Kann ich meinen Hund 3 Wochen kostenlos ins Tierheim abgeben?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Inseriere in einem Wochenblatt, dass du einen Tierfreund suchst, der deinen Hund für diese Zeit übernimmt, gib das Futter dazu und die Adresse des Tierarztes, der ihn sonst behandelt, falls mal etwas wäre. Ich glaube, du könntest da mancher Familie Freude damit machen, die wegen Urlaubsreisen oder der finanziellen Seite nicht dauernd einen Hund halten möchten. So ein Inserat kostet oft nur ein paar Euros und ich könnte mir schon vorstellen, dass dein Hund da auch viel liebevoller gehalten wird, weil mehr Zeit für ihn allein da ist, als in einer Tierpension oder im Tierheim. Ich wünsche dir alles Gute für deine OP.

es gibt auch im Internet Seiten, die Anzeigen kostenlos anbieten. Markt.de z.B.

Aber vergiß nicht, dir alle Daten geben zu lassen, vorher Zuhause besuchen etc.

0

mein entlaufener Hund wurde ins Tierheim gebracht, dort hat man mir für einige Tage 120 Euro abgepresst, außerdem mußte ich noch 116 Euro der Feuerwehr bezahlen. Von wegen kostenlos. Mein Hund kam nach seinen Eskapaden immer von alleine zurück. Für diese Hundeentführung war mein Widerspruch Zwecklos. Die Liebe zu den Tieren im Tiergarten geht auch da durch den Geldbeutel. Gib Deinen Hund, wenn nicht anders möglich, in eine Tierpension, dort ist er besser versorgt und kostet auch nicht mehr.

dann sorge doch einfach dafür, dass dein hund nicht abhaut, dann musst du auch keinen aufenthalt im th bezahlen. das ist doch deine verantwortung.

0

das klingt aber, als wenn Dein Hund häufiger ausbückste, na da biste aber wirklich selber schuld, schließlich hast Du die verantwortung für das Tier. Mir wäre alles Geld der Welt Wert mein Tier wieder zu bekommen, aber so was passiert nicht...er ist mit mir fest verwurzelt und würde nicht im Traum daran denken abzuhauen und wenn, würde ich einen passenden Zaun kaufen und es 2ausbruchssicher" gestalten....so einfach ist das

0

Wieso haut dir dein Hund immer ab? Was ist los mit dir? Deinem Hund kann alles mögliche passieren, bis zu tötlichem Unfall. Du hast eine Aufsichtspflicht und kannst auch angezeigt werden. Die 236 Euro hättest du besser in eine Hundeschule investiert. Meine Hunde kämen nie auf die Idee, abzuhauen und das "Rudel" zu verlassen. Sie werden geistig und körperlich ausgelastet.

0
@hundini

Hundini@ ... Danke, genau das Gleiche wollte ich noch nachtragen...LG Buddysuperdog

0
@hundini

Deine Hunde sind entweder alle impotent, oder kastriert und ihrer Freiheit beraubt. Arme Kerle. Mein Hund hat es immer gut bei mir gehabt, und durfte auch ab und zu ein Weibchen vernaschen. Dir sollte man ein Halsband mit Leine verpassen, damit Du erfährst, was ein Hund fühlt, wenn er seine Freiheit beraubt ist.

0

Unser (sehr großes) Tierheim hier nimmt nur Tiere auf, die zur Vermittlung freigegeben werden. Für Urlaub (oder auch Krankenhausaufenthalt) würde ich auch eh eine Tierpension suchen, oder - noch besser - den Hund bei Freunden/Verwandten unterbringen.

Was möchtest Du wissen?