Kann man eine gechipte Katze orten?

6 Antworten

Nein, das ist nur ein passiver Transponder - kurze Reichweite

Der RFID-Mikrochip, auch Transponder oder Tag genannt, ist ein elektronisches Mittel für das automatisierte Erkennen von Tieren. Der Transponder kann verschiedene Größen haben; übliche Abmessungen liegen bei einer Länge von 11,1 bis 13,9 mm bei einem Durchmesser von 2,05 bis 2,2 mm. Besonders kleine Transponder (8,5 × 1,35 mm), beispielsweise für Koi, sind erhältlich. Eine gewebeverträgliche Glas- oder Plastikhülle enthält eine Antennenspule sowie den passiven Chip mit der fest gespeicherten 15-stelligen Identifikationsnummer. Jede Kenn-Nummer ist weltweit einmalig, wenn ein Tier einen Chip hat, so ist es damit eindeutig identifizierbar(→ Abschnitt Ländercodes und Herstellercodes).
Der Chip ist passiv, d. h. erst beim Ablesen wird er durch das Lesegerät angeregt, seine Daten zu übertragen.
Die Implantierung ist einfach und schnell, es ist keine Betäubung erforderlich. Der Chip ist weitgehend fälschungs- und manipulationssicher. Der Chip bleibt meist während des ganzen Lebens des Tieres funktionsfähig, ist beliebig oft ablesbar und „wandert“ in der Regel nicht durch den Körper des Tieres.
Je nach Hersteller werden Chips meist mit mehreren selbstklebenden Barcodeetiketten zur übereinstimmenden Kennzeichnung von Dokumenten (Impfpass, Zuchtpapiere) geliefert.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tierkennzeichnung

Es gibt GPS Systeme, die es möglich machen Bewegungen von Haustieren zu verfolgen. Die laufenden Kosten dafür sind recht unterschiedlich und man muss genau wissen, was man wirklich für Dienste braucht. Sonst zahlt man sich dumm und dämlich.

Halsband am Freigänger ist immer ein Risiko, aber letzendlich stehen sich hier zwei Gefahrenquellen gegenüber.

Sucht mal unter "GPS Tracker für Haustiere". Da sollten sich schon einige Anbieter finden lassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter

Deine Mutter hat recht - der Chip ist lediglich zum scannen beim Tierarzt / Tierheim, der spuckt dann die Daten aus, wo Katze wohnt usw.

Ein Halsband für Katzen ist Tierquälerei und kann sogar im schlimmsten Fall dazu führen, dass ein Freigänger im Gelände sich damit stranguliert.

Katzen sind gegenüber Katern meistens längst nicht so reisefreudig und haben einen wesentlich kleineren Aktionsradius.

Unsere Katzen sind selten länger als "über Nacht" weg. Den Kater habe ich manchmal über mehrere Tage nicht zu sehen bekommen.

Auch, wenn das Erlebnis bei Dir natürlich tief sitzt, solltest Du nicht überreagieren und den Schluss ziehen, dass die Katze ohne Dein Eingreifen sowieso das selbe Ende finden wird wie der Kater.

Natürlich kann immer etwas passieren, das würde auch kein Chip oder Halsband verhindern. Das ist der Preis für die Freiheit....

Der letzte Satz hat mich wirklich hart getroffen, aber natürlich ist es die Wahrheit...

Vielen Dank trotzdem für die Antwort :)

1
@WeWildin

Ich musste auch schon geliebte Tiere gehen lassen - waren aber ALLES Kater.

Unsere Katzen gehen selten weiter als bis zum Nachbarsgrundstück.

Eine Katze war nur deswegen mal für 2 Tage weg, weil sie im Kleiderschrank eingesperrt war und nicht bemerkt wurde. Heißt ja nicht umsonst "Curiosity killed the cat" ....

LG

0
@PoisonArrow

Unsere Katze Krümel ist eine richtige Ausreißerin :D Der Kater war eher träge, ist aber auch draußen rum gestreunert. Ansonsten war er eher verschmust und gemütlich. Krümel ist eine richtige Jägerin und bringt uns fast jeden 2 Tag etwas mit...nicht so lecker xD

Naja...Trotzdem liebe ich beide gleich viel, und ich würde alles darum geben meinen Kater noch einmal lebendig in die Arme zu schließen...

0
@WeWildin

Eine meiner Katzen ist ebenfalls Jägerin. Eine tote Maus zu finden, ist für mich beinahe alltäglich ...

Und, dass man um eine verstorbene Katze trauert, ist völlig normal.

Da sollte man sich nicht gegen wehren, egal was andere sagen.

0

Leider nicht...

...der Chip basiert auf verschiedenen Stoffen welche Radarwellen in gewisser Weise sowohl Absorbieren als auch zurück an das Lesegerät werfen...

...dies funktioniert nur auf kurze Distanz ähnlich des NFC-Chips in Handys oder Geldkarten.

Habt ihr das Tier bei einem Heimtierregister angemeldet kann ein Tierarzt oder der Zoll beim Grenzübertritt die Chipnummer mit dem Zentralregister abgleichen.

...ich wünsche Euch alles erdenklich Gute, daß ihr Euren Kater bald wieder wohl und munter in Euren Armen haltet.

Vielen Dank! Leider nur werden wir unseren Kater nie wieder sehen, bei seiner Schwester wollen wir es jetzt anders machen. Es soll nicht einmal dazu kommen können das sie irgendwie verloren geht und wir nichts mehr von ihr wissen...Trotzdem wie gesagt danke :)

1
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?