´Könnte man ein Kaninchen chippen lassen? :)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hi Ninschey,

ja theoretisch wäre es machbar, das Kaninchen mit einem Chip ausstatten zu lassen, praktisch ist das aber aus meiner Sicht sinnlos, denn i.d.R. wird kein Tierarzt nach einem Chip im Kaninchen suchen, wenn er es als Fundtier vorgestellt bekommt, und dazu kommt, dass der Chip dein Kaninchen nicht vor Gefahren schützt.

Sinnvoller wäre es also, du sicherst besser dein Gehege anstatt deines Kaninchens ;)

Wie ein ausbruchssicheres und auch mardersicheres Gehege aussehen kann, findest du hier:

sweetrabbits.de/f101/beitrag-4530.html

Was du im Detail dafür benötigst, ist hier aufgelistet:

sweetrabbits.de/f101/beitrag-10382.html

Für 4 Kaninchen brauchst du mindestens 12qm Gehege, dass ist sicher nicht ganz billig, aber dann brauchst du dir auch keine Sorgen mehr machen. In so ein Gehege kommt weder Greifvogel noch Marder oder Katze hinein und auch kein Kaninchen mehr raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte sichere das Kaninchen umgehend ab! Wenn ein Kaninchen raus kommt, dann kommen Raubtiere locker ins Gehege. Zudem derzeit leider viele Irre rum rennen und mal wieder meinen ihren Frust an unschuldige Y-Nasenrauslassen zu müssen.

Wenn man ein Kaninchengehege absichert dann sollte der Zaun am besten aus Volierendraht bestehen. Es handelt sich hierbei um einen esten und stabilen Draht der nicht durchzunagen ist. Auch sind die Gitterabstände in kleine Vierecke geformt sodass sich keine Marderfähe durchquetschen kann. Diesen Zaun sollte man dann mindestens 50cm in den Boden graben und anschließend muss das Gehege von oben abgedeckt werden.

Das ganze ist eine kosten-und arbeitsaufwendige Sache. Aber eben sicher. Alles andere wäre verantwortungslos. :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Solltest du schnellstens dein Gehege so absichern, das das Kaninchen nicht ausbrechen kann und auch nix rein kommen kann. Ansonsten ist es nur eine Frage der Zeit, bis deinem Kanichen etwas zustößt (Raubtiere, Auto, Verletzungen, Unfall, Jäger ...). Es ist unverantwortlich dein Kaninchen immer wieder ausbrechen zu lassen.
  2. Kannst du dein Kaninchen chipen lassen. Allerdings ist dies kein Ortungschip, sondern es befindet sich auf diesem vom Tierarzt implantierten Chip nur eine eingespeicherte Nummer. Diese kann mit einem speziellen Lesegerät abgelesen werden. Wenn dein Tier also entläuft und es gefunden wird kann z.B. das Tierheim oder der Tierarzt den Chip auslesen und somit herausfinden wer er Besitzer ist. Dies geht aber nur, wenn das Tier mit der Chipnummer auch registriert ist (z.B. bei TASSO).

Chipen + registrieren sollte man übrigens mit auch immer bei Hunden und Katzen machen (selbst Vögel werden immer häufiger gechipt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ninschey 03.04.2014, 22:29

..unverantwortlich ist meiner Meinung nach Kaninchen/Hasen so zu halten, dass sie zwar ausreichend (der Meinung der Menschen nach) Freiraum haben, aber es nicht dem natürlichen Freiraum entspricht. (wildlebende Hasen) !!!

schon klar, dass ich das Gehege z.B zu einem Zwinger umbauen könnte, damit er kein Kaninchen raus und kein Raubtier hinein kommt.. aber das ist nicht meine Frage!!

Meine Frage lautete, Ob jemand Erfahrung oder eine Idee hat, was man tun kann, damit ich Merlin leichter und schneller einfangen kann! Ganz im Gegenteil, wir haben drei große Wiesen, und in denen befinden sich 6Ziegen und 6 Hühner und jede Menge hohes Gras, Bäume, Sträucher und so weiter.. Doch unser gesamtes Grundstück ist eingezäunt, also wieso sollte ich dem Kanikkl nich seinen Freiraum geben?

0
Ayonaka 03.04.2014, 22:53
@Ninschey

Sehr schade deine Einstelllung. Wenn wir Tiere aufnehmen, haben wir diese vor Gefahren zu schützen. Auch wenn du es nicht so siehst, dein Kaninchen ist in Gefahr. Da hilft auch kein chipen. Dein Hund kann es weder vor Raubvögeln noch vor Mardern schützen, vorallem nicht, wenn er im Zwinger eingesperrt ist und schon garnicht, wenn das Kaninchen Nachts frei unterwegs ist. Ebenfalls bezweifel ich, dass eurer komplettes Grundstück Kaninchensicher eingezäunt ist. Aber gut, hoffen wir mal im Interesse deines Kaninchen, das es immer Glück hat und ihm nix passiert.

Nochmal zu deiner Frage. Du brauchst einen Peilsender (am/im Kaninchen ) und einen Empfänger (bei dir). So etwas in der Art, wie wenn Wildtiere geortet werden sollen. Ob es da etwas gibt, was man implantieren kann, weiß ich nicht. Bin mir auch nicht so sicher, ob ein Sender der permanent strahlt (Elektrosmog, Funkwellen o.ä.) auf Dauer nicht schädlich sind für dein Kaninchen (gut, das ist wohl eher die geringere Gefahr). Gib mal im I-net als Suchbegriff "Haustierortung" ein, da werden dir einigees Anbieter angezeigt.

0
Ninschey 28.04.2014, 19:06
@Ayonaka

Nun in unserer Gegend gibt es keine Raubvögel weil sie nicht in die Stadt kommen.. aber um das geht es ja auch eigendlich nicht.. Haben jetzt das Gehege um einen Meter erhöht und jetzt jagt oder wie man es bei uns sagt 'drangsaliert' er die anderen drei Hasen.. dies wäre nicht so schlimm aber eine Häsin ist 9 Jahre alt und für die ist es eine Qual... wir trennen sie schon ab und zu aber das ist dann auch wieder so ne sache dass das eine Hasenpaar nicht in den Stall hineinkommt wenn wir die vier getrennt haben!

0

der Chip dient zur Identifizierung des Halters und der Tierarzt hat ein spez. Lesegerät , damit kann er den Chip lesen, wenn ein Tier gefunden wird , zB Hund oder Katze. Natürlich kann der Chip auch einem Kaninchen eingesetzt werden und wenn es weghoppelt und jemand es findet und ins Tierheim oder zum Tierarzt bringt, weiss man , wem es gehört. Vielleicht geht ein Katzenhalsband mit Gummizug , das streift sich ab, wenn es hängen bleibt, mit Glöckchen, dann kannst Du es hören, wenn es sich bewegt. Ob ihm allerdings das Gebimmel gefällt......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann man Kaninchen chippen lassen. Es gibt einen Anbieter für Krankenversicherungen für Kaninchen. Da muss man dann das Tier chippen lassen, wenn man es versichern will. Ein Chip wird deinem Kaninchen aber nichts nützen. Wenn er abhaut wird er vermutlich entweder von Feinden gefressen oder jemand findet ihn und bringt ihn zu dir oder ins Tierheim. Im Tierheim wird aber vermutlich niemand auf die Idee kommen und nach einem Chip suchen. Ausserdem kannst du ja selbst im Tierheim anrufen und nachfragen. Sinnvoller wäre es das Gehege zu sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhöhe das Freigehege. Wenn er an nen Fuchs oder Marder gerät wäre das.Dann kommt er nicht mehr zurück.Einen Chip kannst du ihm machen lassen aber das andere nichts an den Feinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gehe ist oben offen?! Denkst Du denn gar nicht ab Raubtiere für die Deine Kaninchen leckere Snacks wären?!

Ja, man kann ein Kaninchen chippen lassen. Ich würde Dir allerdings raten erst mal das Gehege zu sichern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ninschey 23.03.2014, 13:40

ja das ist offen. ne, weil bei uns tägl. wenns draußen schön ist, full house is, & welches "Raubtier" ist schon so blöd und läuft unsrem Hund in die "Arme" ?^^ Unser Hund hat seinen Zwinger genau am hinteren Eck und sieht alles was bei uns passiert und auch bei den Kaninchen! :) Nur sie, bzw Merlin aufspüren kann er nicht !

Mir geht es nicht darum die Kaninchen einzusperren, dass niemand reinkommt und nichts heraus.. meine Frage ist ja auch was man tun könnte um meinen Merlin besser wieder einzufangen oder zu finden. Wo er sich rumtreibt oder so!

0

Genau deswegen sollte man sich informieren!

Bitte baue das Freigehege so um das es Ein und Ausbruchssicher ist! Ja man kann Kaninchen chippen.lassen das hilft jedoch nichts gegen Feinde. Wie groß ist das Gehege?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ghasib 22.03.2014, 19:05

Mein Reden.Marder und Fuchs warten.

1

Hey,

Klar kannst Du es chippen lassen, wieso auch nicht? :-)

Aber ich empfehle dir mal lieber, den Zaun etwas zu erhöhen, denn das arme Tier könnte sich verletzten, oder sogar sterben! Denn wenn da z.B. ein Marder oder so ist, denn hat der kleine Merlin keine wirklich hohe Chance, zu überleben...^^

Chippen- Ja, das geht, aber das andere da, würde ich lieber sein lassen, oder bzw. den Zaun erhöhen, sodass sie nicht mehr rüber springen können...^^ Sichere erst einmal das Gehege, bevor Du sie chippen lässt!

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ninschey 23.03.2014, 13:33

wie soll es sich denn verletzen und dann sterben können?! ^^

nein, Marder sind nicht das Problem. unser Hund kann diese Viecher nicht leiden, deswegen sind sie meistens die, die sterben!!

aber meine Frage ging ja ums Chippen, or z.B: GPS Sensor und nicht um Feinde! ^^

0
LelouchRasin 23.03.2014, 22:07
@Ninschey

Ja, aber hast Du nicht mal darüber nachgedacht, dass sie ausbüxen und denn verletzt werden könnten...Sichere erst einmal das Gehege...!^^

Und ja, chippen kannst UND sie...^^

Liebe Grüße

1

Was möchtest Du wissen?