Könnt ihr mir ein Makro - Objektiv für die Sony a58 empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest Zooms, auf denen "Macro" steht, aus deinen Ueberlegungen streichen. Du hast ja auch schon zwei eher schwache Objejktive.

Macro Festbrennweiten gibt es mit 15, 35, 50, 60, 70, 90, 100, 105, 125, 150 und 180mm. Die sind alle hervorragend und du kannst keinen Fehler machen beim Kauf. Fast alle koennen den Abbildungsmaßstab 1:1, das heißt, dass das Motiv mit wahrer Groeße auf dem Sensor abgebildet werden kann. Sie unterscheiden sich halt bei der Naheinstellgrenze und somit in der darzustellenden Perspektive, der Hintergrunddarstellung und natuerlich dem Arbeitsabstand. 

Besonders preiswert sind die Objektive zwischen 35 und 105mm Brennweite. Schau mal nach dem 50mm und auch 105mm von Sigma oder dem 60 und auch 90mm von Tamron. Makroobjektive kann man auch prima gebraucht kaufen.

Andere Moeglichkeiten wie Nahlinsen, Retroadapter, Zwischenringe und Balgengeraete gibt es auch noch, haben aber viele Einschraenkungen, teils in qualitativer Hinsicht, besonders aber beim Handling.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst du denn ausgeben, und vor allem wie nah willst du denn ran kommen, bzw. mit Zomm oder Festbrennweite? 

Gibt da ja doch ein paar zur Auswahl: 

http://geizhals.de/?cat=acamobjo&xf=235_Makro~8219_Sony+A#xf_top

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
04.11.2016, 13:13

Nicht mehr als 400€ 🙈

Naja sehr weit, keine Ahnung wie ich es erklären soll. Es kommt natürlich auch auf mich an, nur weiß ich nicht ob ein zB 30mm Objektiv oder ein 90mm Objektiv besser ist? Meines ist doch ein 18-200mm und kann laut Beschreibung auch für Makro Aufnahmen eingesetzt werden, aber irgendwie bekomme ich es nicht wirklich hin, da erziele ich mit meinem 18-55mm bessere Ergebnisse..

0

Macro-Fotografie macht echt Laune. Gute Wahl! :-)

Aber was du schreibst, ist sehr gut und wichtig. Du fokussierst gern manuell. Damit hast du schon einen sehr wichtigen Punkt in der Macrofotografie angesprochen.

Da du hier teilweise eine echt irre kleine Schärfentiefe hast, solltest du auch manuell fokussieren.

Dann Bildstabilisator: Brauchst du nicht. Denn der Stabi gleicht nur deine Bewegungen aus. Nicht die der Blume. ;-)

Also immer Stativ für die Kamera mit haben oder zumindest Bohnensack und los geht's.

Daher kannst du wunderbar auf Gebrauchtobjektive zurückgreifen. Frage ist hat immer, ob es das Objektiv mit dem Sony-Bajonett gibt.

Ich selber nutze das Tamron 90mm der ersten Generation. An den Gläsern hat sich zur 2. und nun zur 3. Generation nicht wirklich viel getan. Lediglich das Gehäuse und der Stabi sind besser und hochwertiger geworden.

Aber so what?

https://www.amazon.de/Tamron-90mm-Macro-Filtergewinde-Built/dp/B0002232ZG/ref=sr_1_2/256-5066405-0475647?ie=UTF8&qid=1478258692&sr=8-2&keywords=90mm%2Bmacro&th=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
04.11.2016, 12:48

Hättest Du vielleicht ein paar Beispielfotos für mich? :) hätte auch das: https://www.amazon.de/dp/B002QRBDYC/ref=cm_sw_r_cp_api_M6ghybHCZ3MQZ
in Aussicht, aber bin mir so unsicher.. ich weiß der Fotograf macht das Bild, aber mein (sorry, doch 18-200mm) Objektiv sollte auch für Makro geeignet sein, allerdings schaffe ich es nicht so wie ich will. :D Da erziele ich mit meinem 18-55mm bessere Ergebnisse 😅🙈

0

Da ich kein Bild in einen Kommentar bekomme, muss eine neue Antwort her. Klar ist das kein Makrobild. Dennoch sieht man schön die Farbwiedergabe und scharf ist es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?