Katz bringt Vogel mit ins Haus. Was ist zu tun mit dem halbtoten Vogel?

8 Antworten

Hallo, das leidvolle Thema kenne ich :( Als Pepe noch jünger war brachte er auch viel mit, mittlerweile hat er das irgendwie eingestellt. Ich würde alles was drinnen landet und noch nicht tot ist entweder selber umbringen (wenn die Gedärme etc schon rausschauen), oder zum Tierarzt fahren, wenn man sieht den Vogel könnte noch geholfen werden. So wirklich abstellen kann man das bei einer Katze nicht, auch mit Glöckchen nicht. Man kann höchstens versuchen, wenn die Katze drin ist sie mit Jagdspiele ordentlich zu fordern und dann hoffen das sie draußen vielleicht dann weniger jagt.

Nein, man kann nichts machen. Du solltest den Vogel in eine ruhige und wenn möglich dunkle Ecke setzen. Meist wirken sich nicht die Verletzungen tödlich aus, sondern der Schock. Vögel sind sehr stressempfindlich und sterben leicht, wenn sie unter diesem Stress sitzen. Das beste ist dann immer, sie völlig in Ruhe zu lassen. Entweder erholen sie sich, oder sie sterben - leider.

Das Jagen liegt in der Natur der Katze und ist - wenn auch schrecklich mit anzusehen - doch leider "normal". Glöckchen an Halsbändern helfen gar nicht, außer dass sie das Gehör der Katze belästigen. Ein Dauerbimmeln will wohl niemand am Ohr haben. Nimm ihr das Glöckchen ab und lasse sie chippen, wenn du Angst hast, dass sie verloren geht. Mittlerweile hat eigentlich jeder Tierarzt und Tierheime ein Lesegerät. Vergiss aber nicht, das Tier auch bei Tasso registrieren zu lassen. Häufig werden Tiere mit Chip gefunden, können aber nicht zurückgebracht werden, weil die Nummern nicht registriert sind.

Die Glöckchen bringen leider nichts...Katzen sitzen beim jagen meisten bewegungslos in einem Versteck und lauern so ihrer Beute auf. Da hilft dann ein Glöcken überhaupt nicht, außer das es für die Katze sehr unschön ist und sie sich an dem Halsband auch erhängen können oder ganz üble Verletzungen zuziehen.

"Kranke oder junge, noch nicht flügge Vögel hingegen können meist nicht schnell genug oder gar nicht fliehen - sie sind extrem leichte Beute für Katzen, egal ob mit oder ohne Glöckchen. So geschieht es regelmäßig, dass Hauskatzen mit Glöckchen Vogelnester in der näheren Umgebung der Wohnung ihres Besitzers plündern. Übrigens sind diese Glöckchen für die Katzen eine Tortur, da ihr Gehör extrem gut ausgebildet ist. Die ständige Geräuschkulisse treibt Katzen schier in den Wahnsinn, weshalb sie von vielen Tierschützern vollkommen zu Recht als tierschutzwidriges Zubehör bezeichnet werden. "

Quelle: http://www.wildvogelhilfe.org/garten/hauskatzen.html

"Zum Vogelschutz ist ein Hals-band mit Glöckchen eine völlig widernatürliche und ungeeignete Maßnahme, weil dadurch eine sinnvolle Einrichtung der Natur empfindlich gestört wird. Wer sich ein bisschen Verständnis und Aufmerksamkeit für die freilebenden Tiere bewahrt hat, kann beobachten, daß, sobald eine Katze sich draußen sehen lässt, Amseln mit schrillen, rhytmischen Warnrufen auf die Gefahr aufmerksam machen. Das hat zur Folge, daß Jungvögel, die noch nicht fliegen können, ganz flach und bewegungslos am Boden verharren – und so die Chance haben, nicht bemerkt zu werden. Hat die Katze aber ein Glöckchen am Hals, wird der kleine Vogel durch das unnatürliche Gebimmel aufgeschreckt – und so zu einer sicheren Beute."

http://www.haus-und-wildtierhilfe.de/Seiten/gloeckchen.html

Nimm Deiner Katze bitte Halsband und Glöcken ab, und den schon erbeuteten Vogel kanst Du entweder zu einem Tierarzt bringen, wenn noch Hoffnung besteht, oder aber Du erlöst ihn schnell von seinen Qualen....

3

Tierarzt vermute ich mal, mehr sehe ich da auch nicht... armes ding :(

Da musst du die Tierliebe mal von der unangenehmen Seite praktizieren und dem Vogel weiteres Leid ersparen. Aber - ich habe selbst schon erlebt, dass Spatzen sich im Katzenmaul tot stellen und dann putzmunter die erste Gelegenheit ergreiffen und abhauen.

Was möchtest Du wissen?