Koreanisch/Koreanistik (in Deutschland) studieren?

3 Antworten

Wie jedes andere Studium auch, bringt ein Studium der Koreanistik dem ehrgeizigen Studenten erstmal eine Wissenserweiterung -- in diesem Fall in Bezug auf Korea und dort dann, je nach Standort der Koreanistik, speziell bezogen auf bestimmte Fachbereiche, wie Linguistik, Geschichte oder Wirtschaft.

Sofern man sein Studium als Berufsqualifikation nutzen moechte, kann man am Ende ueberall da arbeiten, wo es wichtig ist, dass jemand neben der eigenen Sprache (und Englisch) auch noch eine asiatische Sprache (in diesem Fall Koreanisch) beherrscht und mit/in der entsprechenden Kultur arbeiten kann.

Wenn man Experte fuer eine Sprache sein moechte, dann ist man immer auch Verbindungsstueck zwischen den betroffenen Laendern. Zwar wird es niemanden geben, der nur uebersetzt oder dolmetscht, aber das wird immer dazugehoeren.

Wo und wie sich ein moeglicher Job dann gestaltet, haengt von den Faehigkeiten, den Kontakten, den Arbeitserfahrungen (Praktika, Auslandsaufenthalte), dem Zweitfach und nicht zuletzt der Kreativitaet, Hartnaeckigkeit und Lernbereitschaft ab.

Wichtig ist allerdings, dass die betroffenen Sprachen alle (inkl. der eigenen Muttersprache und Englisch) auf einem sehr hohen, im Beruf verwendbaren und mit einem Muttersprachler nahezu gleichzusetzenden Niveau beherrscht werden. Dazu muss man zu den besten Absolventen des Jahrgangs gehoeren -- und das schaffen nicht viele.

Aus meinem Abschlussjahr haben ALLE Abgaenger, die die oberen Bedingungen erfuellen, einen Job mit (in diesem Fall) Japanbezug -- ob in Deutschland oder Japan.

Der ganz grosse Rest macht irgendwas anderes, was teilweise noch nicht einmal mit dem Zweitfach zu tun hat. Das ist aber nicht unbedingt ein Japanologie- oder Koreanistik-Phaenomen, sondern hat insbesondere viel mit der Einstellung der Studenten zu tun. Viele beherrschen ihr Fach ganz einfach nicht und da muss man sich dann nicht wundern, wenn die Jobmoeglichkeiten ausbleiben.

ich werde sehr wahrscheinlich koreanistik studieren(habe selbst vorher noch kein kurs oder so gemacht weil ich mich noch leider gottes mit französisch erst rumschlagen muss)wenn alles klappt weil es bei mir super zu meinem anderen fach angelistik was ich sehr gerne studieren möchten halt nur nicht in deutschland.

Mitsprachen kann man viel anstellen nur in deutschland kann es sein das du entweder berufe findest wo man extrems schwer ran kommt oder kaum welche.

Es kommt auf das zweitfach an. Bei mir zwei sprachen also wurde mit gesagt ich kann in verlegen,dolmetscher,auslandskorrospondenten,jonalistischen bereich oder bei kdramas ist es eher möglich da sie oft dort andere sprachen verwenden (deutsch ist dort überraschend popular ) jemanden am set einstellen der halt den schauspielen beibring die sachen natürlich auszusprechen und so was undeinige berufe mehr aber dazu kann dir bestimmt google mehr helfen auf den tausenden studenten und job seiten

Danke ^^ da du Anglistik angesprochen hast, hast du da Vlt auch ein paar Infos? An dem wäre ich nämlich auch interessiert ^^

0

Ich studiere jetzt seit einem Jahr Koreanistik. Mir gefällt es richtig gut, allerdings fragen sich bei uns so einige, was sie damit anfangen sollen. Ich habe schon ein abgeschlossenes Studium, deswegen geht es mir eben hauptsächlich um die Sprache, um dann in meinem Bereich in Korea zu arbeiten. Ich schließe mich der Meinung an, dass es sehr auf das Nebenfach ankommt und auf den Bereich in den du mal möchtest. Dolmetscher kannst du mit dem Studium eigtl nicht werden, da braucht es eine Ausbildung oder Weiterbildung für. Es gibt aber auch einige koreanische Firmen in Deutschland (zb Kotra), wo koreanische Sprachkenntnisse sicherlich hilfreich, aber nicht erforderlich sind. Ansonsten kenne ich welche, die mit einem Koreanistik Studium bei Goodgames in der Marketing Abteilung waren, im Museum arbeiten oder bei Hyundai. Ich denke es gibt schon etliche Möglichkeiten, man muss nur danach suchen.

Freundin meint sie wäre aus einem anderen Land?

Meine Freundin kommt aus Kanada, jedoch meinte die sie wäre auch ein bisschen koreanisch/chinesisch, also das ihre Vorfahren es wären und sie ihre Kanadische Kultur und asiatische Kultur lebt.. aber ich bin mir glaube ich sicher das beide ihrer Eltern nicht aus Asien kommen..
Findet ihr das okay wenn sie es sagt? Sie sagt nicht das sie ganz asiatisch ist sondern auch aus Kanada kommt, aber trotzdem..
Was meint ihr?

...zur Frage

Koreanisch Kurs Münsterland?

Ich lerne seit 2 Jahren Koreanisch und möchte in 2 Jahren auch gerne Koreanistik in Bochum studieren. Allerdings habe ich Probleme alleine zu lernen da es wirklich mit Lehrer einfacher wäre :D

Kennt jemand von euch vielleicht einen Koreanisch Kurs im Münsterland? Am besten in der Nähe von Rheine?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Warum verhalten sich so viele Mädchen so (Südkorea)?

Also, ich selbst interessiere mich sehr für Südkorea, aber nicht wegen den "Kpop Stars/Idols" dort, sondern wegen der Kultur, der Sprache, dem Essen usw, ich lerne gerne die Sprache und koche auch gerne koreanisch, allgemein beschäftige ich mich gerne mit anderen Kulturen, aber ich kriege oft mit, wie Mädchen in meinem Alter "verrückt" nach Südkorea sind wegen den Stars dort, sie sind dermaßen "blind" vor "Liebe", aber woher kommt das? Die sagen immer die wollen nach Südkorea und sich dort einen koreanischen Mann suchen, aber ist das nicht etwas kindisch? Ich meine, nicht alle dort sind wie ihre lieblings "Stars", so ähnlich ist es ja mit Japan auch, warum bzw wie/ was denken sich diese Fans dabei? Meistens kennen sie die Sitten/Kultur und die "Probleme" dieser Länder nicht, also wieso sind sie so besessen davon? Es wäre toll hier ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen.

...zur Frage

Wie werde ich Dolmetscherin/Übersetzerin?

Hallo, ich hab mich nach langem Überlegen entschieden, Dolmetscherin und Übersetzerin zu werden. Dabei möchte ich mich mit den Sprachen Englisch, Koreanisch und Russisch befassen. Meine Frage dabei lautet: Muss ich dafür nur Koreanistik, Anglistik und Russisch studieren? Oder gehört da mehr dazu? Gibt es besondere oder empfehlenswerte Studiengänge? Und kann ich auch im Ausland arbeiten und leben? Oder weiß jemand, wo ich mich beraten lassen kann?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

koreanisch nachhilfe?

ich suche soetwas wie einen koreanisch kurs für anfänger, der nicht von der koreanischen schule münchen ist, da es zeitlich vom termin her bei mir nicht passt. Gibt es sowas wie einen "privatlehrer/in" für koreanisch oder eine Nachhilfe, die auch für einen Anfänger passt? Kennt sich jemand da besser aus und kann mir jemand etwas empfehlen in münchen???

...zur Frage

Koreanisch lernen leicht gemacht? Gute Internetseiten oder Bücher?

Hallo,

Ich bin ein großer Fan von Südkorea und der koreanischen Sprache an sich und wollte nun mal fragen ob es irgendwelche guten Internetseiten oder Bücher gibt, mit welchen man sich selbst koreanisch beibringen kann? Bei uns in der Nähe wird leider nicht so ein Kurs angeboten, weshalb ich mich sehr über Tipps freuen würde. Am besten sollte alles dabei sein, angefangen natürlich beim koreanischen Alphabet. Grammatik, Vokabeln und Co sind für einen Anfänger natürlich ebenfalls sehr wichtig. Falls ihr Ideen oder sonst was habt, würde ich mich gern über Links freuen, falls möglich.

Hoffe mir kann jemand helfen.

LG Foxy13

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?