. Erst schlau machen und dann auf den TA losgehen - mit Tierquälerei hat das gar nix zu tun.

3
@Bitterkraut

Geanau so siehts nämlich aus ! Wären die Krallen bis zum LEBEN geschnitten worden würde es unweigerlich bluten - das wäre aufgefallen !! Mich stimmt es nachdenklich das es soweit gekommen ist !! Hoffe es liegt an KRATZFAULHEIT und nicht an MANGELNDER GELEGENHEIT wegen fehlendem Kratzbaum , Kratzpappe oä !!

0

Es kann sein das die Krallen zu lang waren und nicht abgenutzt sind und so die Gefahr für die Katze besteht irgendwo hängen zu bleiben, der Tierarzt macht das sicherlich nicht um die Katze betäuben zu können sondern nur wenn es gesundheitlich notwendig ist.

Ja das ist ganz normal, die wachsen ja auch wieder nach

2

Hallo,

was meinst du denn mit "Musste halt betäubt werden weil die den ein Kater setzen mussten "

Meinst du etwa einen Katheter (macht man um Urin zu entnehmen) ?

Hoffentlich wurden die Krallen nur gestutzt und nicht zu kurz zurückgeschnitten.

Ist dein Kater eine reine Hauskatze oder ein Freigänger ?

Emmy

Ja einen katheter hat er bekommen. hauskatze

0

Die Krallen einer Katze dürfen NIEMALS abgeschnitten werden, das macht man bei Nagetieren, in Käfighaltung, aber nicht bei Katzen. Das ist so, als würde man einem Menschen die Fungerkuppen abschneiden...Katzen wetzen sich ihre Krallen an Holz ab, es gibt keinen Grund warum man das machen sollte, zieh den Tierarzt zur Rechenschaft, das grenzt an Tierquälerei wenn die Krallen vorher normal waren

Das stimmt nicht ganz, bei manchen Katzen, besonders bei solchen, die sich auch wenig bewegen und wenig Krallen wetzen, wachsen die manchmal so lang, daß sie sich umbiegen und dann für die Katze hinderlich sind. Sie können sie dann nich tmehr ganz einziehen, weil zu lang. Dann kann man sie auch schneiden. Und nein, die Krallen sind nicht wie Fingerkuppen. Katzenkrallen sind genauso unsensibel wie unsere Fingernägel, mit Tierquälerei hat das schneiden gar nix zu tun.

3

Lightning899 was lässt du hier für ein Schwachsinn ab? Bei einigen Katzen muss das sogar gemacht werden wenn die Katzen zB. Sich die Krallen nicht selber abwetzen oder wenn die Krallen zu schnell wachsen. Das tut den Katzen auch NICHT weh und ist sicher auch keine Quälerei! Es tut ihnen nur weh wenn man zu weit abschneidet wie bei Menschen auch.

3

Gerade bei Katzen in Wohnungshaltung ist es manchmal notwendig Krallen zu schneiden, da die sich nicht so abwetzen. Unsere alte Mausi knaubelt die sich sogar ab, wenn die ihr zu lang sind...

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Katzenkrankheiten und Tierarzt im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?