Periode während der Pille oder auch in der Pause ist komplett "unnormal", denn in der Pause bekommt man eine Abbruchblutung und während der Einnahmephase kann es zu Zwischenblutungen kommen. Insbesondere dann, wenn man z.B. Pillen-Anfängerin ist oder den LZZ noch nicht lange durchführt.

Wenn du also während des LZZ Blutungen bekommst, hat das schon mal gerne damit zu tun, dass der Körper eine Pause braucht, um "abbluten" zu können. Gibst du ihm die Pause, werden die Blutungen nach ein paar Tagen aufhören und nach üblicherweise spätestens 7 Tagen kann die Einnahme weitergeführt werden. Machst du keine Pause, kann es sein, dass du die Blutung eine ganze Weile länger mit dir herumschleppst.

...zur Antwort

Wurde die Pille fehlerfrei genommen, wirkt sie selbstverständlich auch in der Pause. Eine Blutung sagt nichts über Wirkung oder Nicht-Wirkung aus.

Die Blutung in der Pillenpause ist KEINE Periode (da ganz andere Ursache), sondern "nur" eine Abbruchblutung aufgrund der Unterbrechung der Hormonzufuhr.

...zur Antwort

Wenn du eine Pille mit einem 12-Stunden-Zeitfenster hast, heißt das, dass zwischen zwei Pillen nie mehr als 36 Stunden liegen dürfen.

Somit wärst du also noch gerade so im Zeitfenster.

Wie hier schon geschrieben, würde auch ich dir empfehlen, deine Einnahmezeit auf morgens zu verlegen, weil du dann regulär viel mehr "wache" Zeit zum Nachnehmen hast, solltest du sie mal vergessen. Bei Einnahme abends verschläft man ja den großen Teil des 12-Stunden-Zeitfensters.

...zur Antwort

Quatsch - du bist auch(!) Mutter, aber nicht nur.

Gerade, wenn man ein Jahr lang auf diese Rolle begrenzt war, kann es sehr befreiend sein, auch erstmal komplett anders wahrgenommen zu werden. Das macht dich weder zu einer schlechten Mutter, noch muss man das zwangsläufig betonen. Wozu auch? Es ist in dem Zusammenhang schlicht nicht von Belang.

...zur Antwort

Du hast angefangen, Psychologie zu studieren? Ich frage mich, wie du ohne Satzzeichen später mal Ordnung in deine Aufzeichnungen bringen willst.

Zudem ist nicht ganz klar, was du eigentlich willst. Deinen Cousin therapieren? Dafür bist du wohl kaum in der Lage. Von anderen hier Ferndiagnosen? Das wäre definitiv unseriös. Somit kann der einzig mögliche Ratschlag nur sein: Auf zum Profi im RL, und das auch nur, wenn die Person auch bereit dazu ist.

...zur Antwort

Dazu findest du etwas in der Packungsbeilage deiner Pille. Spätestens vier Stunden nach der Einnahme sind die Wirkstoffe vom Körper vollständig aufgenommen.

...zur Antwort

Hallo Du!

Das klingt ja wirklich nach bösem Stress bei euch! :-(

Eiiiiigentlich ist aber ein Abstand von 1,5 Wochen bei einer "echten" Periode mit allem, was dazu gehört, nicht möglich - denn so schnell bekommt der Körper den Zyklus nun nicht durchgerasselt.

Aber du klingst noch recht jung - möglich, dass deine Hormone einfach noch ein wenig verrückt spielen (zusätzlich zu dem Stress). Wenn dies aber häufiger vorkommen sollte, würde ich dir einen Arzt ans Herz legen. Einfach um zu überprüfen, ob es wirklich "nur" ein Durcheinander ist oder ob ggf. doch etwas anderes dahinter steckt. Nicht zuletzt können häufige Blutungen z.B. auch einen Eisenmangel nach sich ziehen. Daher wäre ein kleiner Check nicht verkehrt.

Aber erstmal: Abwarten. Ich drücke dir die Daumen, dass sich deine familiäre Situation bald bessert.

Alles Gute!

...zur Antwort

Möglich, dass es einige wenige machen würden, ein Teil würde den Kerl dahin schicken, wo er hingehört (und davon würde ich mir gerne mehr als 99% wünschen) und der Rest würde vermutlich zähneknirschend umplanen.

...zur Antwort

Nein, das Ergebnis ist nur dann auswertbar, wenn es in der Zeit abgelesen wird, die in der Packungsbeilage angegeben ist.

Ob du den Test zu früh gemacht hast, kann hier niemand beurteilen. 19 Tage nach dem Unfall sollten es schon sein und auch am besten mit Morgenurin. Alternativ kann man auch abwarten, bis man wenigstens vier Stunden nicht auf der Toilette war (das ist unabhängig davon, ob man nun etwas getrunken hat oder nicht).

...zur Antwort

Tatsächlich würde ich mal behaupten, dass dich die Beziehung, die deine Eltern führen, rein gar nichts angeht.

Das passiert nun mal auch beim Herumschnüffeln. Man stößt auf Sachen, ohne deren Kenntnis es sich einfacher gelebt hätte.

Was erhoffst du dir davon, wenn du deine Eltern damit konfrontierst? Bestenfalls ist es ein offenes Geheimnis zwischen den beiden. Dann hast du "nur" in ihrem Intimleben gestöbert. Eine andere Möglichkeit - deine Mutter sieht sich zum Handeln "gezwungen" und trennt sich. Das hätte sie nun ja auch schon längst tun können, macht es aber nicht. Gründe? Kann man nur spekulieren. Ggf. fühlt sie sich aber durch deine Aktion dann zum Handeln genötigt. Kann gut für sie sein - oder auch nicht. Schwer zu beurteilen. Gleiches gilt für deinen Vater.

Fazit: Es ist schwer zu beurteilen, ob du überhaupt jemandem von den beiden einen Gefallen tun würdest, wenn du deine Erkenntnisse offenlegst. Dein Gewissen mag erleichtert sein - aber wie lange? Was, wenn du dir stattdessen dann vorwirfst, die Ehe deiner Eltern auf dem Gewissen zu haben? Vieles hiervon sind aber natürlich nur Gedankenspiele - ich kenne dich und deine Eltern schließlich nicht. Aber aktuell würde mir da jetzt kein sicherer "Gewinn" einfallen, den dein Ansprechen bringen würde...

...zur Antwort

Also auf dem oberen Test würde ich schon einen zweiten Strich erkennen. Um sicher zu sein, einfach in zwei Tagen erneut testen. In der Frühschwangerschaft verdoppelt sich der HCG-Wert etwa alle zwei Tage, so dass das Ergebnis dann eindeutiger ausfallen sollte. ODER du "gönnst" dir einen digitalen Test, der dir das Ergebnis schriftlich mitteilt und ersparst dir dadurch das Striche-Deuten.

Alles Gute!

...zur Antwort

In der Packungsbeilage steht eigentlich alles, was du hier fragst.... auch, wie man bei einem Wechsel der Pille verfahren sollte.

...zur Antwort

Mit 10 / 11 sind die Kinder nicht mehr "klein". Sie können sehr genau einschätzen, was geht und was nicht (oder sie lernen es dann eben jetzt).

Und auch die restlichen Punkte empfinde ich nicht als allzu dramatisch, muss ich sagen. Ob die Kids nun zu Hause an den Hausaufgaben sitzen oder um 16.30 Uhr mit allem fertig sind - ist doch kein Unterschied.

Ich will jetzt gar nicht damit anfangen, dass mein Schulbeginn damals um 7.35 Uhr war und wir auch noch samstags Unterricht hatten. ;-)

...zur Antwort

Warte ab, so lange keine weiteren Beschwerden dazu kommen. Schmierblutungen sind eine der häufigsten Nebenwirkungen der Pille. Wenn du nicht am 1. Tag des Zyklus mit der Einnahme begonnen hast, könnte allein darin schon der Grund zu finden sein.

Wenn du nach der regulären Pause weiterhin damit zu tun hast, kommt es auf deinen Leidensdruck an. Hast du Geduld, kannst du auch noch einen weiteren Zyklus abwarten - ggf. gibt es sich dann. Es schadet aber nichts, es so oder so beim nächsten Gyn-Termin zu erwähnen.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, wie dein Körper mit der Hormonbombe umgeht und ob du sie eben rechtzeitig genommen hast. Rechtzeitig bedeutet, vor dem Eisprung. Wenn die Pille danach dann machen konnte, wofür sie da ist - nämlich den Eisprung verschieben - verschiebt sich allein deshalb höchstwahrscheinlich ebenso die Periode.

Da aber der Vorfall ja schon drei Wochen her ist, kannst du locker einer Schwangerschaftstest gegen das Kopfkino machen. 19 Tage nach dem GV sind sie bereits ziemlich aussagekräftig.

...zur Antwort

Du nimmst die Pille weiter - warst aber nicht sofort geschützt, sondern erst nach der in der Packungsbeilage angegebenen Zeit. Meist sind das 7 Tage.

...zur Antwort

Herrje - legt doch los! Habt Spaß, genießt das Üben und freut euch, falls es schnell klappt.

Wenn du nun schon mehrere Wochen deinen täglichen Bedarf deckst, dann sollte es mit der Folsäure keine Probleme mehr geben.

...zur Antwort