Kartoffeln werden einfach nicht weich - was ist da los?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nichts, macnhe Kartoffeln sind wirklich mist. Ich hatte auch mal so welche. Ich wollte Pellkartoffeln zum Heringsstip machen. Die haben sage und schreibe fast 2 Stunden gekocht und waren immer noch nicht weich.

Diese Sorte hab ich nie wieder gekauft. Wir mögen auch gerne festkochend, aber die waren wirklich noch von der Konsistenz wie roh, die knirschten im Mund wie frischer Kohlrabi.

Wir sind damals auf Brot umgestiegen, weil es dann zu spät zum Einkaufen war. Wir haben auch auch echt geärgert.

Wenn es Frühkartoffeln sind,ist das immer so,die taugen eben nichts

.... machen die in B.-W. jeden Tag und der K-Salat gelingt denen immer!

Aber noch nie über den Ofen, so jedenfalls meine Erlebnisse.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

das soll ja kein Kartoffelbrei werden.

Kommt auch auf die Größe der Kartoffeln an. Kochzeiten sind immer nur ein Annäherungswert!

Gare Kartoffeln bei 200° im Backofen werden wieder hart weil sie trocknen.

Was möchtest Du wissen?