Kann man auf seine eigenen Kinder neidisch sein?

9 Antworten

Neid und Eifersucht sind vollkommen normale, menschliche Eigenschaften die man nicht immer steuern kann. Da auch Eltern vollkommen normale Menschen sind, kann es auch mal vorkommen, dass sie auf die eignenen Kinder neidisch sind.

Ja, das gibt es, das kann ich dir aus persönlicher Erfahrung sagen. Mein Vater war immer sehr neidisch auf meine Geschwister und mich. Egal ob es um Besitztümer ging wie Spielzeug dass es in seiner Kindheit noch nicht gab, oder um Talente, Interessen und Fähigkeiten.

Das sollte meiner Meinung nach nicht sein. Ich finde den Gedanken das die eigenen Kinder einen in einigen bis allen Punkten übertreffen werden und sogar sollten, durchaus positiv. Die Entwicklung der Kinder sollte gefördert werden. Neid hingegen sorgt oft für das genaue Gegenteil, nämlich das die Entwicklung gehemmt wird.

Hilfreich war gemeint, sorry

2
@DogDiego

Kein Thema. Solange ich helfen konnte, ist mir die Bewertung der Antwort egal.

1
@Spackos

Verstehe ich nicht, ich habe immer schon mit der genannten Mentalität Fragen hier auf der Seite beantwortet.

1
@Andrastor

Die meisten machen das halt nur,um ein Danke,oder Hilfreich zu kriegen.

1
@Spackos

Das kann ich mir vorstellen, ich bin aber nicht so. Ich freue mich natürlich über "Dankes" und "Hilfreichs", aber ich beantworte Fragen nicht deshalb. Mir ist es auch egal ob man mich wegen meiner Antworten hasst, solange die Antworten helfen.

1
@Andrastor

Deshalb meinte ich es ja auch...sowas erlebt man selten.

1

Natürlich kann mal Neid und Eifersucht auch in die Kinderliebe geraten. Aber die Liebe ist stärker und bewältigt das. Meine Mutter hatte dann immer so blöde Sprüche wie: "Ja wer es vom Himmel geschenkt bekommt, braucht nicht an sich zu arbeiten. Das sind alles unanständige Mädchen, denen hinterher gepfiffen wird. Wenn ich mit Papa rumkalberte, dann wurde ihr das zuviel und sie sagte, hört auf, habt ihr denn keinen Anstand, wir essen jetzt. Sie selbst hatte keinen Vater kennengelernt und litt darunter. Allerdings, wie gesagt, die Liebe überwiegte. Und wenn es mir nicht gutging, setzte sie fast ihr Leben ein.

Was möchtest Du wissen?