Katze nach kastration, ich habe Angst um sie?

...komplette Frage anzeigen Unsere arme Maus  - (Katze, Kastration)

3 Antworten

Was sich nach einer  Kastration/Sterilisation einstellt ist, in den meisten Fällen, erstmal eine ausgewachsene Depression.

Dauern die Symptome, die du beschreibst allerdings länger als 14Tagen, rücksprache mit einem kompetenten Tierarzt halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cocodd 19.03.2016, 08:19

Jetzt echt? Eine Depression? Ach du Schande  😞😞 sie will auch immer nur ins Schlafzimmer und schaut nur die Wand an 😞 was kann ich machen, um dem vorzubeugen?

0
Rango87 19.03.2016, 08:25
@Cocodd

Zum vorbeugen ist etwas spät oder^^? Ich währe auch erstmal deperssiv, wenn man mir die Murmeln abknipst. Vorbeugung hin oder her :p

Viel Kontakt ist eine Maßnahme. Also im Schlafzimmer auf den Arm nehmen, zum Wohnzimmer tragen und auf den Schoß setzen.

0
Cocodd 19.03.2016, 08:32

Okay das versuche ich immer schon, aber ich habe Angst ihr weh zutun!

0
Rango87 19.03.2016, 08:36
@Cocodd

Wenn  die Operation gut verlaufen ist und du sie nicht gerade ständig im Schritt anfasst ist das kein großes Problem.

Was ihr grad am bessten tut, auch wenn sie das nicht einsehen will, ist Gesellschaft.

0
Cocodd 19.03.2016, 08:41

Sie hat ja auch diese blöde Halskrause um... Oder wie das auch immer heißt... Mit der bleibt sie überall hängen... Ich hab sie grad zu mir geholt.. Erst wollte sie weg.. Aber jetzt liegt sie bei mir auf dem Bauch und schnurrt! Ich werde gleich nochmal probieren Sie zu füttern...

0
Rango87 19.03.2016, 08:45
@Cocodd

Ne, nicht extra zum Futter tragen. Mach die Schale voll mit Menge und in dem Abstand in den ihr es vorher auch getan habt um da die Beständigkeit zu erhalten.

Wenn sie gerade auf deinem Schoß liegt und schnurrt, lass ihr das doch... zumindest bis sie fest eingeschlafen ist. Hat sie sich verdient.

0
Cocodd 19.03.2016, 09:06

Sie kommt aber mit der Halskrause weder an ihren Napf noch an einen Teller...

0
Rango87 19.03.2016, 09:10
@Cocodd

Ach ja, die Krause hab ich ganz vergessen, Sorry :(.

Wenn es eure Zeit zulässt, trotzdem warten, dass sie selbstständig zur Futterställe geht und dann den Napf halt hinhalten.

0
Cocodd 19.03.2016, 09:24

Sie steht ja so gut wie gar nicht auf... Und das sie auch nicht auf die Toilette geht 😔😔😔 jedes Mal macht sie es so schwer 😞 wir waren dieses Jahr schon 3x beim doc... Immer hat sie irgendwas neues 😔😔😔

0
Rango87 19.03.2016, 09:27
@Cocodd

Wenn euch das Tier zu ansträngent ist bitte abgeben.

0

Ich würde mir da noch keine grossen Sorgen machen. Ich denke mal, dass Deine Katze ne gehörige Portion "Schlafduwohl" vom Arzt bekommen hat und damit noch immer Probleme haben könnte.

Meine Katzen haben auch erst am 3. Tag wieder angefangen zu fressen. Sorge dafür, dass sie Wasser trinkt und dann sollte es bald wieder werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Cocodd 20.03.2016, 15:38

Hey also wir waren gestern ja nochmal beim Tierarzt, die Krause wurde ihr abgenommen von der Ärztin! Und sie hat ein Pflaster drauf bekommen, das war aber ganz schnell wieder runter! Wir probieren es grad ohne alles & es klappt! Sie lässt die Wunde komplett in Ruhe!
Fressen tut sie für ihr Verhältnisse auch wieder! Sie ist generell keine große fresserin...

0

ich bin selber junge Katzenmama von 2 Katern, uns steht diese Aktion nächste Woche bevor. Leider kann ich Dein Anliegen nicht kommentieren, aber Danke für die Frage.

🙋

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?