Kann/sollte man Katzen Baden?

24 Antworten

Katzen sind doch extrem Wasserscheu und brauchen kein Bad weil sie sich ja selbst putzen(waschen). Wenn sie z.B. von draussen voller Matsch an den Pfoten... reinkommt, kannst du es ja mal versuchen sie zu baden. Das wird dann sicherlich ein großes Theater und du kannst dich auf einige schmerzhafte Kratzer einstellen.

Aber nur, wenn sie freiwillig ins Wasser gehen! Ich habe einen Tigerkater gehabt, der jeden Morgen zu mir beim Duschen in die Wanne gesprungen ist. Da habe ich ihn mal auf den Arm genommen, und wir haben zusammen geduscht (ohne Shampoo), und seit diesem Tag wollte er das immer so haben, anschließend in ein Frotteehandtuch gewickelt und darum eine Wolldecke. Dann habe ich ihn auf meinem Bett abgelegt, und er strahlte mit riesen Augen aus dem Wickel heraus.

Dann habe ich zwei Katzenbabys bekommen, ein Er und eine Sie, beide waren wassernarrisch. Denen habe ich im Sommer eine Plastikwanne auf die Wiese gestellt, in der sie planschen konnten, und der Kater hat sich zusätzlich noch in die trockene Wanne gestellt und wartete darauf, dass ich Wasser einlaufen lasse. Bei einer gewissen Höhe hob es ihn an, und er schwamm in der Wanne herum. Das hätte ich täglich machen können, so verrückt, wie der auf Wasser war.

Aber ansonsten meiden normalerweise Katzen jeden kleinsten Spritzer Wasser.

Wahnsinn:D:D hast du irgendwas getan, dass die "verkehrtherum" waren? :D

0

Man kann, man kann, man kann... aber nur im Notfall!

Hatte schon öfter das "Vergnügen", und bin meistens relativ ungeschoren davongekommen - es liegt auch an der Festhaltetechnik und dem Badeort - die eine Katze ließ das eher im Waschbecken zu, der andere Kater in der Wanne - aber jedesmal schwamm das Bad hinterher!

Notfälle waren: heftiger Durchfall bei Maine-Coons (Höschen verschmutzt), und ein Kohlenkellerarrest (unfreiwillig, 1 Woche) bei einem anderen Halblanghaar - der Bursche war so rabenschwarz bei weißem Bauchfell, daß ich zweimal die Wanne einlassen mußte!

Aber im Normalfall sollte man es den Tieren ersparen, die Meisten bekommen Wasserpanik.

Hallo Eine "normale"Kurzhaarkatze brauch man nicht baden,es sei den es ist medizinisch(Pilz ect)notwendig.Anders sieht es bei Halblanghaar und Langhaar Rassen aus.

Es ist nicht jede Katze wasserscheu.Es ibt sogar welche unter Ihnen die lieben es.Der Kater meiner Schwester liebt es mit ihr duschen zu gehen.Mein Kater(Halblanghaar) hat auch kein Problem damit,auch das fönen,das LIEBT er.Es gibt eben solche und solche. Ich bade meinen Kater,weil er als potentes Tier manchmal sehr zu fettigem Fell neigt.Auch jetzt als Kastrat tut ihm das baden ab und an gut.Wie gesagt,bevor hier welche aufschreien....es ist jede Katze verschieden.Eine Kurzhaarkatze die nicht wirklich dreckig ist oder eine Katze bei der es medizinisch nicht notwendig ist,muss nicht gebadet werden.

Meine Freundin hatte früher eine Perserkatze, die wurde ab und zu gebadet, wenn das Fell zu stark verfilzt war. Sie hat es einigermaßen brav über sich ergehen lassen. Aber eigentlich sollte man Katzen nicht baden - wenn es nicht unbedingt nötig ist.

Gegen verfilztes Fell hilft regelmäßiges Bürsten besser als baden!

0

Was möchtest Du wissen?