Kein Sex vor der Ehe. Wie sollte man sowas den Freund sagen?

...komplette Frage anzeigen

50 Antworten

  • Ich halte diesen Wunsch in der heutigen Zeit für kaum erfolgreich kommunizierbar. Wenn man sich wirklich innigst verliebt und begehrt, mit Haut und Haaren mag, dann kommt automatisch der Wunsch auf, sich auch zu berühren, zu umarmene, zu streicheln, zu lieblosen, zu küssen und eben auch sexuelle Erlebnisse miteinander zu haben.
  • Ich denke zudem nicht, dass es zielführend ist, jemanden zu heiraten, von dem man nicht einmal weiß, ob man im Bett zueinander passt. Liebe allein genügt definitiv nicht, um sich da sicher zu sein. Sexuelles Harmonieren ist nicht garantiert, nur weil man sich liebt. ich würde niemals "die Katze im Sack kaufen", sondern immer die "Biokompatibilität" vorher erproben wollen.
  • Außerdem halte ich den Sex zwischen zwei frisch verliebten Menschen nach wie vor für den allerbesten. Da kommt nichts anderes heran. Dieses Begehren, diese Glücksgefühle, diese Euphorie ist unbeschreiblich. Sex mit einem Partner, den man innig liebt, ist auch sehr schön und auf andere Art schön, aber frisch verliebter Sex schon einzigartig. Wenn Du erst Sex nach der Heirat möchtest, wird Dir dieses Erlebnis für immer entgehen. Das wäre extrem schade, finde ich.
  • Ich vermute ganz stark, dass auch Jungen, die es wirklich ernst meinen, die sich wirklich aufrichtig in Dich verliebt haben, verzweifeln werden an dieser Ansage. Ich könnte mir durchaus vorstellen, eine gewisse Zeit lang auf Sex zu verzichten, wenn es nötig wäre, aber körperliche Nähe, Streicheln, Küssen, Erotik gehört einfach zum Verlieben und zu einer Partnerschaft dazu.
  • In meiner Erfahrung ist es so, dass Sexualität die Beziehung zwischen zwei Menschen grundsätzlich verändert. Sie macht intimer, vertrauter, näher. Man darf plötzlich Dinge, die niemand anders darf, man hat Einblicke in intimste Momente und körperliche Details, die einfach Vertrauen und Nähe herstellen, man verschmilzt miteinander im Akt, man fühlt sich geborgen und kuschlig. Auch der Geruch des Partners, das Gefühl von Haut an Haut, von Wärme und Geborgenheit ist durch nichts ersetzbar.
  • Ein weiteres Mal verändert sich eine Beziehung stark, wenn man zusammenzieht und ganz viele Alltagsdinge zusammen teilt, man sich über Einrichtung, Hausarbeit, Lebengewohnheiten und Freizeitgestaltung noch mehr Gedanken machen und Kompromisse finden muss. All dies halte ich unter der Bedingung "Zusammenleben, zusammen schlafen aber keinen Beischalf vollziehen" für reichlich absurd. Das wäre eher WG-Stimmung als Partnerschaft.
  • Für mich wirkt es so, als ob Du die Bedeutung von Heirat weit übersteigert siehst. Heirat ist nur ein gesetzlicher Akt. Man kann sich auch ohne Ehe füreinander entscheiden und man kann auch trotz Ehe scheitern. Für das Gelingen einer Partnerschaft gibt es keine Garantie, auch noch so große Liebe zu Beginn nicht.
  • Gleichwohl bin ich selbst der Überzeugung, dass man nur dann Sex miteinander haben sollte, wenn man wirklich ineinander verliebt ist und bereits zusammen ist und eine Partnerschaft führt. Desweiteren denke ich, dass es durchaus klug ist, nicht voreilig oder zu jung Sex zu haben, sondern echte Verliebtheit abzuwarten, an Verhütung zu denken und lieber etwas zu warten als sich zu früh zu verschenken.

Lass Dir nicht die wundervollen Dinge entgehen, die es zu erleben gibt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
October2011 28.11.2012, 14:10

Schön zusammengefaßt!

0
Mehli85 28.11.2012, 17:42

Endlich mal eine schöne, objektive Antwort neben viel unsinnigen BlaBla in diesem Thread, die nebenbei vollkommen meinen Geschmack trifft, vorallem

Für mich wirkt es so, als ob Du die Bedeutung von Heirat weit übersteigert siehst. Heirat ist nur ein gesetzlicher Akt. Man kann sich auch ohne Ehe füreinander entscheiden und man kann auch trotz Ehe scheitern. Für das Gelingen einer Partnerschaft gibt es keine Garantie, auch noch so große Liebe zu Beginn nicht.

finde ich einen sehr wichtigen Punkt. Ein schönes und inniges Sexualleben (oder auch die Partnerschaft an sich) setzt in keinem Fall eine vorherige Hochzeit vorraus. Ein Zusammenhang zw. Sex und Ehe erschließt sich mir überhaupt nicht. Letztlich die Beziehung zw. den beiden Beteiligten ist entscheidend dazu Bedarf es keinen Trauschein....

0
HaiLenny 28.11.2012, 18:05

Deine Antwort ist einfach perfekt. :)

0
KathiW 28.11.2012, 19:24

die allerbeste Antwort :)

0
LilaLilie111 28.11.2012, 22:02

Diese Meinung kann ich ebenfalls unterstreichen. Sehr gute Antwort, Kajjo. DH!

0
rulaAl 27.12.2012, 19:18

eine wirklich hammer Antwort!!

ich frage mich nur, weshalb man es nach der Ehe nicht mehr so hat? Ich meine, mann kann ja auch nach der Ehe verliebt und voller Nähe und Zuneigung sein...

Ich verstehe es nicht, weshalb man es trennt..

1

Ich finde, man sollte in allen ähnlichen Fragen möglichst früh und möglichst offen miteinander reden. Und man sollte gemeinsam überlegen, wie man damit klarkommt.

Wenn man feststellt, dass die Vorstellungen darin zu unterschiedlich sind, könnte man halt zum Ergebnis kommen, dass man nicht wirklich zusammen passt. Und das sollte man fairerweise möglichst früh klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Amerika ist diese sehr puritanische Denkweise an der Tagesordnung. Zuersteinmal großes Lob für die Einstellung. Es ist jedoch nichts schlimmes daran sich dem Partner mit dem man zusammen ist hinzugeben. Deine Einstellung gefällt mir, sie zeigt das Du dich nicht wegwerfen möchtest und es Dir egal ist ob deine Freunde schon 8 oder 10 Freunde hatten . Du bleibst Dir selbst treu, das ist in der heutigen zeit unter Jugendlichen sehr selten. Da ein großer Wettlauf entstanden ist, wer am coolsten ist, wer am ehsten schon das erstemal hatte ect.pp. Zu dem Einwand den ich hier öft gelesen habe das die sexuellen neigungen unterdrückt werden.

Der liebe Herrgott hat uns zwei Hände gegeben!

Überdenke jedoch den Punkt mit dem "richtigen". Es gibt keinen "richtigen" Wenn Du auf den "richtigen" wartest kannst Du sehr lange warten. Wenn Du einen Mann/ Freund findest wo du dich rund um wohlfühst und Du an dem Punbkt angelangst wo Du weiß das Du nicht die Finger von ihm lassen kannst und es so richtig zoom gemacht hat. dann spricht nichts dagegen nach ca 7 oder 8 Monaten die Beziehung intimer zugestalten. In Amerika werden sehr früh die Ehen geschlossen, manchmal leider auch nur aus dem Grund , endlich Sex haben zu können, meistens wird dann nach 2-3 Jahren gemerkt das es doch nicht das war was man sich vorgestellt hatte.

Ich habe einige Kontakte nach Amerika und zwei Frauen die ich kenne haben sich dann auch gleich wieder nach 4 Jahren ehe scheiden lassen und sind jetzt mit dem Partner zusammen wo alles stimmt. D.h. also man weiß es nicht ob es jemals der richtige Partner ist mit dem man Sex haben kann / wird. Du bist Jung wenn Du möchtest kannst Du auch Dir Zeitlassen bis Du 18 oder 20 bist und dann Dir einen Freund suchen. Ganz ehrlich der Typ Mann/ Junge der es nicht wertschätzt das Du dich aufhebst, der hat dich nicht verdient!

In dieser Zeit wo Du diesen weg gehst wirst Du sicher für deine Denkweise oft kritische Blicke ernten. Doch sei Dir bewusst, kein Mann oder Junge kann Dir sagen wann Du bereit bist dich jemanden hinzugeben, das bestmmst Du ganz allein.

Beziehungsweise kommt der Wunsch sich jemanden hinzugeben von ganz allein wenn Du verliebt bist und alles einen festeren Rahmen geben möchtest.

Alles liebe für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Deine romantischen Vorstellungen etwas runter schrauben und Dich lieber auf die Realität konzentrieren.

Wenn schon, dann einfach offen raus damit. Und zwar schon recht früh in de Beziehung. Alles andere wäre meiner Meinung nach eine Täuschung Deines Partners. Aber erwarte Dir nicht, dass Männer das verstehen. Mit dieser Forderung wirst Du heutzutage vermutlich zur alten Jungfer werden.

Ganz ehrlich finde ich das auch keine gute Idee. Sex gehört nun mal zum Leben und zu einer Beziehung. Und was ist wenn Du dann heiratest und plötzlich drauf kommst, dass es mit Deinem frisch Angetrauten im Bett so überhaupt nicht klappt. Auch wenn alle sagen, Sex ist nicht so wichtig, aber wenn es Sexuell absolut nicht klappt, hält das in den aller meisten Fällen auch die Beziehung / Ehe nicht aus.

Um es brutal auszudrücken: Ich würde ja auch kein Auto ohne Probefahrt kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, ich hab die anderen Antworten nicht gelesen, aber ich erzähl dir mal was, wie das bei mir war.

Ich wollte auch bis zur Hochzeit warten. Bis ich 14 war, war ich auch immer noch der Meinung, dass ich so lange warten möchte und wollte mir sogar schon den so genannten Purity Ring kaufen, den auch Miley Cyrus und so weiter getragen haben, in dem sie geschworen haben bis zur Hochzeit zu warten. Ich wollte mein erstes Mal mit dem Richtigen haben. Der Kerl, der mich bekommt soll was Besonderes sein und mich kriegt nun mal nicht jeder, weil ich was Besonderes bin und die Beine zulassen kann! Doch dann hab ich gemerkt, dass ich bisexuell bin. Mal abgesehen davon, dass ich natürlich auch Erfahrungen mit Frauen machen wollte, war mir da schon klar, dass ich mein Vorhaben nicht in die Tat umsetzen kann.

Es ist schön zu wissen, dass ein Mädchen noch Jungfrau ist und der Mann der erste sein darf. NUR, das bedeutet auch, dass das Mädchen keinerlei Erfahrungen hat.

Die Probleme, die für MICH aufkamen: - Ich möchte aus Liebe heiraten und mit meinem Mann für immer zusammen sein. Doch, wenn ich nur ihn kenne vom Körperher und er mir nicht das geben kann, was ich möchte (jeder hat ja so seine Vorlieben) werde ich die niemals bekommen und nie erfahren wie es ist! Fremdgehen kommt nicht in Frage. Doch wird man so glücklich? - Könnte man mich nicht heiraten wollen, weil er denkt, dass ich noch Erfahrungen hätte sammeln sollen? Der Mann könnte auch Angst haben, dass ich fremd gehe, weil er mir nicht reichen könnte. - Wenn der Kerl mit nem Dreier ankommt...naja...ähm nee, ne? Wär vieleicht auch nix für dich.

Es ist einfach wichtig Erfahrungen zu sammeln, um zu wissen, was man will. Bei der Berufswahl ist das dasselbe. Mit 18 haben viele eine Ahnung, was sie mal machen wollen, doch arbeiten sie erstmal 3 Jahre in dem Job merken sie, dass es nicht das ist, was sie sich vorgestellt haben. Und dann gehen die Komplikationen los. Kündigen, Umschulen, neuen Job suchen usw. Ist bei der anderen Situation dasselbe. Streit? Scheidung? Kinder?

Wenn DU mir das sagen würdest, würd ich mich freuen. Endlich ein gescheites Mädchen, das auch mal nachdenkt. Aber ich finde deine Entscheidung solltest du nochmal überdenken und etwas entschärfen. Warte auf den Richtigen, sei dir sicher und tu es, aber warte nicht bis zur Ehe. Vielleicht heiratet du ja nie?! Was dann? O.o

Und vor allem, wenn du dich erstmal richtig verliebst und ihr ein Traumpaar seid, wollt ihr beide sicher nicht warten. Das gehört dazu und es ist toll solche Gefühle zu empfinden. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag es ihm, das ist beste. dann weis er woran er ist und kann sich überlegen ob er sich vorstellen kann oder nicht. Viele können es nicht, nur wenn er dich liebt dann wird er dich nicht verlassen. Ich wünsche dir viel glück.

LG Holger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mal abwarten, wie es ist, wenn du einmal einen Freund hast, in den du richtig verliebt bist. Es könnte schon sein, dass es einfach gut passt und du mit der Person doch gerne die Erfahrung teilen würdest. Ich würde mal abwarten, wie du dann fühlst. Man hat ja auch schließlich einen natürlichen Geschlechtstrieb, und der muss eben auch befriedigt werden. Und ich kann dir nur sagen: Sex vor der Ehe bedeutet nicht, dass es bedeutungsloser Sex ist. Ich hab mit meinem ersten Freund einige Monate gewartet, und auch wenn wir uns einige Jahre später auseinander gelebt hatten, heißt das nicht, dass der Sex zwischen uns nichts Besonderes war oder mir irgendwie etwas genommen hat. Wir haben uns eben in dem Moment gezeigt, wie sehr wir uns lieben, und das war sehr schön. Und mit meinem jetzigen Partner, mit dem ich mein Leben verbringen werde (wir werden auf jeden Fall heiraten) ist es auch wieder etwas Besonderes und Neues, weil wir uns eben auch sehr lieben, da ist es egal, was wir vorher im Bett mit anderen gemacht haben. Und da Sex auch ein wichtiger Teil einer Beziehung ist, fände ich es schon wichtig, dass ma weiß, wie es im Bett läuft, bevor man sich bindet. Schrecklicher Sex kann romantische Gefühle nämlich auch töten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ja nunmal Dein Wunsch, Dich aufzuheben. Ob ich das nun verstehe, oder nicht, tut nichts zur Sache. Aber, das einzige, was Du tun kannst, ist Klartext reden. Damit der junge Mann dann auch weiß, worauf er sich einlässt. Und wer weiß? Vielleicht findest Du jemanden, der das ganz genauso sieht! Es soll ja auch Jungs/ Männer geben, die das so handhaben wollen. Das ist natürlich selten in der heutigen Zeit, aber wenn Du das wirklich so willst, ist es Dir auch die Suche nach dem richtigen wert :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schneehaesin 27.11.2012, 21:30

Nachtrag: Fairerweise sollte man das so früh wie möglich klären. Das ist für beide das beste.

0
DoTheBounce 28.11.2012, 11:35
@schneehaesin

So sehe ich das aus, wichtig ist in meinen Augen wirklich, relativ bald die Karten auf den Tisch zu legen

0

Also ich finde die Einstellung ok, aber eigentlich nur wenn es Religiös ist. Wenn du auf deine große Liebe wartest ist das natürlich ok und da sage ich auch nichts dagegen, aber wenn du weißt dass er deine große Liebe ist dann muss man ja doch nicht verheiratet sein um Sex zu haben. Ehe ist ja lediglich eine rechtliche und religiöse Sache, aber mit der großen Liebe hat sie keinen direkten Zusammenhang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Freund (wenn du dann mal einen hast) deswegen mit dir Schluss macht, warum war er dann mit dir zusammen? Willst du wirklich einen Freund, der das tut? Wenn er deswegen mit dir Schluss machen würde, ist es nur gut, wenn er weg ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry aber ein großer Teil der Beziehung hängt von Sex ab. Wenn die chemie zwischen zwei Partnern im Leben stimmt aber im Bett einfach nicht passt ist die Beziehung meiner Meinung nach nicht überlebensfähig! Falls du deinen Vorsatz doch einhalten willst, stell dir bitte keine zu hohen Erwartungen. Und zu deiner Frage: Sags ihm einfach so wie dus uns erklärt hast, aber bloß nicht zu früh, lass ihn dich erst einmal kennenlernen damit er dann entscheidet ob es ihm das warten wert ist. Wenn er dich verlässt weißt du, dass er dich nicht wirklich geliebt hat. Viel Glück nocht, LG macseksy:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob du keinen Sex wills,t oder keinen Geschlechtsverkehr. Man kann auch so Spaß im Bett haben, ohne das man wirklich Geschlechtsverkehr hat. Ich denke darüber solltest du idr mal Gedanken machen ;) Falls du wirklich keine Sex willst, solltest du idr das meienr Meinung nach nochmal Überlegen. Weil das ist einen Ebene, wie schon andere geschrieebn haben, die sollte man nicht auslassen bevor man sich entschließt jemanden zu heiraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es gut sich für den richitgen aufzuheben aber kein Sex vor der Ehe finde ich (sorry) bescheuert! Sex ist und bleibt nunmal ein wichtiger Bestandteil einer Beziehung... Ich und mein Freund haben eine wunderschöne Beziehung in der es weiß Gott nicht nur um Sex geht, das ist nur ein kleines Extra von lauter Gründen warum wie uns lieben. Aber es ist un dbleibt wichtig. Was ist, wenn du deinen Liebsten liebst und ihr dann, wenn ihr verheiratet seid feststellt es passt nicht? Holt sich dann jeder diese Art von Befriediegung bei einem anderen Freund? Das ist doch auch nicht in Ordnung.. Ich persönlich finde Sex wirklich nicht sehr wichtig aber darüber würde ich mir schon einmal Gedanken machen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstens kommt es anders und zweitens als man denkt......fuer mich hat sex nichts mit ehe, oder sich fuer jemanden aufheben zu tun. klar sollst du nicht mit dem erstbesten in die kiste. wenn du allerdings deinen ersten freund haben solltset (und dabei kommt es nicht darauf an, ob du ihn mal heiratst) und ihr beide wirklich ineinander verliebt seit, dann ist miteinander schlafen eine art diese liebe auszudruecken. und sex gehoehrt zu einer beziehung nunmal dazu, und hilft dabei, sie staerker, vertrauterund inniger zu machen. wenn du so lange warten willst, dann nimmst du deinen beziehungen ein Standbein weg. Liebe , Freundschaft, und sexualitaet......und das hat nix mit heirat zu tun (und weshalb solltest du dich fuer jm. aufheben, wenn es dein partner vermutlich auch nicht tut?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin der Meinung, selbst wenn es der richtige wäre, dann würde er trotzdem nicht komplett auf Sex verzichten.

Ich würde niemals auf die Idee kommen jemanden zu heiraten mit dem ich vorher noch nie intim geworden bin. Ist für mich unvorstellbar.

Und sooo besonders ist die Jungfräulichkeit nun auch nicht, das wird immer total hochgepushed. Man sollte sie zwar mit jemandem verlieren den man liebt und der einen auch liebt, aber dennoch würde ich niemals, beispielsweise 5 Jahre nichts machen außer meinen Partner zu küssen und was zu unternehmen, das wär das lahmste Liebesleben was ich kenne.

Und ich glaube wenn du nicht gerade zielstrebig einen Jungen/Mann suchst, der das genauso möchte, also Sex erst in der Ehe, dann glaube ich das alle normalen Männer oder Jungs niemals darauf eingehen würden. Ist leider war. Was heißt leider, ich würds auch nicht machen und ich bin ne Frau^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Ninni,

auch ich empfinde Deine Einstellung als sehr aufrichtig; sie zeigt, daß Du eben nicht mit dem Mainstream mitschwimmen willst. Sei weiterhin ein lebendiger Fisch! Denn: Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom.

Was svde anbetrifft, gilt dasselbe Prinzip: Was die große Masse tut, ist in den seltensten Fällen das Richtige. Ich selbst hatte Eltern, die sich in der "Stadt der Liebe" "kennengelernt" haben. Kennengelernt in Anführungszeichen, denn offensichtlich hatten meine Eltern außer der ersten Verliebtheit kaum bis gar keine Anknüpfungspunkte für eine stabile Ehe. Denn für das Gelingen einer Ehe braucht man sehr, sehr viel mehr als nur Verliebtheit. Wer sein Ehehaus nur auf Verliebtheit baut, baut es auf sandigem, nicht tragfähigem Boden.

Sexueller Verkehr bedeutet, sich auf der intimsten Ebene zu begegnen, die zwei Menschen miteinander erleben können. Da dabei der Verstand weitgehend ausgeschaltet wird, sollten die beiden Partner sich schon vorher klar sein, daß es in puncto Intimität und gegenseitigem Vertrauen dann kein Zurück mehr gibt. Zu diesem Thema habe ich mal einen Tipp ausgearbeitet, schau doch mal bei mir unter Tipps rein - habe den Link gerade nicht zur Hand. Wenn Du möchtest, suche ich ihn auch heraus und poste den Text hier.

Bleib auf Deinem Kurs!

Herzliche Grüße

Moritz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey !

Erstmal RESPEKT !!! so eine EInstellung haben echt nur wenige Menschen.

Wenn du noch keinen Freund hast würde ich mir erstmla keine alzu großen Gedanken darüber machen. Lass das ganze erstmal locker auf dich zu kommen. Wenn dein Freund dich wirklich liebt wird er Verständnis aufbringen. Ich denk es wird euch schon Nerven kosten aber das sollte sie euch Wert sein.

Vielleicht denkst du letzten endes doch ganz anders.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du sagst ihm so bald als möglich, dass du keinen Sex vor der Ehe möchtest. Dennoch würde ich dir empfehlen, mal das zu lesen, was Kajjo dazu geschrieben hat. Wie dein Freund darauf reagieren wird, wenn du ihm das sagst, kann keiner hier im Forum beantworten. Das kommt auf ihn an. Wenn er nur Sex möchte,wird aus der Beziehung wohl nichts und dann hättest du das gleich geklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es einerseits gut, dass du dich für den Richtigen aufheben möchtest. Allerdings denke ich auch, was ist wenn du ihn gefunden hast, ihr heiratet und stellt dann fest, dass ihr sexuell nicht auf einer Welle seid? Lasst ihr euch dann wieder scheiden oder wollt ihr euer ganzes Leben lang darunter leiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm,

überleg dir das bitte noch einmal.

Ich finde es nicht ganz so sinnvoll, möglichst schnell zu heiraten, sondern bin eher dafür, dass man sich als Paar 2-5 Jahre richtig kennen lernt, ehe man heiratet. Und zu einer richtigen Beziehung vor der Heirat gehört für die meisten Menschen nun mal Sex dazu.

October

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?