Katzengeschwister mögen sich nicht mehr

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Dass sich Katzen nach einer Kastra anfauchen oder anknurren, ist vollkommen normal, denn beide haben ja den Geruch von Arzt und Medikamenten an sich und je ängstlicher und unsicherer eine Katze ist, wird sie so reagieren.

Das wird sich wieder legen, sobald beide wieder den eigenen "Stallgeruch" an sich haben. Du kannst ruhig das Hinterteil Deiner älteren Katze mit einem feuchtwarmen, weichen Tuch, aber nur mit Wasser reinigen.

Streichelt beide Katzen zur gleichen Zeit, oder falls sie gewöhnt sind, gebürstet zu werden, bürste sie mit der gleichen Bürste oder tausche die Schlafdecken aus, falls Deine Katzen sowas haben. Es kann bis eine gute Woche dauern, bis der Geruch weg ist und sie sich nicht mehr anfeinden, aber es wird sich legen.

Shimikusan 19.12.2011, 15:54

Stimmt der kleine Fauchwurm ist generell immer die etwas Ängstlichere, die "Ältere" (ein paar Minuten) ist zum Glück relativ entspannt.

2

Hallo, Shimkusan. Die Erfahrung habe ich auch gemacht, und zwar mit meinen beiden Wurfgeschwistern Habibi und Lavi. Die hassen sich schon immer inständig und halten nur Burgfrieden, wenn es drum geht, gleichzeitig auf meinem Schoß sein zu können. Dass die Eine in die Box gemacht hat ( war bei meinen Beiden nicht der Fall ) hat damit nix zu tun, sondern sie konnten sich zuvor schon nicht ab. Meine Erfahrung ist: machen lassen, denn, wenn Katzen wen unsympathisch finden wollen, dann tun sie es einfach. Aber da fiel mir eben ein Trick ein. Ihr habt ja nur dei 2 Schnurrer, oder? Schmier doch mal einer Malzpaste auf eine Körperstelle, an die sie absolut nicht allein ran kommt - auch nicht den Pfoten, zumindest nicht so, dass man es als Miez komplett weg machen kann. Wenn die Reste lange genug kleben wird die Geschmierte schon die Andere ran lassen und es könnte sich wieder einrenken. LG und viel Glück dabei.

Hallo, Shimikusan, mach Dir keine Gedanken, das ist ziemlich normal. Ich hatte einen Wurf mit 5 Kaetzchen, davon 4 Jungs und 1 Maedchen. Die Jungs haben wir immer zu Zweit zur Kastration gegeben. Danach waren sie voellig von der Rolle. Sie haben sich auch untereinander, dazu noch mit den anderen Geschwistern, angefaucht und gepruegelt. Das kann von dem fremden Geruch des TA kommen, dazu die Verwirrung, was mit ihnen geschehen ist, Das braucht einfach etwas Zeit. Am Besten man mischt sich nicht ein. Nur wenn es richtig schlimm wird, drauf achten, dass sie nicht zu wild kaempfen, wegen der frischen Narben.In 10 bis 14 Tagen sollten sie wieder ein normales Verhalten an den Tag legen. Seid einfach liebevoll mit ihnen ( sie haben ja echt einen Schock gehabt ) streichelt sie, gebt ihnen Vertrauen zurueck und es wird ein schoenes Weihnachtsfest.Viel Freude mit den Beiden, nantiya

Hallo liebe Shimikusan, 

ich hatte auch gedacht, dass sich meine beiden Geschwister Kater McGee und Kätzin Abby gut verstehen würden, aber leider nein! :( Es sind beide vom Bauernho, und als ich sie abholte, wollte ich eigentlich nur eine(n), aber als ich sah wie fürsorglich Abby das Köpfchen ihres Bruders geschleckt hat, war mir klar: Alle Beide, denn so eine "Liebe" darf man nicht trennen! Abby ist nach wie vor  immer eine sehr liebevolle Kätzin zu ihrem Bruder, schleckt ihm das Köpfen..., aber er hebt dann sofort oder sehr schnell seine Tatze: "Lass mich in Ruhe!" Ansonsten gehen sie sich lieber aus dem Weg :) Ich hoffe, dass Dir das etwas hilft :) Alles Gute und ganz liebe Grüße Heidrun

Vielen lieben Dank allen! Die beiden Fellnasen waren heute fast den ganzen Tag alleine und ich dachte bei der Arbeit immer, dass das hoffentlich gut geht. Als ich nach Hause kam, lag die eine auf der kleinen und die andere daneben auf der großen Couch. Sie kamen dann auch gleich beide an und als dann noch am späten Nachmittag der Elektriker vorbei kam, spielten beide in der Kabelkiste. Beäugten sich zwar noch, aber kein Fauchen :)

Heute abend waren wir noch beim TA zur Nachuntersuchen, da waren sie im Auto ganz brav und bei TA auch und als wir wieder zu Hause waren, haben sie wieder zusammen gespielt. Also danke nochmal für die vielen beruhigenden Worte, es war wirklich so, sicher wegen des Geruchs, dass sie sich nach einiger Zeit wieder vertragen :) Ganz toll.

Danke!

Hallo Shimikusan, es ist schwer zu sagen, ob sich deine beiden Katzen wieder richtig gut verstehen. Ich habe 3 Katzen. Die Mutter, den Vater und das Kind. Mutter und Vater verstehen sich auch leider nicht. Der Kater ist so dominant und fällt über seine Frau her. Das kann sie nicht leiden. Aber wenn sie sich mal anfauchen und über einander herfallen, dann schimpfen wir mit dem Kater und so geht das immer ohne große Probleme ab. An deiner Stelle würde ich mal abwarten und nicht gleich in Panik verfallen. Ich glaube nicht, dass die beiden Schwestern sich ernsthaft was antun. Meist gibt sich das wieder. Es kann natürlich sein, dass deine beiden Katzen nicht mehr die großen Freundinnen sind. Aber das musst zu einfach hinnehmen. Katzenhanne

Habe Freitag auch meine Katze kastrieren lassen. Sie wurde auch von den anderen angeknurrt und angefaucht. Das kommt daher,das sie jetzt den Geruch von den Mitteln hat,die nach der Kastration auf ihren Bauch haften (Silberspray etc.). Das gibt sich wieder,wenn sie Eure Gerüche wieder angenommen hat. Du kannst beide Katzen auch mit einem Handtuch abrubbeln,und so die Gerüche vermischen. Das machst Du mehrmals täglich.

Shimikusan 18.12.2011, 22:58

Dankeschön. Waren Beide gleichzeitig zur Kastration, aber ich schätze, du hast Recht, sie wird durch das Urinieren eben anders riechen. Das mit dem Handtuch (und auch getragenes T-Shirt) hatte ich schon erfolglos probiert. Abwarten wird wohl doch das Beste sein.

1
Sabi56 18.12.2011, 23:03
@Shimikusan

Hast Du Katzenminze im Haus?Damit kannst Du auch Beide etwas abreiben,oder Du gibst jeder Katze etwas Naßfutter aufs Fell.

1

Überlege mal, wie es Dir nach einer OP gehen würde - jeder geht anders damit um, aber es gibt halt Menschen und Katzen, die vertragen es nicht so gut.... Würde es zunächst mal abwarten, wie es sich weiter entwickelt... Ruhe bewahren und dann Entscheidungen angehen.... Wenn es sich wirklich nicht bessert, wäre es vielleicht gut beide in ein unterschiedliches "Revier " zu stecken - aber erst so nach 3-4 Wochen, wenn sich nichts geändert hat....

Das kann jetzt eine Weile dauern, ehe die Miezi wieder friedlich wird. Die ist noch ängstlich, hat vielleicht noch Schmerzen und reagiert deshalb so. Das legt sich sicher in den nächsten Tagen. Lasst sie am besten noch in Ruhe, mischt euch nicht ein, Übrigens weibliche Katzen zicken sich öfter mal an, ist bei meinen auch so. Erst vorhin dachte ich, die eine tritt die Tür ein, nur weil die andere davor saß:-)

Wie gesagt, das gibt sich, wenn sie das Erlebnis "Tierarzt" vergessen haben.

ja, erstmal ganz locker bleiben.... die sind gerade mal vor ein paar tagen kastriert worden. lass die wunden erstmal richtig verheilen. außerdem kommt natürlich auch bei geschwistern irgendwann die zeit im leben, in der ein kampf ums revier geführt wird. das ist völlig normal. im katzenalltag gibt es nicht immer nur harmonie. streitigkeiten gehören da ganz normal dazu. lass die beiden machen und misch dich nicht ein, falls es sich in ein paar tagen nicht von selbst gibt.

vielleicht sind sie wegen der op etwas gereizt und zickig. außerdem sind sie ja noch jung und in einer schlimmen phase der pupertät. ich denke das wird schon wieder :))

Die haben alle beide jetzt erst mal Schmerzen an der OP-Wunde, sie riechen alle beide völlig fremd und sehen doch aus, wie immer - da ist es doch klar, dass sie eine gereizte Grundstimmung haben und schnell mal sauer sind. Das vergeht wieder. Sobald sie wieder nach "zuhause" riechen und keine Wundschmerzen mehr haben, ist das vorbei. Wenn es zu viele Spannungen gibt, könnt ihr sie während eurer Abwesenheit ja in verschiedene Räume sperren, aber besser wärs, die zwei blieben in Kontakt zu einander.

hallo,... mach Dir keine unnötigen Sorgen, es ist ganz normal nach so einer Operation. Sie werden noch Schmerzen haben und kommen mit dem fremden Geruch (Tierarzt) nicht klar. Das wird sich nach ein paar Tagen wieder legen.
Gruß,... spatzi321

Shimikusan 30.06.2014, 13:07

Hallo Spatzi, danke für deine Antwort. Naja, das ist ja jetzt schon fast 3 Jahre her ;) Ich kann aber berichten, dass die beiden Miezen sich damals nach etwa 1 Woche langsam wieder vertragen hatten und kurz danach alles wieder vergessen war. Jetzt sind sie schon groß, tollen durch die Wohnung, spielen zusammen oder lauern sich gegenseitig auf, um sich zu erschrecken :) Also alles gut. Liebe Grüße

1

Was möchtest Du wissen?