Kann ich zwei Doppelschwingspulen Subwoofer an einen Mono - Verstärker anschließen?

3 Antworten

Dein angegebener Amp ist 1-Ohm-stabil und liefert dann rein rechnerisch 800 W RMS. Wäre jetzt bissel mager für die 600-W-Subs...

Man muss nicht von der gleichen Marke kaufen. Ob das besser harmoniert, kann im Einzelfall vielleicht stimmen, und wenn, dann nur im HiFi-Bereich. Also bspw. eine Brax-Endstufe mit einem Brax-Lautsprechersystem.

Wenn zwei von den Woofern, würde ich auf 2 Endstufen abstellen, die jeweils um die 600 W an 2 Ohm liefern.

Der Verstärker liefert doch 1200 Watt an 1 Ohm und 800 Watt an 2 Ohm also wäre es doch möglich 2 auf den Verstärker anzuschließen

0

Die 1200 Watt an 1 Ohm stehen auch auf Pioneer.de ;)

0
@DerSchaich

Hab ihn leider verwechselt mir dem 8601... Ja, der kann mit 1.200 W RMS an 1 Ohm die Woofer beliefern. Aber hier um so wichtiger: Extra Stromkreis mit Relaistrennung und Pufferung!

0

Fassen wir es mal kurz :

Ein Lautsprecherchassis mit "Doppel-Schwingspule" ist dafür gedacht, die nicht direkt ortbaren Tieftöne eines Stereo-Systems über einen einzelnen Lautsprecher platzsparend zu realisieren. Nur dazu dient diese Technologie vom Zweck her.

Also hast Du dann die Wahl zwischen 2 Subs mit je eigenem ( Mono- ) Verstärker und einfacher Schwingspule, oder 2 Lautsprechern ( Subs ) an einer Stereo-Endstufe, oder einem Tiefton-Chassis mit Doppel-Schwingpule an einem Stereo-Amp in einem einzigen Gehäuse.

Nur das ist der Zweck von diesen Tiefton-Chassis mit doppelter Schwingspule.

1 Mono-Amp an einem TT-Chassis mit DS parallel geschaltet bringt Dir daher nichts für Stereo oder Dolby X.

Was meinst du mit das bringt mir nichts für Stereo oder Dolby X?

0

Und ist es nun möglich beide Subwoofer an diesen Verstärker anzuschließen oder nicht, denn das ist mir noch nicht klar und ob es dadurch irgendwelche Vor - oder Nachteile gibt.

0
@DerSchaich

"Stereo" ( Zwei unabhängige Kanäle ) bedeutet halt bei der musikalischen Signalübertragung solcher Anlagen, dass die Tonsignale des rechten und linken Kanals nicht 1:1 identisch sind.

Daher empfehle ich Dir für die geplante Verwendung eines TT-Chassis mit Doppel-Schwingspule auch einen Stereo-Amp.

Für eine theoretische Verdoppelung der Lautstärke müsstest Du ohnehin in etwa 4-fache Verstärkerleistung auffahren.

So musst Du aber auch nichts "brücken" ohne die realen statt lediglich der theoretischen Auswirkungen zu erfahren.

1

Ok jetzt habe ich das verstanden was du geschrieben hast, jedoch wenn ich beide Subs an einen Verstärker klemme dann bekommen beide nicht exakt die selben Signale, aber mir leuchtet das noch nicht ein denn es ist ja ein monoblock der nur ein einziges Signal abgibt deshalb sollte dies doch gleich sein und die Leistung des Verstärkers reicht für 2 Subs wenn ich mich irre klärt mich bitte auf :)

0
@DerSchaich

Basssignale im Subwooferbereich (<100 Hz) sind bis auf wenige Ausnahmen kanalidentisch!

1

Ich habe diese beiden Produkte im Kopf weil ich dachte das zwei Produkte von Pioneer bestens harmonieren müssten und diese meine Ansprüche erfüllen. Außerdem interessiert es mich ob das was ich mir da jetzt zusammengedacht habe auch umsetzbar ist :)

Ab wann lohnt sich n Kondensator im Autohifi-System?

Ich hab n 20cm²-Kabel von der Batterie. Vorne ein 4-Kanalverstärker mit jeweis 60W RMS, und 2x Subwoofer mit jeweils 50W RMS (150W MAX).

Sollte ich da n Kondensator hinterknallen? Lohnt das?

Danke

...zur Frage

Aktiv-Subwoofer ultra leise?

Hallo, habe mir heute einen gebrauchten Subwoofer geholt mit Endstufe. Habe alles angeschlossen und festgestellt dass der Bass ziemlich leise und schwach ist... Ein Lautsprecherkabel habe ich gefunden, aber bin mir nicht von fester Überzeugung dass es passt. Das Lämpchen an der Endstufe leuchtet grün und leitet die Musiksignale an den Woofer weiter, aber der spuckt nur leise Bässe aus.. Ich bin selbst nach langer Suche im Internet nicht fündig geworden... Kann es am Lautsprecherkabel liegen dass dieses nicht passt oder damit etwas ist? MfG...

...zur Frage

Frage zu Subwoofer/ Verstärker- Kombination

Hallo,

ich habe einen Pioneer TS- 259 D4 mit einer Nennleistung von 350W RMS. Als Endstufe habe ich eine Ground Zero mit 375 W RMS ausgewählt. Doch bis da hin habe ich hier noch einen MAC Audio MPX 4000 4- Kanal Verstärker rumliegen, welcher aber maximal 2x160W RMS Leistung bringen kann.

Meine Frage wäre, ob ich meinen Subwoofer bedenkenlos und Gefahren über diese Endstufe laufen lassen kann, bis ich die Ground Zero habe ?

Gruß

Padde

...zur Frage

Welche Endstufe für einen Subwoofer?

Guten Abend Leute, Ich habe mir einen Gladen Sqx Subwoofer gekauft nur check ich des alles noch nicht mit der Endstufe! Es gibt Endstufen mit 2 und 4 Kanälen, ich schätze ich muss eine mit 2 Kanälen kaufen wenn ich einen Subwoofer daran anschließen will. Und habe mal gehört dass man extra einen Subwoofer ausgang an der Endstufe brauch dass nur Bass aus dem Sub herauskommt. Und eine Sache noch, wie viel Watt brauch die Endstufe? Ich weiß dass ein bisschen mehr Watt an der Endstufe als der Subwoofer hatt empfehlenswert ist, aber wie weiß ich wie viel Watt der Sub und die Endstufe hat? Einmal z.b. steht bei der Endstufe die Watt anzahl die sehr hoch ist (was angeblich nicht stimmt) und dann noch die Sinus Rms Anzahl oder so.. Was soll ich da glauben? Bei dem Sub in der Beschreibung steht nur 600/900 Watt.. Ja was jetzt? :D. Außerdem sollte man bei Endstufe und Sub die gleiche Ohm Zahl haben oder? (Habe damals in MNT nicht aufgepasst..:/

Vielen Dank im vorraus, ich will doch schließlich auch nur dass mein Subwoofer mit der richtigen Endstufe richtig rummst!!

MFG Leon Leisinger!

...zur Frage

2 Endstufen an einen Subwoofer anschließen

Ich habe einen Subwoofer (JBL GT 5 1204 BR) mit 1.100 Watt max [275 RMS]; und zwei mal eine Endstufe (Kenwood KAC-749s) mit 500 Watt max [ gebrückt auf 2 Kanal 120 * 2 RMS bei 2 Ohm];

Kann ich die beide an den Subwoofer anschließen? Wie würde die Schaltung aussehen? Kann 4 Kanäle brücken, sodass ich 1*240 RMS hab?

...zur Frage

4 Kanal Endstufe an einen Subwoofer anschließen?!

Hi, Ich hab folgende Systeme:

Subwoofer:

Emphaser EI12-P6 Datenblatt: Frequenzgang: 20 - 100 Hz Nennimpedanz: 4 Ohm Empfindlichkeit (1W/1m): 89 dB Nennbelastbarkeit: 250 Watt RMS

Verstärker:

Lightning Audio LA-4100 (http://www.lightningaudio.com/products/product_details.asp?item_id=117869)

Wie schließe ich die oben genannten Teile richtig an? Ausgänge am Verstärker Brücken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?