Kann man mit der Mittleren Reife an der LMU Studieren?

8 Antworten

Du brauchst das Abitur, wenn Du vor hast, an einer Universität zu studieren.Für ein Studium an einer Fachhochschule bräuchtest Du nur ein Fachabitur.Dort wird aber nicht das von Dir angestrebte Studium angeboten.Wenn Du besonders begabt bist, könntest Du eine Klasse überspringen, mit Genehmigung der Schulleitung.Was Du gelesen hast ,stimmt.Es gibt insbesondere für Berufstätige den Weg ,,Studium ohne Abitur".

Neben dem Vollabitur nur eine Qualifikation als Beruflich Qualifizierter.

Das hat aber so einige dicke Haken:

a) mit einer abgeschlossenen fachtreuen Berufsausbildung plus drei Jahren einschlägiger Berufspraxis hättest Du theoretisch ein Uni-Zugangsmöglichkeit. Jedoch verlangen die Unis dann eine deftige Eignungprüfung (auf Abiturniveau !).

b) mit einer sogenannten Aufstiegsweiterbildung auf Meister-/Fachwirte-Niveau entfällt zwar die Prüfung, die Zulassung kann aber nur im Rahmen einer kleinen Sonderquote erfolgen, und die Unis wählen dann bei Bewerberüberhang nach eigenem Ermessen aus.

Wenn Du mich fragst, für Mikrobiologie kannst Du das so ziemlich vergessen. Das funktioniert vielleicht noch bei den weniger gefragten Ingenieurswissenschaften.

Das wird leider nichts.

Alleine mit der Mittleren Reife erfüllst du nicht die Zulassungsvoraussetzungen.

In der Regel ist die allgemeine/fachgebundene Hochschulreife erforderlich.
Einige wenige Universitäten erlauben auch den Zugang mit der allgemeinen Fachhochschulreife (s. Hessen). Für beruflich Qualifizierte kann auch ein Einstieg mit abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung möglich sein.

Nein. An der LMU auf keinen Fall.

Das Fach Mikrobiologie ist ein sehr theoretisches anspruchsvolles Fach. Das wird auch nicht auf einer Fachhochschule gelehrt, nur an wissenschaftlichen Hochschulen.

Und die erfordern nun mal das Abitur.

Wenn du so viel besser bist als deine Mitschüler, dann überspringe ein Klasse.

Nein, natürlich nicht!
Mit nur mittlerer Reife bist du nicht studierfähig!

Die übliche Voraussetzung zum Studieren ist das Abitur.
Ausnahmen gibt's für bestimmte berufliche Qualifizierungen, z.B. Meisterprüfung, staatlich geprüfter Techniker oder staatlich geprüfter
Betriebswirt,...

Aber der Weg von der Realschule direkt in die Uni ist unmöglich!
Würde auch gar keinen Sinn machen ;-)

Ich hätte mein Problem ein Bisschen besser Schildern sollen.

Ich gehe in die 10. Jahrgangsstufe eines Bayrischen Gymnasiums und bin in Fast allen Fächern besser als alle anderen. Deshalb würde mich interessieren ob es eine Abkürzung gibt mit der ich direkt nach der 10. Klasse studieren kann.

0
@Darckstar

Es gibt immer eine(n), die/der besser ist als die anderen, die/der Jahrgangsbeste sozusagen ;-)
Aber auch für die/den gelten die üblichen Regeln.

Nebenbei mal in die Uni reinschnuppern, das kannst du natürlich machen.
Aber dein nächstes Ziel sollte das Abi sein!

2
@Rubezahl2000

Es gibt da noch einiges zu verbessern und zu lernen in den nächsten Jahren. Zum Beispiel, wie man Interesse schreibt. Aber auch die Grundlagen in den Naturwissenschaften. Das Interpretieren schwieriger Texte. Mathe und Englisch.

Manchmal kann ich über diese Form der Selbstüberschätzung nicht mehr lachen...

1

Was möchtest Du wissen?