Muss ins Krankenhaus und habe niemanden für meinen Hund, was nun?

8 Antworten

Verwandte, ansonsten frag am besten einen Tierarzt, der weiß entweder was, oder er nimmt den Hund sogar persönlich, das war bei mir auch so. Ich bin damals eine Woche nach Afrika geflogen und konnte den Hund nicht mitnehmen. Der Tierarzt hat ihn aber sehr gerne genommen und sich so gut um ihn gekümmert wie es geht, er ist ja schließlich Tierarzt und weiß was er tut^^

Meist kann dir Tierhilfe (welche es fast in jeder stadt gibt) dich an eine gute pflegestelle vermitteln :) Da es eine absehbare zeit ist dürfte das wirklich kein problem sein.

Ja, spricht mit dem Tierschutzverein in deiner Nähe. Tierheime nehmen in solchen Fällen Tiere auf. Es kostet zwar auch etwas, aber das sind meist sehr humane Preise, die du evtl. auch abzahlen kannst.

Wahrscheinlich hast du daran schon gedacht, aber für den Fall falls nicht: Frag Bekannte, Familie, Nachbarn

Ich würde als erstes mal meine Nachbarn fragen, dann kann er in seinem gewohnten Revier bleiben.. Familie scheint ja nicht zu gehen sonst wärst du sicher selbst drauf gekommen.  Ansosnten vielleicht mal beim Tierarzt anfragen oder auch im Tierheim. Das kostet zwar normalerweise auch was, wenn sie sozusagen als Hotel gebraucht werden, aber vielleicht sind sie so nett und lassen dich die Kosten abarbeiten. Viel Erfolg bei der Unterbringung deines Hundes und gute Besserung,

Was möchtest Du wissen?