kann man am Blut erkennen woher man kommt? (Abstammung)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, aus welchem Teil des Blutes.

Aus "Vollblut", welches direkt aus dem Menschen gezapft wurde, ja, zum Teil. Es enthält DNA, aus welcher deine Herkunft, bzw die deiner Vorfahren, ungefähr bestimmt werden kann. Das ist aber sein sehr aufwendiger, Zeit- und Kostenspieliger Prozess.

Aus Plasma kriegt man so gut wie gar nichts raus.

Aus den reinen Bluttransfusion kriegt man auch deine DNA raus, da sie die Feststoffe enthält, welche deine DNA enthalten.

weißt du wie teuer das circa ist?

0
@nationalskull89

da wird eine vollständige sequenzierung gemacht werden müssen, rechne mal mit mindestens 30.000 € und 3-4 Monaten Zeit.

0

Nur recht ungenau. Heutzutage ist die Erforschung der DNA sehr weit, und durch die Zuordnung gewisser Hapolotypen, also Nukleotid-Sequenzen, kann man weitestgehend sagen, woher ein Mensch stammt. Jedoch haben sich die Menschen nach der Auswanderung aus Afrika immer wieder untereinander vermischt und sind weit gereist, sodass eine 100% Antwort auf die Frage nach der Abstammung unmöglich ist. Eine grobe Richtung lässt sich anhand bestimmter Gen-Mutationen, die bestimmte Gruppen gehäuft aufweisen zuordnen. Findet man beispielsweise Sequenzen, die man von Neandertalern kennt, liegt die Vermutung nahe, dass derjenige aus Europa oder dem nahen Osten stammt. Inder und Europäer sind sich sehr ähnlich. Ainu und Aboriginies auch - obwohl sie sehr weit voneinander entfernt beheimatet sind. Fakt ist jedoch, dass die Genetik keine Landesgrenzen oder "Rassen" kennt.

aus welchem genau Land bestimmt nicht, aber welche Einflüsse auf den letzten 1000 Jahren dabei waren, also aus welcher Region (Europa, Asien, Afrika usw) schon.... Es gibt ja so gut wie kein Land das heute die gleichen Grenzen hat wie vor 100, 500 und 1000 Jahren!

Was möchtest Du wissen?