Können Realschullehrer in NRW auch an einem Gymnasium unterrichten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Niedersachsen darf er das, in NRW wahrscheinlich auch, wenn er beispielsweise ein Mangelfach studiert hat und außer ihm keine andere Lehrkraft zu bekommen ist. Kollegen, die vorzugsweise die Sekundarstufe II unterrichten, werden hocherfreut über solch einen Neuzugang im Kollegium sein.

Denkbar ist außerdem, dass besagter Sek. I-Lehrer wegen seiner "Minder"qualifizierung auch eine höhere Pflichtstundenzahl zu erteilen hat als seine "echten" Gymnasialkollegen.

Preiswert wird er insofern auch sein, als er wohl niemals eine Funktionsstelle bekommen und niemals zum Oberstudienrat aufsteigen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Aus Sicht der Schulleitung ist das aber eher ungünstig, weil sich dann der Kreis der Kollegen, die die (arbeitsintensivere) Oberstufe unterrichten, verkleinert.

LG
MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Können" oder "dürfen" ?!

Bei oft gegebenen Zwängen unterschiedlichster Ursachen dürfen Realschul-Lehrer am Gymnasium in der SEK 1 (!!) unterrichten !

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?