Kind krank Attest Stiefmutter?

4 Antworten

Eltern können bis zu 10 Arbeitstagen (2 Wochen) von der Arbeit frei gestellt werden, wenn ein Kind erkrankt ist. Deine jetzige Frau ist aber (noch) nicht mit dem Kind verwandt. Du kannst das dann also nur selbst beantragen.

Ein Attest wirst du wohl bekommen - oder meinst du, ob du auch Kinderkrankentage nehmen kannst? Für letzteres würde ich in dem speziellen Fall vielleicht einfach mal bei der Krankenkasse nachfragen.

Ach so - vielleicht noch als Ergänzung: Ein befreundetes Paar von uns hat vor zwei Jahren ein Kind adoptiert. Da konnten beide auch Elternzeit nehmen, obwohl die Adoption noch nicht ganz durch war.

1

Ja genau. Das meinte ich eig. Die KK sagte, es geht. Jedoch frage ich mich, ob der Arzt es auch ausstellt

0
@Angiii91

Wenn die Krankenkasse schon das Go gegeben hat, denke ich nicht, dass es beim Arzt Probleme gibt.

0
@Angiii91

Wenn die KK ja sagt dann ist ja. Punkt. Denn nicht der Arzt entscheidet über die Berechtigung sondern die KK. Die zahlt ja auch und nicht der Arzt. Der WIRD dafür bezahlt auszustellen.

0

Bist du denn erziehugsberechtigt, dann kannst du zuhause bleiben und dich um dein Kind kümmern. Die Kinderkrankheitstage stehen dann dir genauso zu, wie der leiblichen Mutter, deiner Frau.

Ein nicht verheiratetes Paar hat ein gemeinsames Kind und heiratet nach 3 Jahren! Adoption?

Wie ist die rechtliche Lage? Wird das nicht eheliche Kind automatisch zum ehelichen Kind oder muss der leibliche Vater das Kind adoptieren? Weiter stellt sich die Frage des Familiennamen des Kindes, wenn es vor der Heirat den Familiennamen der Mutter trug und die Eltern nun den väterlichen Familennamen wählen? Die Vaterschaft war vor der Ehe nicht strittig.

...zur Frage

Stiefmutter oder adoptiertes Kind?

Also, mich würde es erfeuen wenn jemand dieser Community mir die Titel der Familienmitglieder bei folgender Situation erläutern kann.

Ein Mann und eine Frau zeugen ein Kind und geben es zur Adoption frei. Ein anderes Paar adoptiert dieses Kind. Nun trennen sich die beiden Paare und der Vater des Kindes welches er zur Adoption frei gegeben hat, kommt mit der Frau zusammen die das Kind adoptiert hat (Zufall natürlich). Wie wird nun der leibliche Vater, die Adoptivmutter und das Adoptivsohn genannt?

...zur Frage

Kinderpflege-Krankengeld auch ohne Sorgerecht?

Hallo,

folgende Situation:

eine Mutter, ihr Kind (unter 12) und der neue Freund der Mutter (nicht Vater des Kindes) leben zusammen in einer Wohnung. Die Mutter hat das alleinige Sorgerecht für das Kind, sie ist ledig, ebenso wie ihr Freund.

Wenn jetzt das Kind krank ist und die Krankheit macht eine Betreuung notwendig (ärztliches Attest liegt vor), die Mutter kann aber aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht zu Hause bleiben, kann ja theoretisch auch der Freund der Mutter auf das Kind aufpassen und erhält dafür von seinem Arbeitgeber eine unbezahlte Freistellung.

Jetzt sagt aber auch die Krankenkasse, dass sie dem Freund für die Tage kein Kinderpflege-Krankengeld zahlt, weil er nicht das Sorgerecht für das Kind hat. Ist das denn richtig so? Muss die betreuende Person denn tatsächlich das Sorgerecht für das Kind haben? Könnte ja zB auch die berufstätige Oma sein, die ja dann auch nicht das Sorgerecht hat.

Wäre euch über aussagekräftige Antworten oder eigene Erfahrungen sehr dankbar.

MfG thevioletrose

...zur Frage

Welchen Nachnamen kriegt das Kind, wenn meine Freundin und ich nicht verheiratet sind?

Hallo!

Meine Freundin ist schwanger, wir sind jedoch (noch) in keiner Ehe und wer weiß, ob wir noch vor der Geburt unseres Kindes heiraten werden. Aber wie ist das eigentlich: kriegt das Kind dann automatisch den Nachnamen der Mutter oder kann man das dennoch entscheiden?

...zur Frage

muss der Leibliche Vater, das Kind adoptieren?

hallo erstmal. Mein Freund und ich werden bald ein Baby auf die welt bringen. Wir sind aber nicht verheiratet. Ich habe gehört, dass wenn wir später Heiraten sollten, er unser gemeinsames Kind trotzdem Adoptieren müsse. Stimmt das ? Er ist doch der leibliche Vater des Kindes?? Das wäre doch nicht logisch.

Liebe Grüße

Liesschen1989

...zur Frage

Kind zur Adoption freigeben und später das Kind wiederhaben!? GEHT DAS?....

Hallo!! Kann man sein eigenens Kind ,was zur Adoption freigegeben wurde, später wieder zurückbekommen? Zum Beispiel: eine 17-jährige Frau bekommt ein Kind und gibt es zur Adoption frei. Ein anderes Paar adoptiert dieses Kind. nach langer zeit will die leibliche Mutter ihr Kind wiederhaben. Geht das? Wie würde es dann weitergehen, für die leibliche Mutter und für die Adoptiveltern!? DANKE schon mal!!:LG:) PS ich wollte es einfach nur mal wissen,ich kam heute morgen einfach auf diese Farge!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?