Kann man seine Kalorien flüssig zu sich nehmen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird selbstverständlich so praktiziert. In Krankenhäusern, bspw. bei Komapatienten. Oder nach bestimmten Op's wird einen manchmal ebenfalls eine Magensonde gelegt.

Diese "Flüssignahrung" läuft auch unter den Begriff "Astronautennahrung", weil die erst unter den Aspekt für den Gebrauch im All gedacht war.

Sie ist sehr teuer, so dass sich ein "Normal Sterblicher" sich das über Jahre kaum wird leisten können.

Zudem muss eine Magensonde des öfteren "überwacht' und "kontrolliert" werden, ob sie denn noch richtig sitzt. Sie könnte sich bei stärkerer Bewegung lösen, oder der Betroffene zieht sich die selbst unbeabsichtigt.

...Läuft der Nahrungsbrei nicht dahin, wo er hin soll, kann das für einen selbst sehr gefährlich werden.

Darum dürften solche Methoden für aktive, sich "im Leben befindliche Personen" von dem her schon gar nicht geeignet sein (zumal bringt man sich selbst noch willentlich um den "Genuss" beim Essen). Man bräuchte zudem noch eine Fachkraft dafür (bspw. eine Krankenschwester mit Fachkenntnis), die einem bei Bedarf dann eine neue Magensonde legt.

...Wunschdenken, Ihre Frage.

Nix weiter.

Ja, das kann man natürlich, aber mit "Kalorien zu sich nehmen" ist es hinsichtlich der Gesundheit nicht getan.

Das Einspeicheln beim Kauen ist bereits ein Verdauungsvorgang. Auch bewirkt das Kauen Reize auf den Darm und verschiedene Drüsen, die sie zum Arbeiten anregenund wichtige Beiträge zum Stoffwechsel leisten.

Wird nur noch Flüssignahrung zu sich genommen, degenerieren Zähne und Kiefer.

Nein.

Dein Körper braucht nicht nur Nährstoffe, sondern z.B. auch Ballaststoffe. Wie so oft ist es die richtige Mischung, die gesund ist. Je vielfältiger und gesünder du dich ernährst, desto besser geht es dir und desto gesünder ist auch dein Körper. Und du hast mehr Energie und Spaß am Leben.

Bei Magenkrebs wird Flüssignahrung eingesetzt. Zum Schlucken.

Auch bei Astronauten. In getrockneter Form, soweit ich weiß.

Mit Spritzen, das habe ich noch nie gehört.

Der Mensch braucht mehr als Kalorien, bitte.

Es gibt künstliche Ernährung über Zugang, aber auf die Dauer? Bei Komapatienten z.B.

Nicht Essen ist krank.

Es gibt Trinknahrung und die Möglichkeit einer Ernährung über Nasensonde, PEG, PEJ oder über die Vene.

Aber du musst schon Bedenken, dass alles mit Aufwand und medizinischem Know-How verbunden ist und dass es für andere Bereiche deines Körpers schlecht ist.

Zum Beispiel hält Kauen auch den Mundbereich intakt. Nichts mehr oral zu sich zu nehmen, ist für den Mund sehr unangenehm.

Was möchtest Du wissen?