Kaufen bald einem Welpen doch wie Transportieren, auf dem Schoß?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Der Welpe wird eine Box wohl noch nicht kennen. Das erfordert Training. Wenn du ihn auf der ersten Fahrt gleich da rein setzt, wird er Panik bekommen. Ab auf den Schoß, oder was auch geht, Kuschelige Decke auf den Boden genau zwischen deine Füße. So das er sich da rein kuscheln kann und du die Hände dazu legen kannst. Bißchen unbequem für dich, aber für den Welpen sicher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kind, Dir wird keiner einen Hund, geschweige denn einen Welpen verkaufen.

Jeder Züchter würde Deine Eltern informieren, wie das Tier zu transportieren ist. Deine ganzen Ideen vom süssen kleinen Mops, den Du dann auch noch in vVideos gesehen hast, sind schöne Träume.

Dem Tier zuliebe: Denk mal bitte nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

was hast Du an den Antworten von den anderen zu Deiner Frage "Welpen kaufen jedoch von 8 bis 13 Uhr alleine geht das!?" nicht verstanden?

Ihr seit doch nicht rund-um-die-Uhr Zuhause, oder doch? Wenn nicht, dann seit ihr für die Welpenhaltung nicht geeignet! Du brauchst daher nicht schauen wo man einen her bekommt oder wie man ihn transportiert...
Wenn doch... einer von euch ist mind. 6 Monate lang 24 Stunden am tag für den Hund da? Super.

Zu Deiner Frage:

natürlich kann man den auf dem Schoß transportieren ;) Aber besser, sicherer, wäre eine Hundebox die auf die Rückbank kommt und jemand sitzt daneben um bei ihm zu sein.

Gru0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Einen so jungen Hund sollte man, wenn es geht, in einer sicheren Hundebox transportieren.

Und diese Box sollte auch mit dem Autosicherheitsgurt gesichert werden.

Junge Hunde neigen dazu unvermittelt zu urinieren. In der Box ist das nicht so schlimm, wie auf dem Autopolster, oder dem Schoß. Der Boden der Box sollte natürlich auch mit etwas saugfähigem ausgelegt sein. Und Ersatz dafür sollte ebenfalls mitgeführt werden.

https://www.youtube.com/results?search_query=hund+transport+auto

Je eher man das Tier an derartiges gewöhnt, desto besser.

Das wäre vielleicht auch etwas für zu Hause. Der Hund sollte lernen es als sicheren Rückzugsort zu verstehen. Dann fühlt er sich darin auch sicher und geborgen.

Ich wünsche viel Freude mit dem Tier!

Gruss,

Martin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm den Welpen auf dem Schoss. Der braucht Nähe und Wärme, da er seiner Mutter entrissen wird, was eigtl. in dem Alter gegen die Natur wäre. Er wird heulen und jammern, aber daheim hat er sich dann schnell eingewöhnt. Bloß nicht in die Box bei der ersten Fahrt. Und alle 20 Minuten eine Pause machen. Das wird anstrengend für den kleinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim allerersten abholen noch nicht in die Box. Auf den Schoß ist es prima. Später musst du ihn natürlich aus Sicherheitsgründen an die Autobox gewöhnen, aber erst so nach 1-2 Wochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ohnehin eine Hundebox. Denn was machst du mit ihm, wenn du allein mit ihm bist und plötzlich mit ihm zum Tierarzt musst?

Wenn du ihn holst, solltest du ihn nicht einfach so in die Hundebox stecken. Nimm ihn eine Weile auf den Arm und gewöhne ihn an deinen Geruch. Achte darauf wie er sich in diesem Moment fühlt. Wenn er aufgeregt ist, wartest du so lange, bis er sich beruhigt hat. Dann führst du ihn auf seinen eigenen Beinchen in Richtung der Box und lässt ihn daran riechen. Du setzt ihn mit den Vorderbeinen hinein und lässt ihn die Box selbst erkunden. In die Box solltest du eines deiner T-Shirts legen. Er kennt deinen Geruch ja bereits und wird ihn als angenehm empfinden. Du kannst von hinten ein wenig nachhelfen, aber es sollte für ihn so aussehen, als hätte er die Box aus freien Stücken selbst betreten. 

Ist er in der Box, lässt du die Tür offen und wartest auf den Moment in dem er wieder raus will. In diesem Moment hebst du die Hand und versperrst ihm den Weg ohne dass du ihn berührst! Er soll nur drin bleiben, ohne dass du die Tür schließt. Eine offene Tür heißt nicht dass er raus darf. Das wird seine erste Lektion.

Diese erste Lektion wird ihn am Anfang verwirren und er wird ein paar mal versuchen wieder aus der Box heraus zu kommen. Doch du versperrst ihm jedes mal den Weg, ohne dass du ihn berührst. Irgendwann wird er aufgeben und sich fragen, was er sonst noch für Möglichkeiten hat. Da es in der Box nichts gibt was machen könnte, wird er sich irgendwann auf dein T-Shirt legen und entspannen.

Auf diesen Moment solltest du unbedingt warten! Erst wenn er entspannt ist und sich hinlegt, kannst du die Tür schließen und ihn mit der Box in dein Auto bringen. Er wird sich nicht eingesperrt oder gefangen fühlen und deshalb wird er auch auf der Fahrt nicht jaulen und dich ablenken.

Zuhause solltest du ihn durch die Wohnung führen und ihm zeigen dass es in keinem Raum eine Gefahr gibt, vor der er sich fürchten muss. Dann zeigst du ihm seinen Platz und lässt ihn in Ruhe. Irgend wann wird er dann von selbst zu dir kommen und Kontakt suchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten ist m.E. ein dickes Handtuch auf den Schoß wegen des Urinierens und dann den Welpen auf dem Schoß zu transportieren. Der wird natürlich nicht mit angegurtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dogmama 05.10.2017, 12:21

wenn Du Experte für Auto bist, solltest Du auch darüber bescheid wissen, das mitgeführte Ladung zu sichern ist, denn nach dem Gesetz gehört ein Hund zur Ladung und gilt als Sache.

wie ein Hund zu transportieren ist, ist gesetzlich geregelt. 

dein Tipp würde ein dickes Bußgeld nach sich ziehen.

ein Hund gilt als Sache und Sachen müssen beim Transport entsprechend gesichert sein. 

einen Hund transportiert und sichert man daher mit einer Hundebox oder spezieller Anschnallvorrichtung.

und da ein Hund erst mal mit einer Anschnallvorrichtung vertraut gemacht werden muß, ist ein Welpe in einer Hundebox zu transportieren. 

https://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-tiere-im-auto/

1
Hamburger02 05.10.2017, 13:45
@dogmama

Ein junger Welpe weigt vielleicht 400 Gramm und ist mit einem ausgewachsenen Hund nicht zu vergleichen. In dem Fall wäre mir das Wohlergehen eines Welpen wichtiger und der fühlt sich bei einer Abholung alleine in eine Box eingeschlossen garantiert nicht wohl.

0
dogmama 05.10.2017, 16:11
@Hamburger02

ich spreche aus über 40 jähriger Hundeerfahrung u. a. mit Auto und Hund unterwegs und kann aus Erfahrung sagen, dass wenn sich eine Person neben die Box bequemt und mit dem Welpen spricht wird es ihm garantiert nicht schlecht dabei geht.

ansonsten würde der Hund bei einer Vollbremsung ungebremst in den Fußraum oder gegen die Scheibe fliegen.

daher ist Dein Tipp noch immer für den Müll!

0

Ein Hund gehört immer in eine Box, denn bei einer Vollbremsung oder einem Zusammenstoß wird der Hund zu einem tödlichen Geschoss dass sogar die Frontscheibe durchschlagen kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?