Kann ich den Hund einfach so ins Tierheim bringen, ohne das mein Vater ihn zurückholen kann?

20 Antworten

Natürlich darfst du das nicht! Es gibt viele Hofhunde, deren Job ist es den Hof zu bewachen. Ich gehe mal stark davon aus, dass der Hund nicht den ganzen Tag allein im Hof ist. Da gibt es doch auch noch andere Tiere und Menschen oder?

scho-- aber der rotti ist erst 4 monate alt .wäre es eina usgewachsener hund ,okay aber einen welpen muß man nun mal erst an seine aufgabe heranführen.

0
@makazesca

Ja natürlich, hab nicht gewusst, dass es noch ein Welpe ist, steht ja nicht in der Frage...

0
@Goodnight

ja, das hat er weggelassen, weil er weiß, welche Antworten er dann bekommt.

Man kann nur hoffen, daß es für diesen Hund schnell vorbei ist. Ein Hundkind in einer Hütte sich selbst zu überlassen, nachts draußen zu lassen, ist das Allerletzte. Alle Hundelute hier haben schon die Schnauze voll. Wir haben uns schon die Fingerwund geschrieben und es ist nix passiert. Ich glaube auch langsam an einen TROLL.

2
@Terezza

Nein, ich habe es vergessen - Nicht mit Absicht weggelassen.

Weißt du.. Ich bin wirklich ein sehr netter Junge, der Kritik gut annehmen kann, und eine normale Unterhaltung mit einer Person führen kann.

Außerdem respektiere ich Erwachsene, aber mir wird das nun echt zu viel.

Ich habe wirklich vieles für den Hund getan, ob du es mir nun glaubst oder nicht, ist mir soziemlich egal, weil ich noch ganz andere Probleme habe. Ich bin ein pubertierender Junge mit zusätzlichen Problemen die nicht jeder hat. Wenn ich mir aber sagen lasse, das ich nichts versucht habe, dann werde ich ziemlich wütend.

Ich werde jetzt nicht weiter auf dein Kommentar eingehen, Ende.

0

Es wäre bestimmt besser, wenn dein Vater einsieht, dass er keine Ahnung von der Hundehaltung hat.. Du könntest aber auch eine anonyme Meldung bei einem Tierschutzverein oder Veterinäramt machen und so tun, als ob es die Nachbarn gewesen sind oder so.. Ich würde dabei auf jeden Fall nicht tatenlos zusehen!

Ich bin mir ehrlich gesagt selber nicht sicher ob ich im Recht bin. Der Hund wird im Hof gehalten und es wird sich mit ihm beschäftigt, aber er darf eben nicht ins Haus. Meinst du, ich wäre im Recht wenn ich beim Tierschutzverein anrufe? Ich werde mich garantiert nicht als Nachbar ausgeben... Das könnte man vielleicht so machen, aber jede kleinste Lüge belastet mich sehr.. So bin ich nunmal...

Ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll, um meinen Vater davon zu überzeugen.

0
@Hackfleisch123

Wenn er eine beheizbare Hundehütte hat und nicht angeleint ist, dann wird niemand was machen können, auch wenn es für den Hund selber viel besser wäre, wenn er im Haus wäre bei seinem "Rudel".. Du musst dich auch nicht als Nachbar ausgeben, sondern einfach sagen, dass du anonym bleiben möchtest. Aber deinem Vater müsstest du halt trotzdem sagen, dass du keine Ahnung hast wer das war und das willst du ja nicht.. Ruf doch einfach mal beim Tierschutz an und frag wie du das am besten regeln könntest, ohne gross Streit zu suchen. Die haben bestimmt gute Tipps für dich!

0
@KleinToastchen

@kleintoastchen -- es geht hier zunächst um die handhabung eines sehr jungen welpen um die prägungsphase, um die zeit des vertrauen findens

0
@makazesca

Ja, aber auch der Tierschutzverein kann nur Stunk machen. Letztendlich beschlagnahmen kann ja nur das Veterinäramt. Und beim Veterinäramt hängt es wiederum sehr vom jeweiligen Tierarzt ab. Es gibt auch immer noch so verschrullte Tierärzte, die Hunde für seelenlose, instinktgesteuerte Organismen halten... :(

0

Hallo, so einfach ins Tierheim bringen kannst du den Hund nicht, da er dir nicht gehört. Ich glaube du hast die beste Möglichkeit deinem Hund zu helfen, indem du dir so viel wie möglich von den guten Büchern reinziehst, die du genannt bekommen hast. Und ihn "unterstützt" so gut es geht. Der Tierschutz kann dir auch nicht helfen, wenn dein Vater nicht gegen irgendwelche Gesetze verstößt, also sieht es nicht gut aus. Das Problem ist nicht dass dein Hund "gequält" wird, sondern dass er einfach "kein glücklicher zufriedener Hund" sein wird. Außerdem besteht eben die Gefahr, dass er zum Angstbeißer wird. Aber das wird dann entweder ein FAmilienmitglied oder ein zufälliger Passant erfahren müssen. Nehme verschiedene Freunde mit zum Gassi gehen, die einfach nur neben euch mitlaufen, damit er sich wenigstens an Menschen gewöhnt. Natürlich wurden Hunde auch früher schon in Zwingern gehalten, aber da wurden irgendwelche Krankheiten wie Schmerzen im Bewegungsapparat oder Nierenprobleme auch weitgehends ignoriert und die Hunde sind einfach nicht so alt geworden. Dein Vater ist von seiner Entwicklung her eben im vorherigen Jahrhundert stehen geblieben. Wünsche dir (jetzt schon) zu deinem nächsten Geburtstag einfach eine Alarmanlage, denn keine andere Funktion hat der Hund in den Augen deines Vaters. Vielleicht wird er dann einsichtig. Allerdings ist die Uhr für deinen Rotti dann sowieso schon abgefahren. Ex und Hopp!

Einige Bücher haben wir hier, und außerdem steht mir noch das Internet zur Verfügung... Ich habe mich sehr viel belesen, und ich weiß nicht wie ich meinen Vater das noch klar machen soll. Letztens habe ich eine gescheuert bekommen, weil ich gesagt habe das seine Erziehung dämlich sei... Er sagte, es wird so bleiben weil er das entschieden hat.

Ich mache das bestmögliche draus, aber ich will das der Hund glücklich wird - doch leider bin ich machtlos.. Ich weiß nicht wie ich meinen Vater überreden soll.. Unmöglich wahrscheinlich

Ständig kommt er mit der selben Begründung: "Es werden mehr Hunde im Hof gehalten, als im Haus", "Es ist ein Rottweiler, den hält man draußen!", "Ich habe das so entschieden, so wird's gemacht", "Unser voriger Hund war auch im Hof, hat der deiner Meinung nach einen glücklichen Eindruck gemacht?", "Vormittags ist ständig jemand bei den Hund, und später wird mit ihm immer mal Gassi gegangen".

0
@Hackfleisch123

Den Rat, das mit den Gassi gehen, nehme ich mir zu Herzen. Danke für den Tipp. Auch alle anderen Ratschläge habe ich angenommen.

0
@Hackfleisch123

Ist in deiner "Schatzkiste" das Alpha-Syndrom von Anders Hallgren auch dabei? Da kannst du ihm mal wichtige Seiten, die kurz und prägnant sind, unter die Nase halten. Du darfst deinem Vater nicht sagen, dass seine Erziehung "dämlich" ist, dann wirst du natürlich auf Widerstand stoßen. Geh nicht so stark auf Konfrontation, damit er "sein Gesicht nicht verliert".

0
@Hackfleisch123

Bei E-Bay habe ich es auch gesehen. Mal ganz ehrlich, wenn ihn das Buch nicht überzeugt, dann hilft aus meiner Sicht nichts mehr!

0
@Hackfleisch123

Bei E-Bay habe ich es auch gesehen. Mal ganz ehrlich, wenn ihn das Buch nicht überzeugt, dann hilft aus meiner Sicht nichts mehr!

0
@NoradieHexe

Ich bezweifle sehr das ihn ein Buch überzeugen wird.

Ich vermute erst, wenn es ihn viele Leute/Experten/Hundebesitzer gesagt haben, und momentan haben ihn 2 zu seiner Hundehaltung zugestimmt.

Da er nie Zeit hat, kann ich mit ihn aber auch kein Termin mit Hundeexperten vereinbaren. Höchstens Sonntag hat er Zeit, aber da wird ja wohl keiner arbeiten wollen. ..

0
@Hackfleisch123

Also die, die der Haltung zugestimmt haben, brauchen gar nicht erst zu kommen, die machen den Rest nur noch ganz kaputt! ich glaube inzwischen wirklich, dass du mit deinem bauchgefühl am weitesten kommst. leiste dir das buch, es lohnt sich wirklich für dich.

0

Kangal Hund aus dem Tierheim holen?

Hallo
Ich und mein Freund haben uns entschieden einen Hund anzuschaffen.
Wie beide haben selber unser Leben lang schon Erfahrungen mit Hunden ( Rottweiler, Schäferhund, bordercollie etc. ). Nun hat es uns die Hunderasse Kangal sehr zugesagt. Wir leben beide auf einem großen Hof und der Hund wäre die ganze Zeit draußen und dürfte ihn bewachen außer abends da würde er natürlich mit rein kommen. Nun zu meiner Frage : Da der Kangal ja nicht immer ganz einfach ist kam nun die Frage auf wenn wir einen aus dem Tierheim nehmen würden, ob der unter Umständen völlig verkorkst sei und ob man das wenn das Tier schon älter wäre noch wegerziehen könnte ?
Lg

...zur Frage

Tierabgabe im Tierheim Kostenlos?

Wir haben einen neugeborenen zuhause ! Der Hund ( Rottweiler Bernersennenhund Mischling ) ist nicht gut auf das Baby zu sprechen ! Da Arbeitslosengeld 2 Bescheid vorliegt ist es möglich das Tier kostenlos im Tierheim Berlin abzugeben ? Über viele schnelle Antworten wäre Ich sehr dankbar da die Zeit uns im Nacken sitzt !

Wir würden den Hund natürlich auch in liebevolle Hände abgeben. Ein neuer Besitzer mit Garten oder Hof wäre Perfekt !

...zur Frage

Tierheim? gibt es eine Frist und kann man sein Tier zurückholen?

Wenn man ein Tier im Tierheim angibt (Ich habe einen Kater und ein Hund und würde beide niemals abgeben, also keine blöden Kommis bitte^^) wie lange werden die dann dort behalten, bevor sie "eingeschläfert" werden,,, und kann man sein eigenes Tier auch wieder abholen wenn man sich umentschieden hat?

...zur Frage

Kann ich einen Rottweiler draußen halten?

Guten Abend,

ich bin daran interissiert mir einen Rottweiler anzuschaffen. Es wäre mein erster Hund und ich bin in dem Gebiet ein Anfänger. Allerdings hatte mein Vater schon seine Erfahrungen mit Hunden. Wir leben zu zweit in einem Einfamilienhaus und deshalb wäre ein Hund eine große Bereicherung für uns.Wir verfügen über einen großen garten mit 2 Gartenhäusern. Meine Frage wäre, ob es möglich ist den Hund draußen zu halten wenn ich ein Gartenhaus passend dazu umbaue.Ich bedanke mich im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Rottweiler Erziehung schwerer?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und habe mit meiner Mutter vor ein paar Wochen einen Welpen (Rottweiler mädchen) geholt. Der Rottweiler kam aus sehr schlechten Bedingungen und meine Mutter hat ihn geholt, da sie Mitleid mit dem kleinen Hund hatte ( hatten uns vorher schon nach einem Hund in der Richtung erkundigt, also wollten auch so einen Hund, aber eigentlich einen Mischling der nicht so groß wird, wegen meiner Mutter)(haben leider keinen Stammbaum\ kennen die Elterntiere nicht). Sie ist jetzt ca 11 Wochen alt. Ich kümmere mich hauptsächlich um den Hund und werde es auch später, da der Hund viel ausgelastet werden muss und meine mutter das nicht mehr schafft. Ich gehe seit letzter Woche auch mit ihr in die Hundeschule. Sie hat zwar hier und da ihre kleinen Macken, aber im großen und ganzen ist sie ein sehr ausgeglichener Hund (bis jetzt). Meine Mutter macht sich sorgen da der Rottweiler so einem Ruf hat und auch da er ein sehr großer Hund wird. Ich nicht weil ich denke das alles die Erziehung ist. Dennoch lese ich viele verschiede Sachen im Internet. Ich weiß das der Rottweiler eine strenge Hand braucht, weil wenn er nicht gut erzogen ist, kann das bei so einem Hund schwere Konsequenzen haben. Meine Frage ist jetzt: ist die Erziehung bei einem Rottweiler schwerer als bei anderen Rassen? Und Vorfallem: Liege ich vielleicht falsch und ist nicht WIRKLICH 100% ALLES die Erziehung und neigen Rottweiler tatsächlich etwas mehr dazu zu zu beißen?

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten .✌🏻✌🏻

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?