Kopfschmerzen Tunnelblick und Kreislaufprobleme?

3 Antworten

Hi und Hallo,

Es können mehrere Ursachen bei dir in Betracht kommen, betreffend der Symptomen.

1) einen heftigen Migräne Anfall. Dafür würden deine Kopfschmerzen, die Übelkeit und der Tunnelblick hindeuten. Wenn es möglich ist, bitte den Lehrer/in, dass du mal kurz raus darfst an die Frische Luft. Nimm bitte aber noch einen Kameraden/in aus deiner Klasse mit. Ansonsten bitte, dass du den Erste Hilfe Raum der Schulsanitäter aufsuchen darfst.

2) eine beginnende Unterzuckerung. Dafür sprechen auch einige deiner Sypmtome. Auch dabei würde ich empfehlen an die Frische Luft zu gehen, aber nimm dir etwas kleines zu Essen/zu Trinken mit. Dies kannst du dann draußen verzehren. Ansonsten auch wieder zu den Schulsanitäter gehen und dort gegebene Maßnahmen zu ergreifen.

Ich wünsche dir einen guten und ruhigen Schultag noch. Alles Gute dir und beste Grüße an dich.

Woher ich das weiß:Recherche

Hallo Fanplayer2,

ich hoffe Dir geht es inzwischen schon besser, sollte dies nicht der Fall sein, empfehle ich Dir einen Arzt zu kontaktieren.

Deine beschriebenen Symptome können in vielen Zusammenhängen auftreten, denn Kopfschmerzen, Übelkeit und Kreislaufprobleme können ziemlich viele Ursachen haben.

Oft treten diese Symptome begleitet im Rahmen eines Migräneanfalls auf. Migräne erkennst Du an:

  • Den klassischen halbseitigen Kopfschmerzen, die mindestens von zwei der folgenden Beschwerden begleitet werden: Übelkeit, Erbrechen, Licht- oder Lärmempfindlichkeit.
  • Optischen Wahrnehmungsstörungen bzw. Sehstörungen: Die Beschwerden treten einseitig links oder rechts im Gesichtsfeld auf. Tunnelblick ist auch keine Seltenheit. Typisch sind Flimmererscheinungen, Zickzacklinien, Lichtblitze oder Flecken im Gesichtsfeld, in denen man nicht mehr sehen kann.

Erste Hilfe können folgende Maßnahmen bringen:

  • Augen-Entspannung:

Auch die lange Arbeit am Bildschirm, konzentriertes Lesen oder langes Lernen, können Kopfschmerzen auslösen – wenn die Augen überanstrengt sind. Gönne Dir regelmäßig Pausen und entspanne Deine Augen. Hier eine kleine Entspannungsübung für Dich: Lehne Dich zurück, schließe Deine Augen, bedecke die geschlossenen Augen mit Deinen Händen, halte sie  2-3 Minuten  mit den Handflächen geschlossen.

  •  Minzöl:

Reibe Dir die Schläfen und die Nackenpartie mit Minzöl ein. Die kühlende Wirkung lindert die Schmerzreize. Alternativ kann auch ein feuchtes, kühles Tuch oder ein Kältepack zur Linderung der Schmerzen beitragen.

Für länger anhaltende Symptome sollte auf jeden Fall einen Arzt involviert werden, in erster Linie Dein Hausarzt.

Alles Gute wünscht Katrin vom Dolormin® Team 

https://www.dolormin.de/metanavigation/pflichtangaben.html

Du hast doch jetzt bestimmt schon Schluss. Leg dich zu Hause aufs Sofa und versuch ein bisschen zu schlafen. Hast du genug getrunken? Wenn nicht das hol das noch nach.

Was möchtest Du wissen?