Korean hype? Kpop? Kboo?

6 Antworten

Interessante Frage. Du bist noch in der Schule, hab ich das richtig rausgehört?

Ich komm damit nur in Berührung, wenn ich versuche gleichgesinnte zu finden (die Korea allgemein toll finden). Mal abgesehen davon, dass die Kpop Fans im letzten Jahr irgendwie aus dem Boden gesprossen sind, sind sie gefühlt alle BTS Fans. Und ich mag die auch, ja , aber die Musik, ich kann dir ungelogen keinen einzigen Namen von einem Member sagen...

Und auch wenn ich mal ganz frei im Netz unterwegs bin seh ich überall die BTS Army xD ...

Ich würde dich aber gerne versuchen zu beruhigen. Ich weiß genau, was du meinst und fühle, wie dich das ankotzt. Aber das ist nur eine Phase. In den 90ern standen die Mädels entweder auf die Kelly Family, oder die Backstreet Boys (oder ne andere Boyband) und waren mindestens genauso crazy drauf.

In den 00er stand ich zB total auf Orlando Bloom und hatte sogar ne Fanmappe gebastelt ...... *hust ... meine Freundinnen waren währenddessen in Typen aus Mangas verknallt und ich hab auch Mangas gelesen, aber das ging mir dann auch zu weit.

Ich höre übrigens K-Pop schon länger als mir bewusst war, weil ichs einfach nicht gerafft habe. J-Pop hab ich 2003 angefangen, kurz darauf auch K-Pop durch BoA , aber ich hab nicht verstanden, dass das koreanisch ist. Auch nicht als ich ihre Tänze lernen wollte und die Dame im Video auf koreanisch gesprochen hat ^^".

Bewusst K-Pop gehört habe ich erst mit durch Epic High (Love Love Love).
Ich war also schon "Kpop Fan bevor es cool war" :D

Und um nochmal auf deine Frage zurück zu kommen. Dieser aktuelle Hype, den ich fast nur auf BTS beschränken möchte, da ich die Lage auf dem Schulhof nicht kenne - nur die im Internet - schränkt mich schon stark ein, was meine Suche nach Gleichgesinnten angeht.

In meinem näheren Umfeld versteht niemand meine Interesse für Korea, wenn dann mögen sie Japan, weil das zu meiner Zeit als Teenie eben aktuell war. Und ernsthaft jemanden in meinem Alter zu finden ist zwischen den ganzen Teenagern praktisch unmöglich...

Ich stimme dir vollkommen zu.

Ich bin seit ca. 2014 ein K-pop Fan. Vorher habe ich zwar auch K-pop gehört, allerdings eher unbewusst. Das war halt so das, was man durch Anime, Manga und J-pop/-rock etc. mitbekommen hat.

Glücklicherweise war ich auch erstmal die einzige auf meiner Schule, die zum K-pop Fandom gehört hat und hatte somit meine Ruhe. Du musst wissen, dass ich eher ein ruhiger und zurückhaltender Fan bin. Jedes dritte Kleidungsstück in meinem Kleiderschrank ist zwar Merch (K-pop, Anime, Games), aber das liegt daran, dass ich die Kleidungsstücke einfach schön finde. Vorallem diese schwarzen T-shirts mit weißem Aufdruck gehören einfach zu meinem Style.

Schlimm ist es nur, wenn man dann z.B. BTS Merch offen trägt und dann irgendwelche kleinen Kinder K-pop Insider hinter dir herschreien. Es ist mir sogar schon ein paar Male passiert, dass die ausgerastet sind, da auf meinem T-shirt der Name von IHREM Bias draufsteht, welcher nur ihnen gehört. Das ist vorallem seit dem BTS hype unglaublich schlimm geworden. Mittlerweile ziehe ich deshalb Merch oft nur noch unauffällig unter einer Jacke oder so an.

Deren Koreanisch ist auch so 10 von 10. Dieses ganze schräge Verhalten, welches die an den Tag legen wirkt sich so schlecht auf diesen Fandom aus. Das ist echt traurig.

Viele Fans sind, wenn ich das mal so sagen darf, zu hirnlosen Marionetten geworden, die nicht selber denken können und alle jagt auf ihren Bias machen. Sie hassen die "Rivalen" ihrer Lieblingsgruppe und senden denen hate. Die denken sie könnten ihren Bias heiraten etc.. Man kanns auch übertreiben, ne? Allein wenn man hört, dass beim BTS Konzert in Berlin Fans vor dem Hotel übernachtet haben, in dem sie die Members vermutet haben. Das ist krank. Die sind immerhin auch Menschen, welche auch ein Recht auf Privatsphäre haben.

Irgendwann habe ich mal ARMYs im Einkaufszentrum getroffen (wurde aufs Merchs angesprochen) und die haben auch da vorm Hotel übernachtet und die eine hat gesagt, dass sie Jungkook ausm Fenster auf sie drauf gucken sehen hat (zur Info: die Fans haben glücklicherweise vorm falschen Hotel gewartet).

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ich bin zwar 16 Jahre alt und erst seid Anfang 2018 kpop Fan aber ich bin definitiv nicht ein kboo oder sonst irgendwas. Ich versteh echt was du meinst ich sehe überall leute in meiner Stadt mit mundschützer und BTS merch. Man erkennt kpop Fans mittlerweile einfach wirklich an ihren kleidubgsstil oben das sie überhaupt merch tragen oder so. Irgendwie sind die meisten auch BTS Fans und ich finde es schade das viele "Kinder" das alles irgendwie ins lächerliche ziehen. Ich kenne mittlerweile viele 13-15 jährige kpop Fans die wirklich nur bts mögen und exo extrem hassen weil sie denken das sind bts' erzfeinde(?) Like wtf ich versteh das nicht. Auf dem BTS konzert war ich schon ein bisschen geschockt wie viele Kinder rum gelaufen sind. Ich mein, ich will das nicht aufs Alter beziehen ich bin auch jung und es sind ja auch nicht alle so... aber die Vorurteile gehen aber leider in die Richtung " kpop hören nur 14 jährige".

Das mit der Sprache hast du auch recht viele verwenden Begriffe total unangebracht und sinnlos was einfach nur übertrieben cringy ist. Dazu kommt noch das sie nach einem Wort ein -u setzten wie "hearteu". Ich finde das einfach überhaupt nicht süß? Auch im bts Kino Film haben tatsächlich leute den fanchant gemacht, Army bombs mitgebracht etc.. sie haben auch teilweise immer bei Jimin, v und jungkook immer gekreischt wie nochmal was das leute teilweise raus gegangen sind oder in den Kino Saal geschrieben "haltet euer maul". Auch da muss ich sagen ist mir aufgefallen das viele kboos hauptsächlich nur bestimmte Bands hören und nur bestimmte Bias haben oder Vorurteile gegenüber andere Bands zu haben.

Wie gesagt ich finde es schade das leute die nicht kpop mögen, den ganzen fandom übel in Frage stellen und es einfach als Kindergarten darstellen. Ich seh ab uns zu mal hier Antworten wo Leute sagen "kpop ist für 12-14 jährige..". Ganz ehrlich mittlerweile haben die einfach echt recht weil so viele cringy Kinder da drinnen sind das es echt nicht mehr normal ist. Es ist echt einfach schade das manche Leute es auch so rüber bringen als wäre es für Kinder.

Naja so seh ich das. Ich halte mich einfach auf Twitter auf, von den ganzen cringy leuten. ^^ LG yara!

17

Naja ich würde eher sagen das der BTS Fandom aus 12-14jährigen besteht aber nicht der ganze Kpop Fandom

Kenne viele ältere die auch Kpop hören und auch jüngere die allesamt normal sind

Aber ja es gibt viel zu viele cringe Fans und der größte teil hört nur BTS...

Ist echt schade da natürlich den leuten die kein kpop hören nur diese cringe Fans auffallen und dann denken das alle Fans so sind...

0
12
@LuNayeon

Ich bin 22 und BTS Fan. Ich finde es echt schade, dass so viele 14jährige den Ruf so runterziehen... Ich würde mich durchaus als seriösen Fan betrachten xD

1
17
@miumiume

Ich bin 19 und auch BTS Fan xD

Leider sieht man aber bei den BTS Fans fast nur 12-14 jährige weil die normalen Fans nicht auffallen. Deswegen denkt man eher das der fandom nur aus kindern besteht was aber natürlich nicht der fall ist xD

Finde es aber ebenfalls schade das es so viele cringe fans gibt die den ruf von BTS und ganz Kpop runterziehen :/

1

Warum verhalten sich so viele Mädchen so (Südkorea)?

Also, ich selbst interessiere mich sehr für Südkorea, aber nicht wegen den "Kpop Stars/Idols" dort, sondern wegen der Kultur, der Sprache, dem Essen usw, ich lerne gerne die Sprache und koche auch gerne koreanisch, allgemein beschäftige ich mich gerne mit anderen Kulturen, aber ich kriege oft mit, wie Mädchen in meinem Alter "verrückt" nach Südkorea sind wegen den Stars dort, sie sind dermaßen "blind" vor "Liebe", aber woher kommt das? Die sagen immer die wollen nach Südkorea und sich dort einen koreanischen Mann suchen, aber ist das nicht etwas kindisch? Ich meine, nicht alle dort sind wie ihre lieblings "Stars", so ähnlich ist es ja mit Japan auch, warum bzw wie/ was denken sich diese Fans dabei? Meistens kennen sie die Sitten/Kultur und die "Probleme" dieser Länder nicht, also wieso sind sie so besessen davon? Es wäre toll hier ein paar hilfreiche Antworten zu bekommen.

...zur Frage

Sängerin werden aber wo (Kpop)?

Hallo erstmal. Also ich weiß noch nicht genau was ich werden will aber ich finde kpop idols echt toll. Ich tanze echt gerne und hab auch spaß ich würde auch gerne singen lernen. Mich fasziniert das sehr wie produktiv sänger in korea sind. Ich weiß aber auch das es sehr anstrengend ist. Ich finde das system irgendwie cool. Aber für mich ist es unmöglich in korea eine sängerin zu werden da ich keine koreanerin und auch keine asiatin bin. Außerdem ist korea so weit weg und meine eltern wären dagegen. Jetzt zu meiner Frage. Gibt es so ähnliche Companys hier in Deutschland oder irgendtwo anders die so ähnlich sind wie die in korea ? Wo man als trainee aufgenommenen wird und dann singen tanzen usw. lernt und dann debuted ? Das wäre so cool. Danke für eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?